Crowdfunding beendet
Die englischsprachige Print-Ausgabe von STUCK Magazin "subworld episodes" bringt die persönlichen Geschichten und Werke von Underground-Künstlern aus verschiedenen Bereichen des Lebens zusammen. Wir erforschen die Kunst und die Geschichten, die aus vielen verschiedenen Subkulturen und individuellen Praktiken entstanden sind, vom Visuellen über das Auditive bis hin zum Geschriebenen.
3.573 €
Fundingsumme
88
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 STUCK Magazine Ausgabe 001 | subworld episodes
 STUCK Magazine Ausgabe 001 | subworld episodes
 STUCK Magazine Ausgabe 001 | subworld episodes
 STUCK Magazine Ausgabe 001 | subworld episodes
 STUCK Magazine Ausgabe 001 | subworld episodes
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 21.09.22 08:17 Uhr - 23.10.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2022
Mindestbetrag (Startlevel) 3.200 €
Kategorie Journalismus
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

In der heutigen, immer stärker digitalisierten und oft trügerischen Medienlandschaft gibt es immer mehr Bedarf für ein Gegengewicht: für ein unabhängiges, auflagenschwaches Printmagazin; eines, das Kunst als alternativen Kommunikationskanal nutzt, um die Leser über aktuelle gesellschaftliche Themen zu informieren, die von den Mainstream-Medien meist ignoriert werden.

Eineinhalb Jahre nachdem das Berliner STUCK-Magazin seine erste Printausgabe (000) herausgebracht hat, erscheint nun die zweite Ausgabe (001) - mit dem Titel “subworld episodes”.

Seit der Veröffentlichung unserer ersten Printausgabe haben wir neue Methoden der journalistischen, redaktionellen und gestalterischen Produktion erlernt. Wir haben neue Fähigkeiten gewonnen und unser Netzwerk von Freunden und Gleichgesinnten erweitert. Diese Fortschritte sind in unserer neuesten Ausgabe deutlich zu erkennen. Dennoch bleiben wir unserer ursprünglichen Arbeitsweise treu - wir bleiben unserer Mission, unserem kuratorischen Stil und unserer Ästhetik treu.

Für die neue Ausgabe hat sich STUCK auch mit anderen unabhängigen kreativen Projekten zusammengetan - wie Solo Show, Siilk Gallery und Guerrilla Bizarre - die gut zum Ethos und zur Dynamik des Magazins beitragen. Einzelne Künstler, die aus verschiedenen Disziplinen kommen, haben ebenfalls ihren Platz im Magazin - um das Ergebnis mit ihren individuellen Hintergründen, Visionen und Meinungen zu schmücken.

In der neuen Ausgabe bewegen wir uns konzeptionell vom Inneren zum Äußeren und führen den Leser mit acht beeindruckenden Kapiteln durch den Untergrund verschiedener Disziplinen. Diese sollen den Leser inspirieren, indem sie alternative Ausdrucksformen offenlegen und die Fantasie über Welten anregen, die jenseits der unseren liegen. Wir sprechen über die Komplexität und die Herausforderungen der Selbstentfaltung in der heutigen Welt, über die Auswirkungen von Hypertechnologien und auf zukünftige Zivilisationen, über die transformative Entwicklung von Subkulturen und vieles mehr.

Besucht unsere Website und unser Instagram-Profil:

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das STUCK Magazin ist für alle, die künstlerische Subkulturen entdecken wollen. Für alle, die sich von visuellem und schriftlichem Storytelling inspirieren lassen und unabhängigen Künstlern mehr Aufmerksamkeit schenken wollen. Für alle, die der überwältigenden Schlagzeilenflut des digitalen Zeitalters entkommen und sich einer einzigen Ablenkung widmen wollen. Für alle, die glauben, dass unabhängige kreative Projekte zur Förderung der Kultur beitragen. Und es ist für alle, die die einzigartige Qualität von Printprodukten zu schätzen wissen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
  • Um STUCK Magazine als unabhängiges, analoges Printprojekt zu realisieren
  • Um einer der Ersten zu sein, der/die das frisch gedruckte Magazin in den Händen hält.
  • Um unabhängige Medien zu fördern.
  • Um eine Plattform für Künstler zu bieten.
  • Um die Vielfalt der heutigen Kultur zu fördern.
  • Um unabhängigen Journalismus voranzutreiben.
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um unser Projekt zu verwirklichen brauchen wir deine Unterstützung. Unser erstes Ziel ist es, 5.000€ zu sammeln, um das Magazin zu drucken und auszuliefern.

Alle weiteren Gelder werden für die Honorare unserer Mitwirkenden, für die Lancierung und Marketingzwecke, sowie für weitere Projektaktivitäten verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein junges internationales Team, bestehend aus Jacopo, Marius, Rebecca, Miriam und Christina-Marie Lümen. In der neuen Ausgabe sind ebenfalls andere unabhängige Schöpfer involviert. Unsere unterschiedlichen Kompetenzen, Fähigkeiten, Berufe und Talente vereinen alles, was wir brauchen, um dieses Magazin zu kreieren. Wir sind Produzenten, Texter, Designer, Redakteure und vor allem Visionäre. Uns verbindet die Individualität und Begeisterung für unkonventionelle Medien, Kunst und Kultur, das Visuelle und das Geschriebene.

Checkt die Profile der einzelnen Teammitglieder aus...

Projektanpassungen

13.10.22 - The high printing costs are crazy. We are...

The high printing costs are crazy. We are decreasing to just print 500 pieces and make the magazine in this way even more exclusive. However, the more we get the more finishing options we have ;)

Thanks everybody for their contribution and support. It really means a lot to us! <3

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
STUCK Magazine Ausgabe 001 | subworld episodes
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren