Crowdfunding finished
Wir schaffen einen transparenten und demokratischen Supermarkt, der Konsument*innen ermöglicht mitzugestalten: den WirMarkt - hier in Hamburg! Und dafür brauchen wir nur 100 Mitglieder, um starten zu können und den ersten Laden Anfang 2022 öffnen zu können. Außerdem suchen wir Menschen, die uns bereits jetzt aktiv unterstützen und das Projekt gemeinsam aufbauen und voran bringen - als Teil einer Bewegung für eine sozial- und ökologisch gerechte Lebensmittelversorgung! Also sei dabei :)
16,290 €
Fundingsum
213
Supporters
Charlott Roth
Charlott Roth Projektberater "Impressive how the power of the crowd became visible here."
Privacy notice
Privacy notice
 WirMarkt Hamburg
 WirMarkt Hamburg
 WirMarkt Hamburg
 WirMarkt Hamburg
 WirMarkt Hamburg

About this project

Funding period 5/10/21 6:00 PM - 6/15/21 11:59 PM
Realisation 05/2021-02/2022
Start level 15,000 €

Von dem Geld werden wir unsere Kampagnenarbeit und den Community-Aufbau finanzieren, um genügend Mitglieder für die Eröffnung des 1. WirMarkts zu gewinnen.

Category Social Business
City Hamburg

Project description show hide

What is this project all about?

Mit dem WirMarkt entsteht in deiner Nachbarschaft ein Supermarkt mit Café, in dem Lebensmittel aus fairen, regionalen Strukturen gekauft werden können und bei dem man Mitglied werden kann, um mit anzupacken und Teil einer Bewegung für sozial-ökologisch gerechte Lebensmittelversorgung zu werden.

Der WirMarkt bietet dir neue Wege, um innerhalb der planetaren Möglichkeiten fair und solidarisch Lebensmittel zu konsumieren. Gemeinsam entsteht ökologische und soziale Wertschöpfung und Wertschätzung entlang der Lieferkette, faire Preise für Erzeuger:innen und Konsument:innen.

Wie funktioniert das?
Der WirMarkt ist nicht gewinnorientiert, sondern bedürfnisorientiert. Er trägt seine Kosten durch Mitarbeit oder einem Monatsbeitrag von seinen Mitgliedern. Werden Gewinne gemacht, so werden diese reinvestiert: in ausgewählte Projekte, in die (politische) Kampagnen- und Bildungsarbeit oder Verbreitung des Konzepts, um anderen Nachbarschaften zu ermöglichen selber solche Läden aufzubauen.
Um dies zu realisieren, streben wir eine Rechtsform an, die diese Werte und Kriterien erfüllt: z.B. ein Unternehmen in Verantwortungseigentum, ein Verein oder eine Genossenschaft.
Hier prüfen wir noch, was am geeignetsten für das Modell ist.

Wie werde ich Mitglied?
Du kannst zwischen folgenden Möglichkeiten für einen Mitgliedschaftsbeitrag wählen:
- 3h Mitarbeit pro Monat (im Laden oder anderen Aufgabenbereichen)
- Monatliche Mitgliedsgebühr (solidarisch deinem Einkommen und deinen finanziellen Möglichkeiten entsprechend: z.B. 1% deines monatlichen Nettoeinkommens)

Was wird angeboten?
In dem WirMarkt wird es ein Vollsortiment an fairen Bio-Lebensmitteln geben, möglichst regional und wenig verpackt: Von frischem Obst und Gemüse, über Trockenware wie Nudeln, Mehl und Reis, Backwaren, Kühlprodukte wie Käse, Milch, Fleisch, pflanzliche Alternativen, und verarbeitete Produkte wie Brotaufstriche, Saucen etc..
Darüber hinaus gibt es Hygieneartikel, Naturkosmetik und Putzmittel – alles, was auch in klassischen Supermärkten angeboten wird, nur fair & ökologisch.
Das Café bietet verschiedene Heißgetränke, Kuchen und einen Mittagstisch an.

Wie ist die Preisgestaltung?
Es wird zwei Produktpreise geben:
Einen Mitgliederpreis und einen Preis für Laufkundschaft.
Wir planen derzeit mit einem Preisaufschlag von zirka 23% auf Produkte für Mitglieder. Für Laufkundschaft wird es ein höherer Aufschlag. Mitglieder sparen dadurch gegenüber dem Einkauf gleicher Produkte bei klassischen Supermärkten.
Wir wollen uns allerdings vom klassischen Margenmodell weg entwickeln hin zu einer Aufwands-bezogenen Vergütung unserer Aufwände. Ab 80 Euro monatlichem Einkauf lohnt sich der WirMarkt gegenüber herkömmlichen Supermärkten. Die Ersparnis liegt dann bei zirka 25% auf den Produktpreis bezogen.

Wie kann ich mir diesen Ort vorstellen?
Der WirMarkt ist mehr als nur ein Supermarkt mit Café (oh ja, denn es wird auch ein Café geben!). Er ist ein Ort für Begegnung mit den Menschen in deiner Umgebung. Er ist ein Raum für Bildung und Information, um gemeinsam zu lernen, was ganzheitlich nachhaltiger Konsum überhaupt bedeutet. Und er ist das, was du aus ihm machen möchtest.
Wir sind noch auf der Suche nach einer geeigneten Location mit einer Fläche von ca. 150-250m² - alle Stadtteile sind möglich.

Geplante Öffnungszeiten
Mo-Sa, 10-20h
(hängt aber noch von Ort und Team Power ab :))

What is the project goal and who is the project for?

Unser Ziel:
Revolutionieren des Lebensmitteleinzelhandels!
...und Aufbau des ersten kooperativen und transparenten Lebensmittelmarkts in Hamburg.... weitere sollen folgen!

Unsere Prinzipien:

  • Wir wirtschaften innerhalb der planetaren Möglichkeiten.
  • Wir sorgen uns um eine faire Entlohnung in Landwirtschaft und Ernährung von Acker bis Teller.
  • Wir schätzen Diversität in der Gemeinschaft.
  • Wir übernehmen Verantwortung für die eigene Ernährung und Gesundheit.

Zielgruppe:
Wir laden alle Hamburger:innen ein, mitzumachen!
Du kannst Teil werden, wenn du einfach einen Ort suchst, dem du vertrauen und an dem du ohne Kopfzerbrechen einkaufen kannst. Und du kannst mitmachen, wenn du aktiv Kontexte gestalten möchtest. Und du kannst mitmachen, wenn du einfach Lust hast, etwas Neues auszuprobieren!

Why would you support this project?

Das System, wie wir uns ernähren und Lebensmittel herstellen, steckt in der Krise.
Aktuell ist es so, dass die meisten Supermärkte so viele Produkte wie möglich verkaufen wollen, die so günstig wie möglich hergestellt wurden, um mit den entsprechenden Margen möglichst viel Gewinn machen zu können.
Doch das steht im Widerspruch zu einem nachhaltigen Konsum und einer sozial und ökologisch gerechten Lebensmittelherstellung.
Und es entstehen Kosten, die wir alle tragen müssen:
unfruchtbare Böden, Belastung des (Grund-) Wassers, Verpackungsmüll, ungerechter Zugang zu Lebensmitteln und das Fortschreiten des Klimawandels.

Deswegen ist es wichtig, STRUKTUREN wie den Lebensmitteleinzelhandel zu ändern. Und das geht mit dem WirMarkt! Denn es macht nicht nur einen Unterschied, WAS du einkaufst, sondern auch WO du einkaufst.

Also mach mit oder unterstütze uns dabei, den sozialen und ökologischen Wandel im Lebensmittelhandel gemeinsam anzupacken!

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wir arbeiten seit einem halben Jahr fast vollkommen ehrenamtlich an dem Projekt und konnten schon viel erreichen.

Mit dem Geld der Crowdfunding-Kampagne ermöglichst du uns

  • Kampagnenarbeit zu unterstützen, um Menschen zu begeistern und Mitglieder zu gewinnen
  • einen Teil der Gründungskosten zu finanzieren
  • Ladenflächensuche, Sortimentsplanung und Raumgestaltung zu finanzieren

Vor allem geht es uns aber um mehr als nur um Geld: uns geht es darum, dass die Geschichte unseres Projekts verbreitet wird! Also, erzähle möglichst vielen Freund:innen und Bekannten davon - jede Aufmerksamkeit hilft uns dabei, die Gemeinschaft wachsen lassen zu können.

Who are the people behind the project?

Das Modell eines kooperativen Supermarktes ist bereits an vielen Orten dieser Welt mit unterschiedlichen Ausprägungen verbreitet. Und auch in Deutschland entstehen gerade viele solcher Orte, so wie z.B. Supercoop und Robin Hood Store in Berlin, FoodHub in München und Lavli am Tegernsee.

Hinter dem WirMarkt steht mittlerweile ein ganz tolles Team aus ca. 10 Ehrenamtlichen.
Fabian und Barbara sind die Initiator:innen, die sich vor zwei Jahren bereits bei verschiedenen Projektarbeiten zusammen getan haben und immer mehr den Wunsch hatten, gemeinsam etwas im Lebensmitteleinzelhandel zu bewegen.

Support now 

Cooperations

Farm-Food-Climate Challenge

Mit vielen weitere Initiativen von Acker bis Teller gehen wir die sozial-ökologische Wende in Ernährung und Landwirtschaft gemeinsam an.

reflecta.­network

Wir sind als Zukunftsgestalter:innen beim reflecta.network dabei.

Discover more projects

share
WirMarkt Hamburg
www.startnext.com

Find & support

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more