Crowdfunding beendet
Mehr als 10.000 Bonner Bürgerinnen und Bürger haben im Frühjahr 2018 das erfolgreiche Bürgerbegehren gegen den Bau eines Zentralbades unterstützt. Nun gibt es den zweiten Bonner Bürgerentscheid. Dafür haben die beiden Bürgerinitiativen "Kurfürstenbad bleibt!" und "Frankenbad bleibt Schwimmbad" mit Philipp Röttgers einen jungen Kampagnen-Betreuer gefunden. Helfen Sie mit, ihn zu finanzieren. Und so unsere Kampagne erfolgreich zu machen!
4.120 €
Fundingsumme
46
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Bürgerinitiativen stärken - Philipp finanzieren!
 Bürgerinitiativen stärken - Philipp finanzieren!
 Bürgerinitiativen stärken - Philipp finanzieren!
 Bürgerinitiativen stärken - Philipp finanzieren!
 Bürgerinitiativen stärken - Philipp finanzieren!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 13.06.18 10:59 Uhr - 03.08.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni bis August 2018
Startlevel 4.000 €

Philipp unterstützt uns als Campaigner im Bürgerentscheid. Mit Ihrer Hilfe können wir ihn finanziell unterstützen!

Kategorie Community
Stadt Bonn

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir setzen uns ein für eine starke öffentliche Grundversorgung mit Schulen und Kindergärten, Sportanlagen und Schwimmbädern in Bonn. Die Stadt und eine Mehrheit im Bonner Stadtrat wollen die bisher dezentrale Bäderlandschaft zentralisieren, zwei Stadtteilbäder schließen und durch ein Zentralbad ersetzen. Nach unserem erfolgreichen Bürgerbegehren gegen die Zentralbadpläne unseres Oberbürgermeisters entscheiden jetzt die Bürgerinnen und Bürger im zweiten Bonner Bürgerentscheid über die Zukunft der Bonner Bäder.

Für die aktive Betreuung unserer Kampagne "Zentralbad stoppen!" haben wir den jungen Online-Redakteur Philipp Röttgers gewonnen. Philipp ist 28 und schreibt für mehrere Musik- und Kulturmagazine - und wird in den kommenden Wochen die Aktionen der beiden Bürgerinitiativen "Kurfürstenbad bleibt!"" und "Frankenbad bleibt Schwimmbad" koordinieren und Ansprechpartner für alle Mitmacher und Mitmacherinnen sein.

Und weil Philipp von irgendetwas leben muss, wollen wir ihm eine kleine Aufwandsentschädigung zahlen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen unsere vier Bonner Stadtteilbäder erhalten, sanieren und zu attraktiven öffentlichen Schwimmbädern weiterentwickeln - und so langfristig für lebenswerte und charakteristische Stadtbezirke sorgen! Wir wollen keine Zentralisierung öffentlicher Grundversorgung und kein Zentralbad, das Schulschwimmen erschwert, für eine nachhaltige Verschärfung der innerstädtischen Verkehrsprobleme sorgt und eine stadtklimatisch wichtige Frischluftschneise zerstört. Und wir wollen nicht, dass 60. Mio. Euro für ein neues Prestigeprojekt ausgegeben werden.

Wir wenden uns an alle Bürgerinnen und Bürger Bonns, an Jung und Alt, an Freizeit-, Sport-, Gesundheits- und Schulschwimmerinnen und - schwimmer.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

... weil man den Kampf David gegen Goliath nicht allein und vor allem nicht nur ehrenamtlich führen kann. Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich in den beiden Bürgerinitiativen für Ihre Stadtteilbäder der kurzen Wege engagieren. Und Sie bringen sich aktiv in eine wichtige stadtpolitische Entscheidung ein.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Philipp wird finanziell unterstützt und kann seine Zeit, seine Fähigkeiten und Kompetenzen voll und ganz für die Kampagne "Zentralbad stoppen!" einsetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Bürgerinitiativen "Kurfürstenbad bleibt!" und "Frankenbad bleibt Schwimmbad", die sich für die Erhaltung der Bonner Stadtteilbäder und gegen den Bau eines Zentralbades engagieren. Und natürlich die mehr als 48.000 Bonner Bürgerinnen und Bürger, die sich im Bürgerentscheid 2017 für den Erhalt des Bad Godesberger Kurfürstenbades ausgesprochen haben. Informationen unter:
http://www.recht-auf-schwimmen.de

Unterstützen

Teilen
Bürgerinitiativen stärken - Philipp finanzieren!
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren