Crowdfunding finished
Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB
Unser Ziel ist es, eine filmische Dokumentation über Franz Jacobi, den Gründer des BVB, und seine Mitstreiter zu erschaffen - mit der Leidenschaft echter BVB-Fans!
217,891 €
Fundingsum
2,942
Supporters
Privacy notice
Privacy notice
 Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB
 Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB
 Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB
 Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB
 Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB

About this project

Funding period 6/20/13 10:09 AM - 10/4/13 11:59 PM
Start level 120,000 €
Category Movie / Video
City Dortmund

Project description show hide

What is this project all about?

Wir wollen mit diesem Projekt die Anfangszeit und die ersten Jahre unserer Borussia festhalten und den Borussen ehren, ohne den alle heutigen Erfolge nicht möglich gewesen wären: Franz Jacobi. Zum ersten Mal überhaupt soll die Gründungsgeschichte des BVB als filmische Dokumentation festgehalten werden. Wir wollen hiermit unseren Gründungsvätern und ganz besonders Franz Jacobi als treibender Kraft der Frühphase ein Denkmal setzen und die Geschichte des BVB für nachfolgende Generationen bewahren.

What is the project goal and who is the project for?

Am Ende soll ein dokumentarischer Film von etwa 60 bis 90 Minuten Dauer entstehen, der sich an alle BVB-Fans richtet: Sowohl an diejenigen, die bereits mit der Geschichte des BVB vertraut sind, als auch an jene, die bisher eher weniger wissen, weil sie z.B. altersbedingt noch nicht so lange Anhänger des Vereins sind. Wir wollen mit dem Film nicht nur Zeitgeschichte erzählen, sondern auch die Aussagen der letzen Menschen, die Franz Jacobi noch persönlich kannten, für alle Zeiten bewahren. Am 20.07. diesen Jahres wäre Franz Jacobi 125 Jahre geworden. Wir peilen die Premiere des Filmes zu seinem 126. Geburtstag am 20.07.2014 an.

Why would you support this project?

Wir finden, dass wir - die BVB-Fans - die Geschichte unseres Vereins selbst erzählen sollten. Und dieser Film ist ein Film für die BVB-Fans. Für niemanden sonst. Ein Film von Borussen für Borussen. Hilf mit unsere Geschichte zu bewahren! Wenn Du es nicht tust, wer dann?

How will we use the money if the project is successfully funded? 

„Am Borsigplatz geboren – Franz Jacobi und die Wiege des BVB“ soll ein Film werden, der den Ansprüchen der modernen Medienwelt in allen Aspekten gerecht wird. Wie der fertige Film genau aussehen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht zu sagen.

Die Produktion steht natürlich in großer Abhängigkeit einer erfolgreichen Finanzierung und den Handlungsmöglichkeiten, die sich daraus ergeben. Ein Projekt dieser Größenordnung ist nicht „nebenbei“ zu stemmen und bedarf nicht nur einer fundierten Recherche, sondern auch der Zusammenarbeit mit professionellen Kameramännern und Cuttern. „Am Borsigplatz geboren“ ist ein anspruchsvolles Vorhaben. Da das alles Geld kostet, werden die Möglichkeiten mit zunehmendem Budget aber auch besser.
Ein paar Anhaltspunkte, wie wir uns die Gestaltung des Films vorstellen, seien hier aufgeführt:
Schon jetzt ist davon auszugehen, dass der Film viele Fotos dokumentieren wird – authentische Originaldokumente dieser Zeit. Neben den bekannten Aufnahmen wird es dabei auch um neue Fundstücke gehen, die ihm Rahmen der Recherche entdeckt werden.

Darüber hinaus soll es natürlich zum einen Dreharbeiten an Originalschauplätzen geben, zum anderen sind Interviews mit Angehörigen von Franz Jacobi und seinen Mitstreitern, sowie (idealer Weise) mit Zeitzeugen, die die Gründer noch persönlich kannten, geplant.

Ein weiteres mögliches Element ist das so genannte „Re-Enactment“, das historisch korrekte Nachstellen wichtiger Eckpunkte historischer Ereignisse. Ob – und wie – diese ganz besondere Aufbereitung von geschichtlichen Fakten möglich ist, hängt tatsächlich vom Budget ab, denn diese szenische Nachstellen ist mit entsprechend großem Aufwand verbunden (Statisten, Location, Requisite, Kostüme, etc).

Ein zusätzliches sinnvolles Element kann auch die „3D Animation“ sein. Mit dieser Herangehensweise kann man etwa nicht mehr existente Ort wie den „Wildschütz“ oder die „Weiße Wiese“ für den Zuschauer erlebbar machen. Je nach Rechercheergebnissen und Budget sind hier verschiedene Ansätze möglich: So könnte zum Beispiel der Spiegelsaal des „Wildschütz“, von dem es nach jetzigem Kenntnisstand keine Fotos gibt, mittels graphischer Animation zum Leben erweckt werden.

Um diese Elemente einsetzen zu können brauchen wir ein Budget von mindestens 250.000€, die wir uns hier als Fundingziel gesetzt haben.

Who are the people behind the project?

Das Kernteam hinter „Am Borsigplatz geboren“ besteht aus drei Personen, die federführend für den Film verantwortlich sind und die Fäden in der Hand halten. Alle Drei sind glühende Fans des BVB und in der Dortmunder Fanszene aktiv.

Der Antrieb zu diesem Projekt entspringt dem ganz persönlichen Wunsch, die Gründungsgeschichte von Borussia für künftige Generationen zu bewahren.

Darüber hinaus bringen alle Drei Erfahrungen im Medienbereich mit und sind in der Lage, ein Projekt dieser Größenordnung zu stemmen.

Bei aller Romantik, die uns antreibt: Wenn es um die Erstellung von Filmen geht, muss Professionalität an den Tag gelegt werden, damit Eure finanzielle Unterstützung auch möglichst effektiv zur Umsetzung des Filmes eingesetzt wird. Und zwar ohne dabei das Feuer zu verlieren, das uns, wie alle Fans antreibt.

Gregor Schnittker

Arbeitet als freier Journalist für den Bereich „Sport“ beim ZDF und ist als Moderator für die „WDR Lokalzeit aus Dortmund“ tätig. Darüber hinaus hat er diverse Bücher über die Borussia geschrieben, so z.B. das aktuelle Werk „Unser ganzes Leben“ über die Fans des BVB.

Jan-Henrik Gruszecki

Hat Geschichte und Journalismus studiert. In den fünf Jahren, in denen er in Buenos Aires lebte, hat er ein Unternehmen für Stadtführungen mit Fußballhintergrund aufgebaut. Die Recherche von Fußballgeschichte und ihre Aufbereitung ist ihm vertraut.

Marc Mauricius Quambusch

Ist seit 20 Jahren im Fernsehgeschäft tätig und hat zahlreiche Formate für öffentlich-rechtliche und private Sender entwickelt und umgesetzt. Dabei ist er sowohl mit „Fiction“ als auch mit „Non-Fiction“ vertraut. Seine letzten Filme war die „Verrückt nach Fußball“-Reihe für das ZDF bzw. ZDFinfo.

Produktionspartner: Riesenbuhei Entertainment

„Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Geschichte des BVB“ soll in Zusammenarbeit mit der Riesenbuhei Entertainment GmbH entstehen. Die Firma produziert seit zehn Jahren TV- und Internetformate für öffentlich-rechtliche sowie private Sender und für Industriekunden. Riesenbuhei stellt die Produktionsinfrastruktur, um den Film professionell umzusetzen und betreut die Umsetzung.

Support now 

Discover more projects

share
Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more