Crowdfunding beendet
Im Zoo Heidelberg spielen Tiere am Computer. Richtig gelesen! Unser selbst entwickeltes, mobiles Touchscreen-Computer-System begeistert sowohl Affen als auch Vögel und stellt für die Tiere eine wichtige Beschäftigungsform dar. Um das Projekt fortzuführen, brauchen wir Eure Unterstützung. Helft uns dabei, den Tieren im Zoo den Spaß am Computer zu erhalten!
1.170 €
Fundingsumme
17
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Computerspiele für Zootiere
 Computerspiele für Zootiere
 Computerspiele für Zootiere
 Computerspiele für Zootiere
 Computerspiele für Zootiere

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 06.12.18 15:16 Uhr - 15.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab 2019
Startlevel 25.000 €

Die Vögel und Affen können weiter spielen! Und wir finden heraus was ihnen am Computer am meisten Spaß macht (z.B. Denkaufgaben, Malprogramme, Filme)!

Kategorie Wissenschaft
Stadt Heidelberg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Individuell angepasste und abwechslungsreiche Beschäftigungsprogramme sind für Zootiere besonders wichtig. So werden sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefordert und gefördert. Vor allem intelligente Tierarten brauchen besonders abwechslungsreiche Beschäftigung. Die mobilen Touchscreen-Systeme erlauben uns, den Tieren verschiedenste Aktivitäten am Computer zu ermöglichen. Diese Aktivitäten werten wir wissenschaftlich aus, um herauszufinden, was ihnen am meisten Spaß bereitet.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Durch die Arbeit mit den Tieren am Touchscreen möchten wir erfahren, wie die Tierpfleger Zootiere - auch in anderen Zoos - bestmöglich fördern können. Dazu werden die Interaktionen der Tiere mit den Touchscreen-Systemen immer ganz genau beobachtet und ausgewertet. Wir schauen uns an, wie lange sie sich mit den verschiedenen Aufgaben beschäftigen, ob ein Tier bestimmte Vorlieben hat und ob es Unterschiede zwischen den verschiedenen Tierarten gibt. Gleichzeitig können die Zoobesucher die Touchscreen-Forschung live miterleben und so noch mehr über die verblüffenden Fähigkeiten der Tierwelt lernen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit deinem Beitrag hilfst du uns, das Touchscreen-Projekt im Zoo Heidelberg am Leben zu erhalten und ermöglichst den Tieren im Zoo spannende und abwechslungsreiche Aktivitäten.

Wenn wir es schaffen, unser Projekt zu finanzieren, werden die schon erfahrenen Affen und Vögel weiterhin dieser beliebten Beschäftigungsform nachgehen können. Gleichzeitig werden wir uns noch genauer die Lieblingsspiele der Tiere anschauen und die Computerprogramme dementsprechend anpassen.

Wenn wir unser 2. Fundingziel erreichen, werden noch weitere Tierarten (s.u.) mit den Systemen interagieren dürfen. Die wissenschaftliche Auswertung ermöglicht es zudem, die gewonnenen Erkenntnisse auch in anderen Zoos zu nutzen und so die Tierhaltung bestmöglich zu fördern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wenn wir das 1. Fundingziel erreichen, können die Computer weiterhin im Einsatz bleiben und wir werden untersuchen welche Programme die Tiere, die bereits Erfahrung mit den Touchscreen-Systemen haben, am liebsten mögen. Dazu werden die Tiere zwischen verschiedenen Denkaufgaben, Malprogrammen oder Filmen wählen dürfen. So werden wir individuell angepasste Beschäftigungsmaßnahmen für die Tiere entwickeln.

Wenn wir das 2. Fundingziel erreichen, werden weitere Tierarten, die noch nie zuvor mit Touchscreen-Systemen arbeiten durften, in das Projekt aufgenommen. Neben Huftieren wie Zebras und Ziegen, werden wir uns anschauen, was die Raubtiere, z.B. Löwen und Erdmännchen, von den Computern halten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Geleitet wird das Projekt von Dr. Vanessa Schmitt. Sie ist eine erfahrene Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der Verhaltens- und Kognitionsforschung und hat die mobilen Touchscreen-Computer-Systeme im Zoo Heidelberg entwickelt. Der Zoo Heidelberg wird von Dr. Klaus Wünnemann geleitet, zuständige Kuratorin ist Dipl. Biologin Sandra Reichler-Danielowski.

Das gesamte Zooteam steht hinter dem Projekt und würde sich riesig freuen, wenn die Zootiere weiterhin diese spannende Beschäftigungsmaßnahme erleben dürften.

Unterstützen

Teilen
Computerspiele für Zootiere
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren