<% user.display_name %>
UckerMarker - Multimediale Landkarte einer unterschätzten Region
Wer die Uckermark kennt, schwärmt von ihren Landschaften, ihrer Ruhe und Langsamkeit. 2013 hat die Region den Preis als nachhaltigste Tourismusregion Deutschlands bekommen. Aber : Vielen ist die Uckermark völlig unbekannt und ihr Image in den Medien ist geprägt von Wegzug, Strukturschwäche, Einöde und sozialen Problemen... Die multimediale Online-Plattform UckerMarker will neues Licht auf die Region werfen! Unseren längeren Projekt-Trailer gibt es hier: http://vimeo.com/92117484
15,255 €
60,000 € 2nd Funding goal
165
Supporters
Project successful
 UckerMarker - Multimediale Landkarte einer unterschätzten Region
 UckerMarker - Multimediale Landkarte einer unterschätzten Region
 UckerMarker - Multimediale Landkarte einer unterschätzten Region
 UckerMarker - Multimediale Landkarte einer unterschätzten Region

Project

Funding period 5/13/15 11:29 AM o'clock - 8/4/15 11:59 PM o'clock
Realisation period ab Juli 2015
Funding goal 15,000 €
2nd Funding goal 60,000 €

Mit 15.000€ können wir UckerMarker starten und erste Beiträge zu verschiedenen Themen produzieren! Wir können so einen lebendigen Eindruck geben, wie wir uns UckerMarker vorstellen und dadurch weitere Förderer überzeugen.

60.000€ geben uns die Möglichk

Category Community
City Berlin
What is this project all about?

Die Uckermark taucht in den Medien immer noch oft als „trostloser Osten“ auf. Wir möchten der Region und vor allem ihren Menschen eine tiefergehende Betrachtung widmen – und das Bild von der hängengebliebenen Ostprovinz ein Stück weit verschieben.

Mit UckerMarker wollen wir dem überall prognostizierten Aussterben des Ländlichen Raums entgegenwirken. Wir wollen aber auch mehr von der Uckermark zeigen, als das „einfach Schöne“ des Tourismus. Denn die Uckermark ist definitiv mehr als einfach nur schön! Und das Land hat einen Wert, der über den reinen Erholungswert für Städter hinausgeht.

UckerMarker wird eine multimediale Online-Plattform, die anhand einer gezeichneten Landkarte der Uckermark funktioniert. Auf dieser Karte lassen sich Filme, Tondokumente und Texte, die wir produzieren, am jeweiligen Entstehungsort abrufen und anschauen. Vor allem wollen wir in unseren Beiträgen die Uckermärker selbst zu Wort kommen lassen und ihre Unternehmungen, Initiativen, Ideen und Lebensgeschichten porträtieren.

Es gibt viele gute Initiativen in der Uckermark, es gibt viele Leute, die interessante Dinge tun, es fehlt oft nur an Sichtbarkeit. Wir wollen der Uckermark Aufmerksamkeit schenken und sichtbarmachen, was in der Region möglich ist. Denn es ist ja so, dass der Ländliche Raum - neben seinen Problemen - auch ganz besondere Freiräume bietet und Dinge möglich macht, die andernorts eben nicht möglich sind.

Wir wollen unter anderem Beiträge zu folgenden Themen produzieren :
• Handwerk
• ökologischer Landbau
• Kultur
• Geschichte und persönliche Lebensgeschichten
• Natur
• alternative Lebens- und Arbeitsentwürfe
• Reisen

What is the project goal and who is the project for?

Motivation für das Projekt ist neben unserer eigenen Zuneigung zur Region und ihren Menschen auch der Wunsch, dass die Uckermark als lebendiger Ort erhalten bleibt und nicht zu einer Art Freilichtmuseum für Urlauber wird.

UckerMarker soll das bestehende Engagement in der Region stärken, indem Vorhandenes sichtbar gemacht und eine neue Möglichkeit zur Vernetzung geschaffen wird. Wir möchten mit den Leuten vor Ort gemeinsam produzieren und den Einwohnern so ein Stück weit Macht über das mediale Bild ihrer Region geben.

UckerMarker richtet sich unter anderem an
• Leute, die in der Uckermark leben,
• die aus der Uckermark kommen,
• die in die Uckermark ziehen oder reisen wollen,
• an Berliner, die ihr Umland kennenlernen möchten,
• Leute, die "Regionales" schätzen
• und an alle, die in der Uckermark aktiv sind - als Handwerker, Landwirte, Künstler, Vereine …

Why would you support this project?

Wir haben bereits viele begeisterte Rückmeldungen zu UckerMarker bekommen. So ein Projekt kostet nur leider so viel Zeit und Geld, dass wir es mit unseren eigenen Mitteln allein nicht stemmen können. Die Uckermark hat bekanntlich kaum Geld und von offizieller Seite ist deshalb nicht viel finanzielle Unterstützung zu erwarten. Außerdem sind sich bisher alle einig: Das Projekt über Werbung auf der Internet-Seite zu finanzieren, macht es kaputt, und wir wollen auch kein Geld mit UckerMarker verdienen.

Soll das Projekt also am schnöden Geld scheitern?
Dann gibt es UckerMarker eben nicht?!

Nein, wir wollen UckerMarker trotzdem realisieren! Wir glauben an die Idee von Crowdfunding und unterstützen auch selbst immer wieder Projekte. Wir sind davon überzeugt, dass auch UckerMarker – gemeinsam – gestemmt werden kann.

Wenn jeder, dem das Projekt gefällt, etwas beiträgt, können wir alle zusammen an einem neuen Bild der Uckermark arbeiten sowie an einer neuen Sichtweise auf ländliche Regionen im Allgemeinen - und dabei auch neue Energien wecken!

How will we use the money if the project is successfully funded? 

UckerMarker ist eine Art Archiv, das wir online stellen werden, sobald genügend erste Beiträge produziert sind. Mit der Zeit füllt sich die Karte dann mit immer mehr Videos, Texten und Tonaufnahmen.

Mit 15.000€ kommt man bei so einem Projekt leider nicht wirklich weit, da schöne und gut recherchierte Beiträge sehr zeitaufwendig sind und Kosten für Equipment, Fahrten, Übernachtungen, Recherche, Produktion etc. anfallen. Aber mit dem Geld können wir anfangen! Damit können wir eine Seite schaffen, auf der man schon einiges sehen kann. Und damit lassen sich dann sicher auch weitere Förderer überzeugen.

Wenn wir die 15.000€ nicht erreichen, bekommen alle Unterstützer ihr Geld zurück. Sobald wir 15.000€ geschafft haben, kommt das gesammelte Geld in jedem Fall dem Projekt zugute.

60.000€ geben uns die Möglichkeit, mehrere Themen-Reihen zu produzieren und auch die Landkarte und Internet-Seite für UckerMarker professionell gestalten zu lassen. Außerdem können wir weiter an einem Konzept arbeiten, das UckerMarker auf Dauer auf sichere finanzielle Beine stellt, ohne das Projekt zu einer kommerziellen Plattform zu machen.

Je mehr Geld hier auf Startnext zusammenkommt, umso schneller kann das Archiv von UckerMarker wachsen, umso mehr Beiträge können in der ersten Phase entstehen. Außerdem möchten wir die Landkarte, die wir für unseren Trailer selbst gezeichnet haben, durch eine professionellere ersetzen lassen. Wirklich wichtig ist auch die Programmierung der Kartenfunktionen – wir legen Wert darauf, dass die Seite schön anzusehen, übersichtlich und leicht zu bedienen sein wird. Wir denken, wenn das Projekt auch längerfristig funktionieren und die Karte Bestand haben soll, dann ist eine gewisse Professionalität unbedingt notwendig.

Was viele nicht wissen: Auf die Summe, die am Ende hier zusammenkommt, müssen wie bei anderen Einnahmen auch Steuern gezahlt werden. Außerdem geht natürlich bei manchen Dankeschöns im Vorfeld einiges an Geld drauf, um das Dankeschön überhaupt produzieren lassen zu können. Es sieht also - leider! - nach mehr aus, als es ist...

Who are the people behind the project?

Hinter dem nicht-kommerziellen Projekt UckerMarker steckt der Verein Landlabor. Der Verein will mit seinen Projekten zum Überleben ländlicher, strukturschwacher Regionen beitragen.
Bisher hat uns das Finanzamt die Gemeinnützigkeit noch nicht gewährt, mit der Begründung, dass ein Projekt, dass „sämtlichen Bevölkerungsschichten“ zugutekommen könnte nicht gemeinnützig ist. Aha! Wir sind etwas konsterniert und arbeiten weiter dran. Spendenquittungen können wir aber zurzeit leider noch keine ausstellen…

Für das Projekt UckerMarker sind Rainer Schmitt und Svea Weiß verantwortlich.

www.uckermarker.net

Website & Social Media
Legal notice
Svea Weiß
Prinzessinnenstraße 7
10969 Berlin Deutschland

Id.Nr.: 62 359 047 163

Cooperations

Discover more projects

save the club
Event
DE
save the club
Unterstützung für den CityClub Augsburg in Zeiten der Quarantäne
21,480 € 12 days
we will survive.
Food
DE
we will survive.
Angesichts der Corona-Krise bitten wir alle, die unser Essen wertschätzen, uns zu unterstützen. Wir haben uns dazu entschieden, das Hallmann&Klee komplett zu schließen, weil uns die Gesundheit aller am Herzen liegt. Das heißt für uns: Die Einnahmen bleiben gerade aus, aber die Fixkosten...
10,816 € 13 days
Ein Notfallfonds für die fux-Kaserne
Social Business
DE
Ein Notfallfonds für die fux-Kaserne
Die Mitglieder der fux-Genossenschaft brauchen euch: Bitte spendet, damit trotz Corona-Mietausfällen dieses einmalige Projekt nicht in Gefahr gerät.
12,032 € 79 days