Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Landwirtschaft
Im Rahmen unseres Projekts Ingelbaum, pflanzen wir 777 Apfelbäume um Ingelheim. Zum einen schaffen wir so ein artenreiches Biotop, welches als Lebensraum für viele seltene Lebewesen und Pflanzenarten dient. Zum anderen aber auch einen Ort der Naherholung, der in Verbindung mit zahlreichen Aktionen, wie Selbstpflücken, Groß und Klein mit der Natur näher in Kontakt bringt.
Ingelheim am Rhein
1.793 €
7.000 € Fundingschwelle
33
Fans
29
Unterstützer
40 Tage
 Ingelbaum - natürlich.deine.äpfel

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.11.2016 12:30 Uhr - 15.01.2017 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2017
Fundingschwelle 7.000 €
Fundingziel 12.000 €
Stadt Ingelheim am Rhein
Kategorie Landwirtschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Zusammen mit Ihrer Unterstützung möchten wir 777 Apfelbäume im Raum Mainz Bingen pflanzen. Unsere Vision ist es so, eine Tradition und den Charakter der Region wieder zum Leben zu erwecken. Denn es gab eine Zeit, in der Rheinhessen geprägt war von Obstbäumen, ja, sogar als Deutschlands größtes Anbaugebiet für Sauerkirschen galt. Von den riesigen Obstfeldern kann man heutzutage nur noch kleine Bruchstücke entdecken, die viel mehr Ruinen gleichen, als Vitalität zu versprühen.

Unser Ziel ist es, wieder ein artenreiches Biotop zu erschaffen, welches als willkommener Lebensraum für viele Vogelarten und Kleinlebewesen fungiert. Die Obstanlagen sollen mit Leben gefüllt sein, einzigartige und seltene Tier- und Pflanzenarten wieder angesiedelt werden.

Darüber hinaus wollen wir durch die 777 Apfelbäume einen Ort schaffen, an dem sich Groß und Klein wohlfühlen. Einen Ort der Naherholung, der es den Menschen erlaubt durch Selbstpflücken oder eine Vielzahl anderer Aktionen, in Interaktion mit der Natur zu treten und Naturverbundenheit zu schaffen. Natürlich unter den ökologischen Richtlinien!

Zuletzt ist es unser Wunsch durch das Projekt eine regionale Versorgung durch unsere Äpfel aus Bioproduktion zu garantieren. Schon für unsere Vorfahren waren die Obstanlagen ein erheblicher Wirtschaftsfaktor, und auch heute gelten sie noch als willkommener Versorger.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt 777 Apfelbäume zu pflanzen und so die Tradition unserer Vorfahren weiterzuführen. Zur Zeit gibt es in Ingelheim zu wenige Bäume, um den Vögeln und Kleinlebewesen, den Lebensraum zu bieten, den sie verdient haben. Mit unserem Projekt möchten wir den Anfang für etwas Großes setzen. Unsere 777 Apfelbäume sollen die Region prägen und könnten als Beispiel für viele andere Obstbauern dienen. Sie sollen die Keimzelle für ein Netzwerk von neuen Obsthainen darstellen, welches als Lebensraum für ein großes Spektrum an Vogelarten und Kleinlebewesen dient.

Mit unserem Projekt hoffen wir die Menschen zum Umweltschutz motivieren zu können. Besonders die „Generation Internet“ soll spielerisch, wie in Form des „grünen Klassenzimmers“, mit der Natur in Berührung kommen. Aber auch Selbstpflücken mit der ganzen Familie oder ein Picknick zwischen den Apfelbäumen ist ein Highlight und weckt bestimmt bei manch einem schöne Erinnerungen aus Kindheitstagen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Nachdem die Sauerkirsch- und Apfelbaumfelder in den letzten 15 Jahren, Ackerschlägen und Obstbrachen weichen mussten, möchten wir wieder neues Leben auf den Feldern schaffen! Denn wer vermisst sie nicht, die blühenden Obstwiesen im Frühjahr, der leicht süßliche Duft, der in der Luft liegt?

Verantwortlich für das Verkommen der Sauerkirschfelder, war die schwierige Vermarktungslage der Sauerkirsche, wie auch die guten Jobs in der Industrie des Rhein-Main-Gebiets und unsichere Anbaubedingungen. Wir möchten alte Traditionen wieder aufleben lassen und durch unser Projekt am Umweltschutz partizipieren.

Mit Ihrer Unterstützung können wir es schaffen, dass hier erstmals seit über einem Jahrzehnt wieder Obstbäume gepflanzt werden. In Zusammenarbeit mit Biotopbetreuern werden wir 777 Apfelbäume pflanzen und bewirtschaften, um somit ein neues Zuhause für seltene Vogelarten zu schaffen und das Bedrohte zu schützen und zu bewahren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Als erstes treffen wir Vorbereitungen für die Pflanzung. Durch eine schonende Bearbeitung des Bodens, stellen wir sicher, dass weder Flora noch Fauna zu Schaden kommen. Fehlende Nährstoffe stellen wir in Form von Dung zur Verfügung, damit die Apfelbäume später optimal wachsen können. Zudem wird es eine unterirdische Tröpfchenbewässerung geben, die die Bäume mit Wasser versorgt und vor dem Vertrocknen schützt. Gepflanzt werden nur krankheitsresistente Sorten, da diese weniger Pflanzenschutz benötigen.

Zwischen den Bäumen soll sich eine reichhaltige Wiese entwickeln, die zum Picknicken einlädt. Stellen Sie sich nur ein erstes Date zwischen den Kronen der Apfelbäume vor! Den Bereich unter den Bäumen halten wir mit der Hacke offen, da an diesen Stellen meist bedrohte Vogelarten ihre Nahrung finden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Margarete Jost und Markus Kirn mit unseren Kindern Philomena und Pauline. Seit 6 Jahren führen wir nun schon einen Obstbaubetrieb mit Erdbeeren und Feldsalat in Ingelheim. Zuvor haben wir uns Markus´ Obstbaubetrieb im Schwarzwald gewidmet und ein Studium zum Obstbauingenieur in Geisenheim abgeschlossen. Schließlich entschlossen wir uns 2010 unsere Eltern Simone und Peter Jost bei ihren Süßkirschen- und Apfelkulturen tatkräftig zu unterstützen.

Unser Familienbetrieb ist außerdem Mitglied im Verbund „Partnerbetrieb Naturschutz“ des Landes Rheinland-Pfalz. Zusätzlich arbeiten wir gemeinsam mit den Biotopbetreuern des Landes an einem Konzept für eine vogelfreundliche Bewirtschaftung unserer Felder und versuchen so unseren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.012.672 € von der Crowd finanziert
4.272 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH