Partner Page

Verwirkliche deine Ideen mit der richtigen Unterstützung. Wir begleiten dich auf dem Weg zum Ziel!

Und entdecke einzigartige Ideen aus Bremen und Bremerhaven!

Der Schotterweg ist eine lokale Crowdfunding-Page des Starthauses - einer Initiative der BAB - Die Förderbank für Bremen und Bremerhaven.

711.235 €
finanziert
4332
Fans
9130
Unterstützer*innen
143
Projekte

FAQ

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Crowdfunding-Contest „Ideen für Bremen“ auf dem Bremer Schotterweg zugelassen werden Projekte, die
• Bezug zum Land Bremen haben.
• im von euch skizzierten finanziellen,
personellen und zeitlichen Rahmen umsetzbar sind.
• im Laufe des Jahres 2018 im Land Bremen starten oder umgesetzt werden.
• ein Fundingziel von mindestens 5.000 Euro haben.

Ablauf des Wettbewerbs

Bewerbungsphase (30.01. – 16.03.2018)
Die Projekte bewerben sich über ein Online-Formular auf der Contest-Page. Eine Bewerbung ist vom 30. Januar 2018 bis einschließlich 16. März 2018 möglich.

Zugelassen werden alle Projekte, die die formalen und inhaltlichen Zulassungsvoraussetzungen des Wettbewerbs erfüllen.
Die Bekanntgabe der teilnehmenden Projekte erfolgt am 26. März 2018.

Vorbereitungsphase (26.03. – 21.05.2018)
Sobald die teilnehmenden Projekte ausgewählt und informiert worden sind, können sie mit der Vorbereitung ihrer Schotterweg-Kampagne auf Startnext beginnen. Bei der Erstellung der Projektpräsentation erhalten die teilnehmenden Projekte Unterstützung durch das Schotterweg-Team.

Am 27. März 2018 findet ab 13 Uhr ein Crowdfunding-Workshop in den Räumen der BAB und WFB statt. Die Teilnahme am Workshop ist obligatorisch für die Teilnahme am Contest. Der Workshop ist für die Projektgruppen kostenlos. Darüber hinaus sind individuelle Beratungen möglich.

Finanzierungsphase (22.05 – 20.06.2018)
Alle Projekte starten am 22. Mai 2018 zeitgleich in die Finanzierungsphase. Die Finanzierungsphase hat eine Dauer von 30 Tagen und endet am 20. Juni 2018.

Vergabe der Preise
Der Kampagnenpreis
Alle teilnehmenden Projekte werden in eine Rangliste aufgenommen, die anhand der Anzahl an Unterstützerinnen und Unterstützern gebildet wird. 15 Tage nach Beginn der Finanzierungsphase, am 5. Juni um 12 Uhr werden die drei Kampagnenpreisgelder an jene Projekte vergeben, die in der Rangliste die ersten Plätze belegen. Ausschlaggebend ist dabei nicht die Fundingsumme, sondern die Anzahl der Unterstützer.

1. Preis: 10.000 Euro
2. Preis: 6.000 Euro
3. Preis: 4.000 Euro

Jeder Unterstützer wird in einem Projekt nur einmal gezählt. Es werden nur Unterstützer gezählt, die bis zum Ende der Contestphase bestätigt sind (betrifft z.B. Vorkasse-Zahlungen).

Der Jurypreis
Der Jurypreis wird am 20. Juni um 18 Uhr durch die Jury vergeben. 30.000 Euro liegen im Topf. Der Preis kann auf mehrere Projekte verteilt oder für ein Projekt ausgeschüttet werden. Das Preisgeld wird so eingesetzt, dass Projekte, die es auf eigene Faust nicht geschafft haben, aber die Jury überzeugt haben, das Fundingziel erreichen.

Die Jury setzt sich aus den Mitgliedern des Vereins Unternehmen für Bremen e. V. zusammen.

Alles-oder-nichts-Prinzip
Crowdfunding beim Contest „Ideen für Bremen“ auf dem Schotterweg funktioniert nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip: Der Projektstarter bekommt die Gelder der Crowd und das jeweilige Preisgeld nur ausgezahlt, wenn durch die Summe dieser beiden Positionen das Fundingziel am Ende der Finanzierungsphase erreicht wird – andernfalls geht das Geld an die Unterstützerinnen und Unterstützer zurück.

Die Ergebnisse sind nicht anfechtbar. Es besteht kein rechtlicher Anspruch auf die Unterstützung.

Rechtliches
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich bereit, das „Ideen für Bremen“-Logo auf ihren Marketingmaterialien zu nutzen und eine Plakette mit Kurzinfos zum Contest vor Ort auszuhängen oder bei digitalen Projekten online zu veröffentlichen.

Im Rahmen des Contest stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Contests „Ideen für Bremen“ auf dem Schotterweg sowie dem Schotterweg die uneingeschränkten Nutzungsrechte von Anschauung- und Präsentationsmaterial für Presse-, Werbemaßnahmen und Publikationen zur Verfügung.

Die Urheberrechte an den eingereichten Projekten verbleiben bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Mit der Anmeldung erklären die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass sie die Teilnahmebedingungen sowie die Startnext-Regelwerke akzeptieren und einhalten.

Der Verein Unternehmen für Bremen e. V., die BAB Bremer Aufbau-Bank GmbH und die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, als Initiatoren und Partner des Contests, übernehmen für eventuelle Forderungen von Dritten keine Haftung.

Sonstige Hinweise
Projektstarter, die unerlaubte Hilfsmittel (z.B. durch Einzahlungen falscher Identitäten) verwenden und/oder versuchen, durch Manipulation ihre Gewinnchancen zu erhöhen und/oder andere Vorteile zu erlangen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Wurde aufgrund derartiger Einflussnahme eine Förderung erlangt, können diese auch nachträglich aberkannt und/oder zurückgefordert werden.

Rechtliche Schritte in Zusammenhang mit einer Manipulation oder einem Missbrauch bleiben vorbehalten. Ein Rechtsanspruch auf die Cofinanzierung besteht nicht.

Für den Contest gelten die Richtlinien und Nutzungsbedingungen von Startnext.

Du kannst dich über das Online-Formular mit deinem Projekt bewerben. Sobald du eine Zusage hast, kannst du dein Crowdfunding-Projekt vorbereiten.

Beim Crowdfunding ist es wichtig, ein realistisches Finanzierungsziel zu wählen und das Budget anzugeben, das du benötigst, um das Projekt umzusetzen. Alle ausgewählten Projekte bekommen von Startnext, der BAB - die Förderbank für Bremen und Bremerhaven und der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH Unterstützung und Beratung bei der Vorbereitung des Crowdfunding-Projektes.

Ja, das ist möglich. Ebenso ist es möglich, Förderungen der BAB - Förderbank für Bremen und Bremerhaven oder gegebenenfalls der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH mit Mitteln aus dem Crowdfunding zu kombinieren. Mehr Infos dazu findest du unter der Frage „Gibt es weitere Fördermöglichkeiten?“.

Wir empfehlen nur ein Projekt einzureichen, da die Vorbereitung und Kommunikation für ein Crowdfunding-Projekt nicht zu unterschätzen ist.

Der Projektstarter bekommt die Gelder nur ausgezahlt, wenn das Fundingziel durch die Einzahlung der Crowd erreicht wird - andernfalls gehen die Gelder zurück an die Unterstützer.
Das auf Startnext eingesammelte Geld von der Crowd wird nach Ablauf der Finanzierungsphase ausgezahlt. Den genauen Ablauf findest du hier: https://www.startnext.com/hilfe/FAQ.html

Die häufigsten Fragen rund um Crowdfunding auf Startnext findest du hier: https://www.startnext.com/hilfe/FAQ.html

Euer Projekt lässt sich nicht über Crowdfunding finanzieren oder ihr braucht zusätzliche finanzielle Förderung, um euer Projekt zu realisieren? Jetzt bloß nicht aufgeben! Es muss kein Traum bleiben!
Die BAB - die Förderbank für Bremen und Bremerhaven und die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH bieten in vielen Fällen Fördermöglichkeiten. Sprecht uns an! Wir beraten euch gern und helfen euch bei der Verwirklichung eures Projektes.

Eine Übersicht der Fördermöglichkeiten der BAB findet ihr hier: http://bit.ly/1QJkQvl

Eine Übersicht der Fördermöglichkeiten der WFB findet ihr hier: http://bit.ly/1pdIEB4

Der Weg in die Selbstständigkeit ist genau euer Ding und ihr wollt endlich durchstarten? Dann macht einen Termin im STARTHAUS! Von der Existenzgründung über die Wachstumsphase bis zur Etablierung eures Unternehmens steht euch unser STARTHAUS-Beratungsteam mit seinem Wissen und seiner Erfahrung zur Seite. Sie informieren und beraten euch umfassend, geben euch ein ehrliches Feedback und lotsen euch durch den Gründungsprozess. Das Beste: Gespräche mit dem STARTHAUS-Beratungsteam sind immer kostenfrei.
Das STARTHAUS ist ein Projekt des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen in Bremen und wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Alle weiteren Infos findet ihr hier: http://www.starthaus-bremen.de/

Die Geschäftsidee steht? Die Gründung ist greifbar? Dann setzt euer Gründungsvorhaben erfolgreich mit BRUT um. Das Bremer Förderprogramm für Unternehmensgründungen der BAB - die Förderbank für Bremen und Bremerhaven richtet sich an HochschulabsolventInnen, HandwerksmeisterInnen und Young Professionals. In einem zwölfmonatigen Programm bekommt ihr als ExistenzgründerIn alle wichtigen Bausteine an die Hand, um erfolgreich euer Unternehmen zu starten. Wo ihr eure Bewerbungsunterlagen einreichen könnt, erfahrt ihr hier: http://bit.ly/1R5E0Ry

Ihr brennt nur so vor Ideen! Dann nutzt eure Chance und werdet Teil der BRENNEREI next generation lab. Das europaweit einmalige und ausgezeichnete Stipendiatenprogramm begreift sich als Think Tank und Werkstatt der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Jedes Jahr unterstützt das BRENNEREI-Team Nachwuchskräfte aus allen Feldern der Kreativwirtschaft und anderen Disziplinen wie beispielsweise Wirtschaft und Technologie bei der Professionalisierung und Umsetzung ihrer Projekte. Die Stipendiaten profitieren vom Wissen unseres interdisziplinären Teams und erhalten innovative Impulse. Mehr erfahrt Ihr hier: http://brennerei-lab.de

Kooperationen

Die WFB ist im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen für die Entwicklung, Stärkung und Vermarktung des Wirtschafts-, Messe- und Veranstaltungsstandortes Bremen zuständig.

Die BAB - die Förderbank für Bremen und Bremerhaven, die in der Landesentwicklungs-, Struktur-, und Wohnraumförderung tätig ist.