Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Kunst
Nach jahrzehntelanger Nutzung durch Banken soll im Silbermann-Haus in Freiberg/Sachsen jetzt im Erdgeschoss eine Ausstellung zu Ehren des berühmten Orgel- und Clavierbauers Gottfried Silbermann (1683-1753) entstehen! Und dafür wird die zugemauerte originale Haustüre des Orgelbaumeisters wieder geöffnet und gewährt zukünftig Eintritt in das ehemalige Wohn- und Arbeitshaus Silbermanns. Um die teilweise historischen Räume fertig gestalten zu können bitten wir: Helft uns, unterstützt uns!
Freiberg
9.415 €
8.000 € Fundingziel
26
Fans
81
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Durch die Haustüre Gottfried Silbermanns

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.03.17 11:35 Uhr - 20.04.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Sommer 2017
Fundingziel 8.000 €
Stadt Freiberg
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Gottfried Silbermann zählt zu den prägendsten europäischen Persönlichkeiten im Instrumentenbau des 18. Jahrhunderts. Sein Wohn- und Arbeitshaus im sächsischen Freiberg ist bis heute erhalten. Das Gebäude am Schlossplatz, erbaut im 16. Jahrhundert, ist eines der wenigen erhaltenen historischen Orte mit einer hohen kulturell-handwerklichen Identität in der Stadt. Es steht gleichermaßen für Musik und Handwerkskunst wie auch für Weltruhm und lokale Tradition. Zwischen 1711 und 1753 betrieb Silbermann hier seine Werkstatt, die nach seinem Tod ein weiteres halbes Jahrhundert durch drei Nachfolger genutzt wurde. Heute hat u.a. die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft hier ihren Sitz.

Und zwar im ersten Obergeschoss des Silbermann-Hauses, wo neben den Büro- auch die bisherigen Ausstellungsräume sind. Jedoch, wegen der schwierigen Erreichbarkeit über die Rückseite des Hauses, blieb die Präsentation vielen Menschen verborgen. Dies wird sich ändern, wenn ab dem Frühsommer eine Ausstellung über das Leben und Wirken Gottfried Silbermanns im Erdgeschoss des Hauses eröffnet wird. Ein Umbau des gesamten Erdgeschosses für eine rein touristische Nutzung durch die Stadt Freiberg ermöglicht uns, die Ausstellungsflächen in das Silbermann-Haus von einem der zentralen Plätze der Freiberger Innenstadt aus, dem Schlossplatz, zugänglich zu machen. Damit erreichen wir über die gezielt Suchenden hinaus ein großes Laufpublikum.

In der Ausstellung werden die Besucher an Gottfried Silbermann und den Orgelbau herangeführt. Dies geschieht mit informativen Text- und Bildtafeln, Filmen, Hörbeispielen, virtuellem Computer-Orgelmodell und einer nachempfunden historischen Orgelwerkstatt. Das spielbare Modell einer Orgel in der Bauart Silbermanns gibt nicht nur Einblicke in das innere einer Orgel, sondern darf auch selbst ausprobiert werden.

Für Interessierte bieten wir Führungen, Vorträge oder pädagogische Projekte an, bei denen man selbst zum Handwerker wird. In der Orgelwerkstatt können beispielsweise Holzpfeifen selbst gebaut werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen Gottfried Silbermann und sein bis heute weltweit geschätztes Schaffen unkompliziert und direkt zugänglich machen. Mit der Öffnung des Erdgeschosses des Silbermann-Hauses ermöglichen wir einen niederschwelligen Zugang in unsere neuen Ausstellungsräume. Damit sprechen wir viele Menschen an, egal ob alt oder jung: Silbermann- und Orgelfans, Schulklassen, Familien, Kulturinteressierte, Tagestouristen, handwerklich Interessierte oder einfach ganz normale Leute, welche an unserer Tür vorbeilaufen und einen Blick in das Innere werfen möchten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstütze dieses Projekt, um einen bedeutenden historischen Ort einem großen Publikum zu eröffnen. Gottfried Silbermann prägte den deutschen Orgelbau wie kein anderer auf Jahrhunderte. Seine Persönlichkeit und sein Handwerk sind vielseitig und für jedermann interessant. Silbermann zählt zu den wenigen Bürgern Freibergs, die bis heute weltweite Beachtung finden. Mit Deiner Unterstützung können wir diesem Fakt einen angemessenen Raum bieten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir investieren das Geld in die Gestaltung der neuen Räume im Erdgeschoss. Auf etwa 100 m² zeigen wir Leben und Werk Silbermanns sowie Einblicke in die Kunst des Orgelbaus. Viele Exponate wie unser Orgelmodell, virtuelles Modell oder die Orgelwerkstatt ziehen mit um und sind bereits vorhanden. Zu den zu finanzierenden Dingen zählen neue Schautafeln, Hör- und Videostationen, Orgelpfeifen als Anschauungsobjekte, eine abgestimmte Beleuchtung sowie ein angemessener Bereich für Kasse und Shop.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das Gesamte Team der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft e.V. : alle Mitarbeiter, Mitglieder, Sponsoren und Förderer, Unterstützer und Fans. Die Gesellschaft widmet sich seit 1990 dem Leben und Wirken Gottfried Silbermanns. Mit Konzerten, Vorträgen, Exkursionen, Konferenzen und anderen Veranstaltungsformen soll Wissen über Gottfried Silbermann vermittelt werden.
Künstlerische Erlebnisse und intensive publizistische Arbeiten erweitern ständig den Silbermannschen Freundeskreis.
Ein weiteres Ziel der Gesellschaft ist es, den Aufbau eines Forschungs- und Dokumentationszentrums zu realisieren.

Impressum
Gottfried-Silbermann-Gesellschaft e.V.
Schloßplatz, 6
09599 Freiberg Deutschland

Vereinsregister Freiberg Nr. 79

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.845.312 € von der Crowd finanziert
5.046 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH