Crowdfunding since 2010

Wir integrieren intensiven Obstbau in unser bestehendes Baum-Feld-System: 100 kleine Obstbäume alter Sorten! So gehen wir neue Wege – kommst du mit?

Trockenheit und Spätfröste fordern auch unsere Obstgruppe der SoLaWi Alfter heraus: Streuobst fällt vorzeitig vom Baum, Ernteausfälle häufen sich, … Doch: Wir gehen neue Wege & pflanzen Bäume auf dem Acker. So sichern wir den Bäumen (durch Bewässerung) und unserer Solawi (durch verlässlichere Ernten) eine Zukunft. Der Anbau von Feigen wird in unser kohlenstoffspeicherndes Agroforstsystem integriert. Um 100 Bäume bereichert, schwächen wir den Klimawandel ab & schaffen Klimaresilienz!
Funding period
12/27/22 - 2/14/23
Realisation
Von Jetzt bis in 50 Jahren
Website & Social Media
Minimum amount (Start level): 8,500 €

Wir bezahlen damit die Bäume, Pfähle zum Anbinden, Wühlmausdraht und ggf. einen Zaun.

City
Bonn
Category
Agriculture
Project widget
Embed widget
Primary sustainable development goal
13
Climate action

What is this project all about?

Es geht darum, angepasste und nachhaltige Formen des Obstanbaus aufzuzeigen - in einer Zeit, in der es dem kommerziellen Obstanbau in intensiven, monokulturellen Plantagen an jeder Ästhetik, Ökologie, und Gesundheit mangelt und der extensive (Streuobst-) Anbau aufgrund des Klimawandels sehr risikohaft wird. Wir wollen einen dritten Weg aufzeigen - den eines biointensiven Obstbaus, der auf Biodiversität und robuste, klimaangepasste Sorten setzt, der zwar mit Obstbäumen auf schwachwüchsigen Unterlagen arbeitet, diese aber in Anbausysteme mit größeren (Nuss- und Obst-) Bäumen integriert.

What is the project goal and who is the project for?

Zielgruppe sind Menschen, die sich für praktischen Klimaschutz einsetzen und vielleicht nicht immer selbst anpacken können. Dabei insbesondere solche, die sich für ökologischen Obstanbau (oder generell Landwirtschaft) interessieren. Es können Mitglieder unserer oder anderer Solawis sein und alle, die vielleicht selbst nach Lösungen suchen oder hierüber mehr erfahren möchten.

Why would you support this project?

Weil das viele, viele Geld, das von der EU in die landwirtschaftliche Forschung und Produktion fließt, nur bei jenen landet, die besonders flächenintensiv wirtschaften und ein weiter wie bisher propagieren und damit die falschen Wege befördert. Wir hingegen machen eine sehr wichtige Arbeit, um Systeme zu erforschen und zu erproben, die tatsächlich zukunftsfähig sind und bekommen dafür keine Förderung. Wenn wir uns vor Augen führen, dass unsere (Ober-)Böden bei einem weiter so wie bisher zu 90% gefährdet sind in 2050 (FAO 2022), muss ein Erproben neuer Anbaumethoden also allen am Herzen liegen, die sich Gedanken um die Ernährung der nächsten Generationen machen. Nicht zu vergessen, dass durch den industriellen Landbau, Bodendegradation und Klimawandel bereits heute viele Menschen auf der Welt enteignet und in Hungersnot getrieben wurden.
FAO 2022: https://www.fao.org/fao-stories/article/en/c/1599222/

How will we use the money if the project is successfully funded?

Wir stecken das Geld direkt in Pflanzgut, Pfähle, Werkzeug, Mäuseschutz, Anbindung und auch die faire Entlohnung des Obstteams. Bei der zweiten Stufe haben wir noch die Möglichkeit, einen Zaun zu bauen. Generell sind wir zwar keine Fans von Zäunen und Abschottung, da wir aber mit Vandalismus und Diebstahl von Technik zu kämpfen haben, sehen wir leider keine andere Möglichkeit.

Who are the people behind the project?

Hinter dem Projekt steht die SoLaWi Alfter und in erster Linie deren "Obstgäng".

Obstgäng Solawi Alfter

What are the sustainable development goals of this project?

Primary sustainable development goal

13
Climate action

Why does this project contribute to this goal?

Mit unserem Projekt der Agrarökologie unterstützen wir die Artenvielfalt und binden Kohlenstoff.

This project also pays toward those goals

11
Cities & communities
12
Sustainable consumption
15
Life on land

Discover more projects

share
Feigen um zu bleiben - Klimaanpassung der Solawi
www.startnext.com

This video is played by YouTube. By clicking on the play button, you agree to the transfer of necessary personal data (e.g. your IP address) to Google Inc (USA) as the operator of YouTube. For more information on the purpose and scope of data collection, please see the Startnext privacy policy. Learn more