Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
RASA - Vorbereitungskurs für den Realschulabschluss
RASA ist ein Vorbereitungskurs für den nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses. Ziel ist es, die beruflichen Perspektiven sozial benachteiligter junger Menschen zu verbessern und sie in einem Vorbereitungskurs beim nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses umfassend zu unterstützen.
6.135 €
6.000 € Fundingziel
127
Fans
36
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 RASA - Vorbereitungskurs für den Realschulabschluss

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.06.15 09:47 Uhr - 13.07.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum September 2015 bis Sommer 2016
Fundingziel 6.000 €
Stadt Kassel
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Es geht darum, jungen Menschen einen weiterführenden Schulabschluss zu ermöglichen. Das sind Jugendliche und junge Erwachsene, die entdeckt haben, dass es sich lohnt in sich selbst mittels Bildung zu investieren. Es sind aber zugleich junge Leute, die dies auf Grund ihrer Erfahrungen und ihrer Lebenssituationin in einer Regelschule nicht schaffen. Viele von ihnen haben schwierige Schulerfahrungen hinter sich. Bei ihnen scheiterte es nicht an der Intelligenz, sondern am „Drumherum“. Deshalb brauchen sie ein anderes Lernumfeld und andere Bedingungen für einen erfolgreichen Abschluss.
Die Vorbereitung auf den Realschulabschluss findet in kleinen Lerngruppen statt. Dies ermöglicht den engagierten Honorarlehrkräften eine Unterrichtsgestaltung, die auf die individuellen Ansprüche der Teilnehmenden eingehen kann. Im Unterricht, in der sozialen Betreuung und generell im Alltag wird dabei viel Wert auf das "Miteinander" gelegt. Wir schaffen ein Lernumfeld, das auf gegenseitiger Wertschätzung und Kollegialität beruht.
Auch organisatorisch unterscheidet sich das Angebot von der "klassischen Schule". Der Unterricht findet an drei Tagen in der Woche statt. Das ermöglicht auch denen eine Teilnahme, deren Alltag sonst keine außerschulische Fortbildung zulässt (z.B. Alleinerziehende oder Leute mit "Job").

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist jungen Menschen in einem für sie positiven Lernumfeld in einer kleinen Lerngruppe die Chance zu eröffnen den Realschulabschluss nachzuholen und damit die Basis für eine erfolgreiche Berufsausbildung oder für eine weiterführende Schule zu legen .
Die Zielgruppe sind Frauen und Männer, die den Hauptschulabschluss haben. Das Alter spielt keine Rolle. In der Regel sind es aber eher jüngere Menschen zwischen 20-30 Jahre.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Obwohl es für dieses Projekt keinerlei öffentliche Förderung gibt, starten wir nicht bei "Null". Denn uns ist bereits die Förderung durch zwei Stiftungen zugesagt. Trotzdem fehlen für den Start des RASA 2015 noch mindestens Euro 6000,- (besser wären Euro 10.000,-). Wenn es uns gelingt, dieses Geld zusammenzubekommen, starten wir die Ausbildung und können den jungen Menschen durch ihren Realschulabschluss einen besseren Start ins Berufsleben ermöglichen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden Honorarkräfte bezahlt, die die prüfungsrelevanten Fächer wie Deutsch, Mathe, Englisch, Geschichte, Biologie unterrichtet. Zusätzlich ist die Koordinatorin des Projektes Ansprechpartnerin für die Sorgen und Nöte der Teilnehmerinnen vor Ort. Für diese beiden Posten wird das meiste Geld benötigt, zusätzlich brauchen wir natürlich auch Geld für Sachausgaben wie Lehr- und Lernmittel, Miete, Mietnebenkosten, Reinigung etc.

Wer steht hinter dem Projekt?

Träger des RASA 2015 ist das Diakonische Werk Kassel. In seinem vabia-Arbeitsbereich "Beschäftigung und Qualifizierung" hat es langjährige Erfahrung in der Begleitung von jungen Menschen im Übergang von Schule zu Beruf gesammelt. Praktika, Unterricht und die externe Begleitung zum Hauptschulabschluss wird öffentlich gefördert, v.a. durch das Land Hessen und den Landkreis Kassel. Für die externe Begleitung zum Realschulabschluss stehen keinerlei öffentliche Mittel zur Verfügung.

Impressum
Diakonisches Werk Kassel
Gerd Bechtel
Hermannstraße 6
34117 Kassel Deutschland

Zweckverband Diakonisches Werk Kassel


Hermannstraße 6
34117 Kassel

Tel.: 0561 71288-0
Fax: 0561 71288-88
E-Mail: info@dw-kassel.de

Zertifiziert nach DIN ISO 9001

Geschäftsführer: Gerd Bechtel

Kirchliches Amtsblatt der Evangelischen Kir

Kuratiert von

UNIKAT CROWDFUNDING

UNIKAT CROWDFUNDING ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem UniKasselTransfer Inkubator, der Wirtschaftsförderung Region Kassel, dem Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel und Startnext. Gemeinsam wollen wir die Ideen in unserer Region fördern und unterstützen! Universität ...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.765.267 € von der Crowd finanziert
5.032 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH