<% user.display_name %>
Projekte / Fotografie
De Douala à Berlin- Ein Perspektivwechsel
„De Douala à Berlin- Ein Perspektivwechsel“ ist ein Fotografieprojekt bei dem Fotos von SchülerInnen aus Douala zu dem Thema „La Jeunesse Hiere- Aujourd’hui- Demain/ Jugend- Gestern-Heute-Morgen“ sowohl in Douala, Kamerun als auch in Berlin ausgestellt werden.
1.120 €
1.000 € Fundingziel
48
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
15.07.16, 21:00 Katharina Lipowsky
Liebe Leute, unser neues Projekt die Durchführung einer Kampagne gegen Polizei-und Militärgewalt in Kamerun braucht eure Unterstützung! Wir haben schon einen guten Teil der Funding Summe zusammen müssen aber noch 2465 zusammen bekommen. Jeder noch so kleine Support wäre daher großartig!! Unterstützt das Projekt unter: https://www.startnext.com/de/stopmurderingafricanpeople Vielen lieben Dank!!
07.06.16, 21:26 Katharina Lipowsky
Hallo liebe Leute, gar nicht so lang ists her da habt ihr uns bei der Verwrklichung unseres erfolgreichen Jugend-Fotografie Projekt in Douala unterstützt. Jetzt haben wir eine neue Crowdfunding Kampagne gestartet: Eine Musikkampagne gegen Militär-und Polizeigewalt in Kamerun. Um auch dieses Projekt ebenfalls so erfolgreich zu verwirklichen brauchen wir euren Support: Checkts aus sagts weiter und setzt mit uns zusammen gegen Militär-und Polizeigewalt!!! https://www.startnext.com/stopmurderingafricanpeople MERCI!!!
19.03.14, 23:07 Katharina Lipowsky
Es ist endlich soweit unsere Ausstellungseröffnung hat einen Termin. Wir laden ein am 11. April 2014 um 17:00 Uhr in der Volkshochschule in Wedding mit uns zusammen zu kommen und die Ausstellung De Douala à Berlin: Ein Perspektivwechsel zu eröffnen. In Kooperation mit dem Lern-und Erinnerungsort Afrikanisches Viertel in Berlin-Wedding haben wir mit der Volkshochschule einen Ort gefunden an dem die Bilder zunächst zwei Monate ausgestellt werden und an dem zahlreiche BesucherInnen in den Genuss kommen werden die Bilder zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung durch einige Grußworte und einen kleinen Empfang. Wir freuen uns sehr, wenn ihr zahlreich erscheint und eure Freunde und Bekannten mitbringt!! Im nächsten Blog- Eintrag findet ihr auch den Flyer zur Veranstaltung Für alle SpenderInnen unter euch: Nächste Woche hat das Warten ein Ende und die Startnext-Geschenke werden eingetütet und schon bald in eure Briefkästen flattern... Das Projektteam De Douala à Berlin
22.02.14, 12:45 Katharina Lipowsky
Liebe UnterstützerInnen und Fans, die Finanzierungsphase ist nun zu Ende und wir danken nochmals allen, die uns unterstützt haben!!! Durch eure Spenden, aber auch euer Feedback und Anregungen wurden und werden wir in der Realisierung unserer Idee gestärkt und können bereits auf einen erfolgreichen Projektteil in Douala zurückblicken. Vor zwei Wochen wurden die Bilder während des Festivals „Bepanda en fête“ ausgestellt und die Jugendlichen haben ihren Familien und Freunden ihre Arbeiten präsentiert. Nun heißt es für uns in Berlin an die bereits getane Arbeit in Douala anzuschließen und sich in die Vorbereitungen für die Ausstellungen zu stürzen. Die Ausstellungseröffnung wird voraussichtlich Anfang April stattfinden, in den nächsten Wochen wird sich der genaue Termin herauskristallisieren. Wir halten Sie/euch über diese Seite natürlich auf dem Laufenden und für diejenigen, die uns finanziell unterstützt haben, werden wir auch schon bald unsere Dankeschöns verschicken. Wir freuen uns auf eine tolle Ausstellungseröffnung mit Ihnen/euch und wünschen ein schönes Wochenende!!! Das Projektteam De Douala à Berlin
26.01.14, 12:18 Katharina Lipowsky
Wir haben‘s geschafft, wir haben die 1000 Euro geknackt!!! Vielen lieben Dank an alle UnterstützerInnen und Fans ihr seid wirklich großartig und habt uns auf dem Weg zur Realisierung unseres Projektes ein sehr großes Stück vorangebracht! Es ist uns eine besondere Freude, dass wir euch heute von dem erfolgreich durchgeführten Fotografie und Journalismus Workshop in Douala berichten können, der die ganze Woche über stattgefunden hat und heute zu Ende gegangen ist. Von zunächst 52 angemeldeten SchülerInnen, haben insgesamt 20 Mädchen und Jungen zwischen 13 und 17 Jahren den Workshop erfolgreich abgeschlossen. Viele der angemeldeten SchülerInnen haben den zeitlichen Aufwand des Workshops unterschätzt: Einige haben nach dem ersten Seminar gemerkt, dass ihnen die Bearbeitung des Themas doch zu viel Arbeit ist, andere konnten auf Grund schulischer und häuslicher Verpflichtungen nicht genügend Zeit aufbringen. Das die Workshop-Gruppe weniger Teilnehmende hatte, als wir zu Beginn angenommen haben, ist allerdings für die Qualität der Ausbildung im Nachhinein als positiv zu bewerten: Die kleinere Gruppengröße ermöglichte den OrganisatorInnen einen nähren Kontakt zu den SchülerInnen und insgesamt die Möglichkeit des intensiveren Austausches und einer sehr praxisorientierten Ausbildung. Unter diesem Blogeintrag haben wir euch bereits einige Bilder vom Workshop und der Arbeit von den OrganisatorInnen in Douala hochgeladen, so dass ihr einen Eindruck von den Geschehnissen vor Ort bekommt. (Chronologisch am Besten von unten nach oben anschauen). Parallel zum Workshop ist das Team in Douala bis über beide Ohren mit den Vorbereitungen des Festivals „Bepanda en fête“ und der Ausstellung beschäftigt: Flyer drucken, Einladungen verschicken, Konzeption der Ausstellung überprüfe etc. Und auch der sich in Berlin befindende Teil unserer Projektgruppe ist fleißig am planen der Ausstellung in Deutschland. Gesucht werden weitere Finanzierungsmöglichkeiten, ein Ausstellungsraum, mögliche ReferentInnen etc. Solltet ihr Tipps oder Anregungen bezüglich der Ausstellung haben, freuen wir uns über eine Mail an: [email protected] Die Startnext-Seite soll die verbleibenden 25 Tage bestehen bleiben und ihr könnt gerne weiterhin Freunde und Familie aktiv auf unser Projekt hinweisen. Wir freuen uns weiter über Spenden!!! Vielen lieben Dank und ein schönen Sonntag wünscht: Das Projektteam De Douala à Berlin
26.01.14, 11:58 Katharina Lipowsky
Der Workshop war sehr Praxisortientiert und die TeilnehmerInnen hatten an allen Workshop-Tagen die Möglichkeit ihr neu erlerntes Wissen draußen auszuprobieren.
26.01.14, 11:54 Katharina Lipowsky
Teil des Workshops ist auch ein Journalismus-Seminar bei dem die TeilnehmerInnen das Schreiben von journalistischen Artikeln erlernen. Hier mit dem Jounalisten Herve Wille
26.01.14, 11:44 Katharina Lipowsky
Workshop-Team. Von links der Fotograf Nicolas Eyidi, in der Mitte Hilaire Djoko, teil des Projektteams und rechts der Journalist Herve Willa.
14.01.14, 15:58 Katharina Lipowsky
Liebe Fans und UnterstützerInnen, die TeilnehmerInnen am Fotografie-und Journalismus Workshop in Bepanda stehen fest: Insgesamt werden 52 SchülerInnen an dem Ausbildungsprogramm teilnehmen. Das Workshop-Team in Douala, bestehend aus Hilaire Djoko (einer unserer Teammitglieder), dem Fotografen Nicolas Eyidi und dem Journalisten Herve Willa, der für die Tageszeitung Nouvelle Expression (http://www.lanouvelleexpression.info/) arbeitet, trifft sich nun täglich um den Workshop so zu planen und zu gestalten. Für einen erfolgreichen Projektstart nächste Woche, fehlt nur noch wenig Geld in der Kasse: Teilen Sie die Kampagne weiter und schicken Sie unseren Link an Ihre Freunde, Bekannte und Familie, lassen Sie weitere Menschen an dem Projekt teilhaben!!! Vielen Dank und einen schöne Woche, Das Projektteam de Douala à Berlin
05.01.14, 20:31 Katharina Lipowsky
Liebe UnterstützerInnen, wir sind völlig von den Socken: Erst drei Tage ist das Projekt in der Finanzierungsphase und wir haben bereits mehr als die Hälfte des Crowdfunding-Beitrags zusammen. So viel Support ist wirklich toll!! Vielen Dank dafür!! Währenddessen laufen die Vorbereitungen für den Fotografie-Workshop in Douala bereits auf Hochtouren. Für den Workshop hat Hilaire (einer unserer Teammitglieder), den in Kamerun sehr bekannten Fotografen Nicolas Eyidi (http://www.journalducameroun.com/article.php?aid=7252) gewinnen können. Ab Montag werden die beiden gemeinsam mit einem Team von PromoterInnen in zehn Schulen in Bepanda das Projekt vorstellen. Sollten sich mehr SchülerInnen anmelden, als Kameras zur Verfügung stehen (das Budget erlaubt 25 Kameras), werden die Jugendlichen in Kleingruppen an dem Projekt mitarbeiten, damit keine/r von der Teilnahme ausgeschlossen wird. Damit der Workshop planmäßig am 20. Januar 2014 beginnen kann, müssen wir weiter Unterstützung mobilisieren, unser Projekt teilen und auch andere Interessierte teilhaben lassen! Unterstützt uns weiter, so dass unsere Ausstellung erfolgreich in Douala und Berlin stattfinden kann !!! Vielen lieben Dank und einen schönen Sonntagabend noch! Das Projektteam De Douala à Berlin Im vorherigen Blogeintrag findet sich der Flyer, der in den Schulen in Bepanda ab morgen ausgeteilt wird!
03.01.14, 18:38 Katharina Lipowsky
Mesdames et Messieurs, wir hoffen, dass ihr alle gut gerutscht seid und freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir nun in der Finanzierungsphase unseres Projektes sind! Ab heute kann für unser Projekt gespendet werden und mit jedem kleinem Zuschuss kommen wir seiner Realisierung näher. Ihr könnt uns dabei unterstützen, in dem ihr unser Projekt in euren sozialen Netzwerken, wie Facebook teilt und mehr Menschen auf uns aufmerksam macht. Werdet selber zu SpenderInnen und freut euch an unseren Dankeschöns, die ihr rechts auf der Seite entdecken könnt! Jede noch so kleine Spende bringt uns weiter! Merci! Das Projektteam De Douala à Berlin