Crowdfunding-feedback-phase
Eine Gruppe von Accounts schreibt in der Wikipedia mit an Artikeln über Pestizide, Insektizide, Herbizide und diverse giftige Stoffe. Dabei wurden Bezüge zur möglichen Krebsgefahr mehrerer Stoffe ‚bearbeitet‘.
Start level 600 €

About this project

Funding period 10/17/22 11:59 PM
Realisation 9/2022 bis 2/2023
Start level 600 €

Das Geld fließt vollständig in: Die Recherche, Kosten des Crowdfundings, Umsatzsteuer (7%), freiwillige Startnext-Unterstützung (7%), Startnext-Gebühren (4%).

Category Journalism
City Bonn

Project description show hide

What is this project all about?

Durch das erfolgreiche Crowdfunding "Was treibt die Pharma-Industrie auf Wikipedia?" konnte ich Unregelmäßigkeiten beim deutschen Wikipedia-Eintrag über Glyphosat aufdecken, einem Stoff, der unter Krebsverdacht steht.

Im Rahmen der Recherche bin ich auf eine Gruppe von Wikipedia-Accounts gestoßen, die in großem Umfang an Wikipedia-Artikeln rund um Pestizide, Herbizide und verschiedene giftige, umweltschädliche und hormonstörende Stoffe mitschreiben. Die Accounts haben anscheinend systematisch in unterschiedlichen Wikipedia-Artikeln Bezüge zu einer möglichen Krebsgefahr der jeweiligen Substanz ‚bearbeitet‘. Darunter sind auch die Wikipedia-Einträge über zwei Insektizide. Die betroffenen Wikipedia-Einträge werden tagtäglich von einer Vielzahl von Menschen gelesen.

Der bearbeitete Themenkomplex umfasst Hunderte Artikel. Es geht um Tausende Edits über einen Zeitraum von mehreren Jahren, die es auszuwerten gilt, um einen Überblick zu erhalten. Das macht die journalistische Arbeit leider sehr aufwändig. Ich bin bereits seit März an dem Thema dran. Das Ergebnis der Recherche soll online veröffentlicht werden.

What is the project goal and who is the project for?

Das Ziel ist, möglichst viel darüber herauszufinden, wer an den genannten Artikeln im Chemie-Bereich Bereich auf Wikipedia mitschreibt und wer dort was einfließen lässt. Das Hauptziel ist, auf mögliche Manipulationen zu stoßen.

Zielgruppe:
- Alle Menschen, die gelegentlich in Wikipedia lesen
- Alle Menschen, denen richtige Informationen in der Wikipedia wichtig sind
- Alle, die unabhängigen freien Journalismus per Crowdfunding unterstützen möchten

Why would you support this project?

- Weil freier investigativer Journalismus inzwischen ohne neue Finanzierungskonzepte und zusätzliche Finanzierungsquellen kaum noch zu realisieren ist. Ich setze hier auf die Crowd, Leser*innennähe und Ownership anstatt auf Paid Content, Werbefinanzierung oder institutionelle Geldgeber mit Eigeninteressen.

- Weil bei den Crowdfundingrecherchen von mir bislang immer etwas Interessantes herauskam, was die Unterstützer*innen später gerne erfahren haben.

- Weil die Wikipedia ein tolles Projekt ist, aber kritische journalistische Recherchen zur Wikipedia und ihren (Chemie)inhalten wesentlich weniger Funding erhalten als die Wikipedia mit ihren Millionenspenden.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Das Geld fließt in meinen Lebensunterhalt als freier Journalist. Ich kaufe mir damit Lebensmittel, um durch die Tage zu kommen, an denen ich am PC sitze und für Euch zum Thema recherchiere/arbeite. Dabei habe ich auch Kosten für Folgendes: Telefon- und Internetkosten, Miete, Strom, Kranken- und Rentenversicherung, Mitgliedsbeitrag Journalistenverband, berufliche Versicherungen, ...
Ich habe seit März Dutzende Stunden auf eigene Kosten zu dem Themenkomplex recherchiert.

Who are the people behind the project?

Marvin Oppong (*1982) ist freier Journalist und Dozent aus Bonn. Im Fokus seiner Berichterstattung stehen Korruption, Lobbyismus, Datenschutz und Medienthemen. Oppongs Beiträge erschienen bisher unter anderem in den Nachrichtenmagazinen SPIEGEL und stern, in der Wochenzeitung DIE ZEIT, ebenso wie in den Tageszeitungen Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau oder dem Nachrichtenportal SPIEGEL ONLINE. Weitere Veröffentlichungen der Recherchen strahlten NDR und WDR in TV-Sendungen aus.

Support now 

Discover more projects

share
Was treibt die Chemie-Industrie auf Wikipedia?
www.startnext.com