Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Die APEGO-Schule Berlin hat ein wunderschönes Anwesen gefunden, welches alles vereint, was wir zur perfekten Umsetzung unseres Konzeptes benötigen. Für die Genehmigung dort unsere Schule errichten zu können, muss das Gebäude schultauglich gemacht werden. Die Kosten für die Instandsetzung und Herrichtung für den Schulbetrieb müssen wir allerdings selbst tragen. Die erwarteten Kosten belaufen sich auf mind. 38.000 Euro in der günstigsten Variante und für eine Etage. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!
Berlin
6.122 €
15.000 € Fundingschwelle
81
Fans
183
Unterstützer
20 Tage
 APEGO-Schule Berlin - mit Bindung zur Bildung!

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.07.17 20:10 Uhr - 10.08.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab August 2017
Fundingschwelle 15.000 €
Fundingziel 38.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

„Apego“ bedeutet sowohl auf Spanisch als auch auf Portugiesisch Bindung. Unser Motto ist: mit Bindung zur Bildung! Die Rolle der Lernbegleiter besteht darin, die Kinder auf ihrem individuellen Lernweg zu begleiten und für einen geschützten und geborgenen Rahmen zu sorgen. Deutsch-lateinamerikanisch, da wir uns als interkultureller Begegnungsraum zwischen Lateinamerika und Deutschland verstehen. Die Kinder lernen bei uns sowohl Deutsch, Portugiesisch als auch Spanisch durch „ein Eintauchen in die Kultur und Sprache“ und werden hierfür von Muttersprachlern begleitet. Daneben partizipieren die Kinder an allen sie betreffenden Entscheidungen des Schulalltags. Wir organisieren uns dabei in soziokratischen Kreisen und treffen Entscheidungen im Konsent. Unsere Schule soll Kindern von der ersten bis zur 10. Klasse offenstehen. Ein Lernen findet interessenbezogen und jahrgangsübergreifend statt. Wir wollen den Kindern mit unserer Schule eine vorbereitete Umgebung bieten, in der sie selbstbestimmt lernen können. Wir fokussieren uns auf Stärken und ermöglichen so jedem Kind, seine individuellen Potentiale zu entfalten.

All das zusammen sowie auch jeder Punkt für sich alleine macht unsere Schule einzigartig.

Nach einer anderthalbjährigen, intensiven Vorbereitungszeit sind wir soweit, die Schule im kommenden Schuljahr 2017/2018 mit 36 Kindern starten zu wollen. Wir haben viele interessierte Familien, ein wegweisendes pädagogisches Konzept, welches längst vom Senat für Bildung, Jugend und Familie geprüft wurde, einen durchdachten und von unserer Bank genehmigten Finanzierungsplan zur Überbrückung der Wartefrist sowie die einmalige Chance ein tolles Gebäude, welches die Umsetzung einer vorbereiteten Umgebung ermöglicht, zu fairen Konditionen anzumieten
– in Berlin eine wirkliche Herausforderung und ein absoluter Glücksgriff!

Für die Genehmigung, dort unsere Schule errichten zu können, muss das Gebäude schultauglich gemacht werden. Eine Kreditauszahlung erfolgt jedoch erst nach Genehmigung. Wir benötigen das Geld aber jetzt! Dafür brauchen wir Ihre Hilfe!

Wir haben also ein wunderschönes Anwesen gefunden, welches alles vereint, was wir zur perfekten Umsetzung des Konzeptes unserer Schule benötigen:

  • ein weiträumiges Gebäude mit vielen großzügigen Räumen mit Charme, welches zum Lernen, Wohlfühlen und Verweilen einlädt;
  • ein weitläufiges Gelände, welches den Kindern viel Bewegungsfreiheit bietet und in dem sich eine vorbereitete Umgebung umsetzen lässt, was für unser Konzept unerlässlich ist;
  • die gute Erreichbarkeit, die den Familien das Leben in einer solchen großen Stadt ein wenig erleichtert;
  • dazu die Möglichkeit die Vorzüge der Stadt mit den Vorteilen der Stadtgrenze und ihrer Natur zu verbinden, denn für uns findet Lernen überall statt und gerade solch eine Stadt wie Berlin birgt viel Potential
  • und nicht zuletzt ein Vermieter, der sehr entgegenkommend ist und uns über die schwierige Anfangszeit hinweg gute Konditionen, nämlich Mietfreiheit, bietet.

Die Kosten für die Instandsetzung und Herrichtung für den Schulbetrieb müssen wir allerdings selbst tragen. Die Kosten für die Baugenehmigung und die Abnahme durch den Brandschutzprüfer belaufen sich auf 15.000 Euro. Die voraussichtlichen Kosten samt Instandsetzung und Herrichtung für den Schulbetrieb belaufen sich auf mind. 38.000 Euro in der günstigsten Variante und für eine Etage, 200.000 Euro in der für uns sinnvollsten und dauerhaftesten Umsetzung für das gesamte Gebäude.

Unser Vorhaben ist die Ertüchtigung dieses Hauses zu unserer neuen Schule, damit die APEGO-Schule Berlin zum kommenden Schuljahr die Genehmigung erhält und starten kann.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Empfehlung!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, die Genehmigung zu erhalten, die Schule zum kommenden Schuljahr starten zu dürfen und zwar an einem Ort, an dem die Schule dauerhaft bleiben kann. Ein Ort, den wir - die Familien und Mitarbeiter der APEGO-Schule Berlin - anfangen können zu gestalten und zu bewohnen. Wo die Kinder sich selbstbestimmt in einem geborgenen Umfeld entfalten sowie alle unsere Ideen umgesetzt werden und wachsen können und an einem Ort, an dem weitere Kinder aus der Region und aus interkulturellen Familien zur Schule gehen können.

Das geht alles nur, wenn wir jetzt die Mittel zusammenbekommen um die notwendigen Umbauten zu realisieren.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Unterstützung der Bildungslandschaft im Allgemeinen und ganz besonders natürlich der interkulturellen, soziokratischen APEGO-Schule Berlin ist eine Investition in die Gesellschaft von morgen. Wer heute die APEGO-Schule Berlin unterstützt, lebt morgen in einer schöneren, bedürfnisorientierteren, menschlicheren und vielfältigeren Welt.

Bedanken wollen wir uns bei allen Unterstützern außerdem mit einer großen Namenswolke aller Spender an unserer Schule, welche Sie im Rahmen unserer Eröffnungsfeier begutachten können, zu der Sie als Unterstützer selbstverständlich eingeladen werden!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eine Schule hat besondere Bestimmungen zu erfüllen, was zum Beispiel die Anzahl der Sanitäranlagen angeht oder die Brennbarkeit der Wandmaterialien und der Decken. Für den Baugenehmigungsantrag samt finaler Brandschutzprüfung benötigen wir unseren Schwellenwert von 15.000 Euro. Für die Summe unseres Fundingziels von 38.000 Euro können wir mit viel persönlichem Engagement in einer ersten Stufe die erste Etage unseres Gebäudes soweit sanieren und die Brandschutzrichtlinien erfüllen, so dass wir zum kommenden Schuljahr unsere Schule mit bis zu 36 Schülern und Schülerinnen starten können. Mit unserer Wunschsumme von 80.000 Euro können wir diese Etage nachhaltiger sowie ein wenig entspannter herrichten und vor allem entsprechende Vorkehrungen zur Gewährleistung der Barrierefreiheit bereits jetzt umsetzen, was uns als inklusive Schule ein sehr wichtiges Anliegen ist. Jeden Euro darüber hinaus wollen wir in einer zweiten und dritten Phase für den Ausbau der weiteren zwei Etagen im Gebäude sowie zum Gestalten der Gartenanlage mit Spielgeräten nutzen. So können wir sukzessive auf bis zu 120 Schülern und Schülerinnen anwachsen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die APEGO-Schule Berlin in Gründung wird von vielen starken Schultern getragen. Vom Trägerverein Madrina Sophia e. V., dem Gründungsteam der Schule, einer starken Online-Community sowie von den vielen interessierten Familien und künftigen Mitarbeitern. Für die Umsetzung dieses Projektes werden sie alle ihren Beitrag leisten.

Die APEGO-Schule Berlin ist Mitglied im Bundesverband Freier Alternativschulen BFAS und der European Democratic Education Community EUDEC.

Impressum
Madrina Sophia e. V.
Aida Suerdieck
Klempererstr. 27
04319 Leipzig Berlin Deutschland

Impressum
Madrina Sophia e. V. (Schulträger)
Klempererstr. 27
04319 Leipzig
Amtsgericht Leipzig VR 5959
E-Mail: office@apego-schule.de
HP: http://apego-schule.de/
und: http://madrinasophia.de/

Vertretungsberechtigte Personen: Jana Hoffmann, Aida

Partner

Madrina Sophia e. V. ist ein in Deutschland und Lateinamerika agierender, gemeinnütziger Verein. Als solcher setzt sich dieser für die Rechte von Kindern, insbesondere auf freie und selbstbestimmte Bildung sowie gewaltfreies Aufwachsen ein.

Der Bundesverband der Freien Alternativschulen e.V. ist ein Zusammenschluss von Freien Alternativschulen und Gründungsinitiativen in Deutschland, deren Basis selbstbestimmtes Lernen, demokratische Mitbestimmung und gegenseitiger Respekt ist

Demokratische Schulen stärken Kinder. EUDEC stärkt demokratische Schulen. Sie arbeiten mit daran, die Bildungslandschaft und Schulen positiv zu verändern.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.736.734 € von der Crowd finanziert
5.029 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH