Crowdfunding finished
Das Verdi-Requiem 2013 - ein (ge-)denkwürdiges Ereignis
Verdis „Messa da Requiem“ und das KZ-Durchgangslager in Theresienstadt (Terezín) sind in besonderer Weise verbunden. In den Jahren 1943 und 1944 gelang es dem jüdischen Dirigenten Rafael Schächter dort Verdis Requiem aufzuführen. Heute ist Terezín zum Gedenkort geworden und die dortige Garnisonskirche zu einem Ort internationaler Begegnung – doch die Orgel ist kaum noch spielbar. Wir möchten dazu beitragen, diesem Instrument wieder Leben einzuhauchen! Mit international bekannten Solisten.
6,095 €
Fundingsum
122
Supporters
Privacy notice
Privacy notice

About this project

Funding period 12/14/12 9:35 AM - 1/27/13 11:59 PM
Start level 5,000 €
Category Music
City Berlin

Project description show hide

What is this project all about?

In Zusammenarbeit mit der Hans-Krása-Stiftung aus Terezín wollen wir mit Ihrer und Eurer Hilfe und zwei Benefizkonzerten am 26. und 27. Januar 2013 die Finanzierungslücke bei der Restaurierung der Garnisonskirchen-Orgel schließen. Mit Annette Dasch, Hermine May, Alexey Sayapin und Sebastian Noack. Unter der Schirmherrschaft von Bndestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert.

What is the project goal and who is the project for?

Die Erlöse der beiden Benefiz-Konzerte werden für die Renovierung der Orgel der Garnisonskirche in Theresienstadt (Terezín) gespendet. Siebzig Jahre nachdem Verdis Requiem von Insassen im KZ-Durchgangslager Terezín aufgeführt wurde, wollen wir diejenigen ansprechen, die helfen wollen, einen Bogen zwischen Vergangenheit und Zukunft zu schlagen.

Why would you support this project?

Terezín ist ein europäischer Ort historischer Erinnerung. Wir wollen mit unserer Musik dazu beitragen, dass die Stadt auch wieder ein Ort des kulturellen Aufbruchs, durch Konzerte ein Ort lebendiger Erinnerung und internationaler Begegnung werden kann.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Da die Kosten für zwei Benefizkonzerte im Januar 2013 durch Kartenverkauf abgedeckt sind, fließen alle Erlöse direkt in die Restaurierung der Theresienstädter Orgel.

Who are the people behind the project?

Das Junge Ensemble Berlin, gegründet 1958, ist eine Gemeinschaft junger Musikerinnen und Musiker zwischen 18 und 35 Jahren. In Vokal- und Instrumentalgruppen stehen Begegnung und Kulturaustausch im Zentrum des gemeinsamen Musizierens. Der Verein ist als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt. Unter www.junges-ensemble-berlin.de könnt ihr mehr über uns erfahren.

Project updates

1/28/13 - <p>Danke allen Unterstützern und Fans!...

Danke allen Unterstützern und Fans! Es waren zwei großartige Konzerte - wir sind überwältigt von der Resonanz!

1/25/13 - <p>Da die Generalprobe heute, am...

Da die Generalprobe heute, am Freitag, stattgefunden hat, können wir leider auch das Dankeschön "Besuch der generalprobe" nicht mehr anbieten. Es war eine tolle Probe - die Konzerte werden großartig! Vielen Dank an alle Unterstützer!

1/12/13 - <p>Da unser Programmheft jetzt in den...

Da unser Programmheft jetzt in den Druck gegangen ist, sind Dankeschöns mit Nennung im Programmheft leider nicht mehr möglich. Wir bitten um Verständnis.

Support now 

Cooperations

Förderkreis Denkmal

Der Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V. unterstützt uns.

Discover more projects

share
Das Verdi-Requiem 2013 - ein (ge-)denkwürdiges Ereignis
www.startnext.com

Find & support

This video is played by Vimeo. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Vimeo Inc (USA) as the operator of Vimeo. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more