Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Kitchen on the Run ist der mobile Integrationsinkubator von ├ťber den Tellerrand e.V. Unter dem Motto "Next Stop: Heimat" besuchen wir mit unserem K├╝chencontainer diesen Sommer deutsche Kleinst├Ądte und laden jeden Abend 20-30 Gefl├╝chtete und Beheimatete ein, gemeinsam zu kochen, zu essen und sich kennenzulernen. So schaffen wir Begegnungen auf Augenh├Âhe. An jedem Standort bilden wir zudem Lokalhelden aus und bauen eine Community auf, die auch nach unserer Abreise weiter ├╝ber den Tellerrand kocht.
3.660 ÔéČ
20.000 ÔéČ Fundingziel
84
Fans
158
Unterst├╝tzer
35 Tage
 Next Stop: Heimat

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.03.17 11:20 Uhr - 02.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai - September 2017
Fundingziel 20.000 ÔéČ
Stadt Berlin
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Gefl├╝chtete und Einheimische begegnen sich im Alltag nur selten. Den ersten Schritt zu machen und aufeinander zuzugehen, ist oft nicht leicht. Deshalb haben wir eine mobile K├╝che gebaut, in die wir Gefl├╝chtete und Beheimatete einladen, um sich kennenzulernen.
Das gemeinsame Kochen und Essen dient als Eisbrecher, wenn die gemeinsame Sprache vielleicht noch fehlt. Vertraute Ger├╝che werden zu Botschaftern von Emotionen, Familienrezepte ├Âffnen die T├╝r zu einer anderen Kultur, die pl├Âtzlich weniger fremd erscheint.

Unter dem Motto Next Stop: Heimat besuchen wir diesen Sommer deutsche Kleinst├Ądte. Der Container soll als Pop-up-K├╝che und neutraler Ort zum Beispiel auf dem Marktplatz oder in der N├Ąhe des Stadtzentrums stehen und Raum und Gelegenheit zur Begegnung bieten.

Im Mittelpunkt stehen Kochveranstaltungen und interkulturelle Picknicks, aber auch das Zusammenkommen f├╝r Handarbeiten, Nachhilfe, Chorproben, Kaffeekr├Ąnzchen oder Fu├čball spielen im und rund um den Container sind m├Âglich.

Die Organisation der Veranstaltungen soll in Kooperation mit den Menschen vor Ort geschehen. Zum einen, um die Nachhaltigkeit des Projektes auch ├╝ber die Standzeit des Containers hinaus zu gew├Ąhrleisten, zum anderen, um die Teilnehmenden dazu einzuladen, ihr Zusammenleben in der Stadt gemeinsam zu gestalten.

Die Gespr├Ąche, Erfahrungen und Begegnungen der Deutschlandreise werden uns dabei helfen im Anschluss ein Konzept zu entwickeln, mit dem auch St├Ądte die wir nicht besuchen konnten, Kochveranstaltungen organisieren k├Ânnen, bei denen sich Gefl├╝chtete und Einheimische auf Augenh├Âhe begegnen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir m├Âchten zu einem positiven Klima gegen├╝ber Gefl├╝chteten in Deutschland beitragen und die abstrakten Konzepte Flucht und Asyl auf eine menschliche Ebene bringen.
Next Stop: Heimat soll Gefl├╝chtete und Beheimatete ermutigen und bef├Ąhigen das Zusammenleben in der Stadt gemeinsam zu gestalten.

Das gemeinsame Kochen hilft uns dabei, dass...

  • Gefl├╝chtete und Einheimische beim gemeinsamen Kochen eine unbeschwerte Zeit erleben und sich auf Augenh├Âhe begegnen.
  • beide Seiten Vorurteile abbauen und ├ängste verlieren.
  • Einheimische die Chance haben, Gefl├╝chteten ihre Heimat und regionale Kultur vorzustellen.
  • Gefl├╝chtete mal wieder Gastgeber und aktive Gestalter in ihrem Umfeld sein k├Ânnen.
  • Gefl├╝chtete neue Freunde finden, die ihnen den Alltag in der neuen Heimat erleichtern.

Unsere K├╝che ist ein Ort f├╝r Gefl├╝chtete und Beheimatete. Sie ist ein Ort f├╝r erste Begegnungen. F├╝r Kochabenteuer. F├╝r gute Gespr├Ąche. F├╝r Inspiration. F├╝r ein gemeinsames 'Wir'.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

Du unterst├╝tzt uns, weil...

  • Du zu einem positiven Klima in Deutschland beitragen willst!
  • Du Vorurteile abbauen und Menschen verbinden willst!
  • Du Rezepte f├╝r ein gemeinsames Miteinander probierst!
  • Du unsere Dankesch├Âns lecker findest!
  • Du m├Âchtest, dass ganz Deutschland ├╝ber den Tellerrand kocht!

ÔÇŽund Deine Spende zus├Ątzlich noch steuerlich absetzbar ist.

#maketheworldabetterplate

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

In unserer mobilen Containerk├╝che werden sich dieses Jahr mehr als 3.000 Gefl├╝chtete und Einheimische auf Augenh├Âhe begegnen. Wir stellen den Raum, die Lebensmittel und die Moderation f├╝r bis zu 25 Kochabende pro Standort. Wir bilden vor Ort Lokalhelden aus, die auch nach unserer Abreise Gefl├╝chtete und Einheimische an einen Tisch bringen.
Mit dem Geld der Crowdfunding-Kampagne wollen wir besonders die Nachhaltigkeit des Projekts sichern und die Zutaten f├╝r unser erfolgreiches Begegnungsrezept im Anschluss deutschlandweit teilen. Damit auch St├Ądte, die wir nicht besuchen k├Ânnen, schon bald ├╝ber den Tellerrand kochen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die gemeinn├╝tzige Organisation ├ťber den Tellerrand e.V. mit Sitz in Berlin gr├╝ndete sich im Jahr 2014 und engagiert sich vorrangig in der Integration von gefl├╝chteten Menschen in die Aufnahmegesellschaft. In Berlin kochen wir in unserem Kitchen Hub in Berlin-Sch├Âneberg. Deutschlandweit kochen bereits ├╝ber 30 St├Ądte ├╝ber den Tellerrand.
Jule, Rabea und Andi waren mit Kitchen on the Run 2016 auf Europatour. Agnes, Ina und Daniel haben das Projekt ├╝bernommen und begleiten Kitchen on the Run auf der Deutschlandreise.

Impressum
├ťber den Tellerrand e.V.
Jule Schr├Âder
Ro├čbachstr. 6
10829 Berlin Deutschland

Vertretungsberechtigt: Esther Bernsen
IdNr (TIN): 27/679/52336
Vereinsregister VR34002 B (Amtsgericht Charlottenburg)
www.ueberdentellerrand.org

Im Contest von

Deutscher Integrationspreis

Die 20 Projekte, die im Crowdfunding-Contest die meisten Unterst├╝tzer gewinnen, erhalten am 11. April eine zus├Ątzliche Finanzierung durch die Hertie-Stiftung, gestaffelt zwischen 15.000 und 5.000 Euro. Also jetzt unterst├╝tzen!

Kuratiert von

Deutscher Integrationspreis

Integration geht uns alle an ÔÇô Damit auch in Zukunft innovative Integrationsprojekte erfolgreich umgesetzt werden k├Ânnen, schreibt die Gemeinn├╝tzige Hertie-Stiftung den Deutschen Integrationspreis aus. Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung und der Auszeichnung.

Social Impact Finance

Social Impact gGmbH Die Social Impact gGmbH ist Experte f├╝r Gr├╝ndungsberatung. Mehrere hundert Unternehmen wurden bereits mit der Unterst├╝tzung von Social Impact gegr├╝ndet. Im Mittelpunkt steht der Aufbau von Social Impact Labs und die Unterst├╝tzung von Social Startups, die mit ihren Ideen ge...

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.513.841 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.571 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH