Projekte / Social Business
Die Produktion unseres Erfrischungsgetränks aus der Kaffeekirsche, einem Abfallprodukt der Kaffeeproduktion, wurde plötzlich von der EU verboten. Die Frage, die wir uns stellten, war: "Aufgeben?" Nein! Wir halten an unserer Vision fest und wollen gemeinsam mit euch den Kaffeehandel der Zukunft gestalten. Ein Wachmacher aus ungeröstetem Kaffee führt unsere Geschichte nun vorerst weiter. Weiterhin gilt kompromisslos: ein wertvolles, puristisches Produkt für Menschen und Planeten.
Berlin
15.961 €
25.000 € 2. Fundingziel
153
Fans
198
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.11.17 14:43 Uhr - 22.12.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 31.01.2018
Fundingziel erreicht 15.000 €
Mit dem Betrag ermöglicht Ihr uns den Einkauf der 100% ökologischen und transparent gehandelten Zutaten für die nächste Produktion selo. No flight policy !
2. Fundingziel 25.000 €
Die Summe deckt den Einkauf der Bio-Zutaten, die Nutzung von umweltfreundlichen Verpackungslösungen (zB.Mehrwegflaschen) und die anfallenden Produktionskosten.
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

selo steht für innovative Ideen in der Kaffeelandschaft, für Nachhaltigkeit und für einen erfrischenden, leckeren Geschmack. Doch ohne Dich sind wir nichts, also schließe Dich uns an :)

Wir geben nach dem Hindernis durch EU und Lebensmittellobby nicht auf und kämpfen weiterhin dafür, den Kaffeehandel so zu gestalten, dass Mehrwert entlang der gesamten Wertschöpfungskette entsteht. Für mehr Qualität, Bewusstsein und Nachhaltigkeit - ohne Kompromisse.

Was bisher geschah:
Das Projekt hat 2015 mit unserem ersten Produkt selo coffee fruit begonnen. Durch die Nutzung der hierzulande unbekannten Kaffeekirsche (ein sogenanntes Abfallprodukt), haben wir eine zusätzliche Einkommensquelle für Kaffeefarmer aus Lateinamerika generiert, den ökologischen Anbau und die effizientere Rohwarennutzung vor Ort gefördert. Doch genau diese spannende Kaffeefrucht wurde dieses Jahr als „Novel Food“ eingestuft, ähnlich wie Chia Samen und Stevia in der Vergangenheit. Das Resultat ist ein langwieriges Zulassungsverfahren und der vorläufige Produktionsstopp unseres Getränks.

Warum wir nicht aufgeben:
Kaffee ist nach Wasser das am häufigsten konsumierte Getränk der Welt. Wie wir unseren Kaffee konsumieren, hat eine riesige Auswirkung auf Mensch und Natur. Mit transparenten, fairen Handelsmodellen sowie gesunden, puristischen Rezepturen können wir Großes bewegen.

Re-Start:
Wir haben nun unsere ganze Energie und Kreativität in die Entwicklung eines neuen BIO-Produktes fließen lassen: selo green coffee. Basis dabei ist die grüne, ungeröstete Kaffeebohne, die wir zu fairen Preisen, unabhängig des Börsenkurses, abnehmen. Mit jedem Kilo importierten Rohkaffee fördern wir qualitätsfördernde Maßnahmen, die zusammen mit unseren Freunden und Partnern der Kooperative COOCAFE und Coffee Circle in Kolumbien umgesetzt werden. Hierin sehen wir den fairen Handel unserer Zeit - eine Qualitätssteigerung des Kaffees, den die Kooperative - ganz unabhängig von unseren Abnahmemengen - zu höheren Preisen am Markt anbieten kann.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Kurz und knapp heruntergebrochen, haben wir es uns zum Ziel gemacht, Erfrischung neu zu erfinden; sensorisch sowie inhaltlich.

Hiermit sprechen wir bestimmt auch Dich an - egal ob Kaffeeliebhaber_in oder Koffeinjunkie, Kämpferin gegen die Konsum- und Abfallgesellschaft oder stiller Genießer gesunder Erfrischungen. Wir brauchen die Unterstützung von jeder und jedem, der den unfairen Kaffeehandel aufmischen will.

Unser Ziel ist es, durch Eure Vorbestellungen die nächste große Produktion von selo umzusetzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Eine Revolution können wir generell nur in Zusammenarbeit und mit der Hilfe von Partnern, Freunden und Unterstützern erreichen, das ist sicher nichts neues. Unser Ziel ist es, selo green coffee in einer größeren Menge zu produzieren und auf Basis innovativer, gesunder, nachhaltiger Rezepturen und Handelswege möchten wir Kaffeemarkt und Limowelt zukunftsweisend gestalten. Wir möchten aufrichtig und langfristig etwas an den unfairen Strukturen im Kaffeehandel verändern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die nächste Abfüllung von selo green coffee kann durch eine erfolgreiche Finanzierung durch die Crowd ermöglicht werden.

Hier werden durch Euch finanziert mit 15.000€

  • faire, biologische Zutaten (Kaffee aus Kolumbien, Enzian aus den französischen Alpen, Zitronensaft aus Italien, Ingwer aus Südafrika und Agave aus Mexiko). Unsere Zutaten werden nicht eingeflogen, sondern kommen mit dem Schiff.Wenn wir Dank Eurem Support unser zweites Fundingziel von 25.000€ erreichen, dann finanzieren wir somit:
  • saubere Verpackungsmaterialien (zB. Recycling-Kartons für den Versand, Nutzung der Mehrweg-Flaschen),
  • in Berlin gedruckte Etiketten
  • und die Abfüllkosten der nächsten Produktion. Diese findet direkt bei einem Familienunternehmen in Westfalen statt – der verwendete Strom für den Prozess kommt aus erneuerbaren Energien (genau wie in unserem kleinen Berliner Büro;)

Wer steht hinter dem Projekt?

Natürlich steht das komplette selo Team hinter dem Projekt und wir arbeiten auf Hochtouren, damit es weiter geht. :) Wir stellen vor:

Laura, Stella, Philippe - Kern Team selo - 24 Stunden wach
Bene, Max - Designfront
Romy, Annika, Isabelle, Julia - Werkstudenten Power

Kooperationen

Wir beziehen unsere sonnengetrockneten Kaffeebohnen aus Kolumbien, von der Kooperative Coocafé in der nördlichen Sierra Nevada Region. 38 Farmer_innen sorgen für die Pflege, Ernte und Verarbeitung des ökologisch angebauten Arabica-Kaffees.

Für die Produktion und Abfüllung unserer Getränke ist ein Familienunternehmen in Westfalen verantwortlich – hier fließt Strom aus erneuerbaren Energien – und viel Sinn für eine bunte, zukunftsweisende Getränkevielfalt am Markt.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

57.912.185 € von der Crowd finanziert
6.419 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH