Shawn & the Wolf - Debut CD Recording
A CD-recording that combines the energy and inspiration of a live concert with the best possible acoustical surroundings. That's what we're planning. Starting April 12th, on four consecutive evenings, we will record in the cozy surroundings of Kachtenhausen's Weinhof, a beautifully renovated old factory in the German countryside close to Detmold. A choice glass of wine, beautiful surroundings and a room full of music-lovers. That's our recipe for a great recording and we'd love your support!
6,000 €
funded
112
Supporters
Projectsuccessful
Flexibel project: The collected funding amount will be disbursed.
23.03.2016

Das Beste aus beiden Welten

Shawn Grocott
Shawn Grocott2 min Lesezeit

Was macht die Produktion der ersten CD und Schallplatte unseres Duos so besonders? Wir haben nachgefragt bei unserem Tonmeister Florian Bitzer, der für die Produktion und die Aufnahme-Sessions verantwortlich ist:

Das Projekt des Debut-Albums von Shawn and the Wolf ist für mich als Tonmeister sehr interessant, da wir hier ein ganz spezielles Konzept verfolgen. Jazz ist eine lebendige Musik in der Musiker improvisieren, agieren aber auch auf das Umfeld reagieren.

Deshalb ist es für mich besonders wichtig, ein kreatives und ansprechendes Ambiente zu schaffen, in dem sich die Musiker wohl fühlen. Ein besonderes Ambiente schafft natürlich eine Konzertsituation. Allerdings ist diese für eine hochwertige Produktion nur bedingt vorteilhaft, da eventuelle Nebengeräusche stören und die Akustik von Konzerträumen nur selten für eine derartige Aufnahme geeignet sind.

Eine notwendige Beschallung würde zusätzlich stören.
Unsere Lösung hierfür - wir verbinden das Beste aus beiden Welten.

Wir haben einen schönen Raum, der akustisch brauchbar und im Ambiente sehr ansprechend ist, laden eine begrenzte Anzahl von Zuhörern dazu ein und produzieren live in diesem Umfeld.

Der Clou: alle Zuhörer bekommen einen eigenen Kopfhörer mit einem speziellen Mix und somit optimalen Sound. Der technische Benefit besteht darin, dass man trotz Publikum wie im Studio agieren kann und beispielsweise Mikrofonpositionen optimal wählen kann. Der Musikalische Benefit wird sein, dass wir größtenteils mit Ganz-Takes arbeiten werden und die Stücke nicht aus Fragmenten zusammengesetzt werden.

Über Florian Bitzer:
...spielt bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Posaune. Sein Können bewies er unter anderem als Preisträger im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ schon bevor er an der Hochschule für Musik in Detmold sein Tonmeister-Studium mit Hauptfach Posaune begann.
Heute ist Jazz seine besondere Leidenschaft. Sein Engagement in Orchestern, Big Bands, Jazz- und Funk-Ensembles führte Florian Bitzer mit namhaften Künstlern wie Jiggs Whigham, Sylvia Droste, Thomas Quasthoff oder Bert Joris zusammen.
Neben der Tätigkeit bei MeisterTon musikproduktion arbeitet er als freier Tonmeister für renommierte Firmen im Bereich der Beschallung.