Crowdfunding beendet
Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten
Der Verein AfricAvenir International e.V. möchte eine neue Auflage der aufwändig gestalteten und informativen Publikation "50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten - Eine (selbst)kritische BIlanz" herausgeben. Zahlreiche Autorinnen und Autoren aus Afrika und der afrikanischen Diaspora sind hier erstmals auf Deutsch zu lesen! Das Buch beinhaltet historische Reden, wissenschaftliche Analysen, Gedichte, Songs und vieles mehr. Credits Video: Regie/Kamera/Ton: Layla Zami; Schnitt: Anna Katshunga
5.768 €
Fundingsumme
191
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten
 Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten
 Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten
 Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten
 Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 04.02.14 16:18 Uhr - 01.05.14 23:59 Uhr
Mindestbetrag (Startlevel) 5.000 €
Kategorie Literatur
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Die beiden ersten Auflagen sind vergriffen - aber wir sind sicher, dass das Buch auch die dritte Auflage schaffen wird!

Der Verein AfricAvenir International e.V. möchte eine neue Auflage der wunderschönen und informativen Publikation "50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten - Eine (selbst)kritische BIlanz" herausgeben. Autorinnen und Autoren aus Afrika und der afrikanischen Diaspora sind hier z.T. erstmals auf Deutsch zu lesen!

Einerseits dokumentiert die Publikation hochkarätige Vorträge, die im Rahmen einer Vortragsreihe gehalten wurden; ergänzt werden diese Vortragsskripte durch Texte von herausragenden Autor/innen wie z.B. Achille Mbembe und Micere Mugo. Andererseits gibt es Auszüge aus politischen Reden der „Väter“ der Unabhängigkeit wie Patrice Lumumba und Kwame Nkrumah sowie eine ausführliche Zeitleiste, welche die historischen Fakten der afrikanischen Unabhängigkeiten vor Augen führt. Andererseits bieten Gedichte von Chirikure Chirikure und Micere Mugo, Songtexte des Hip Hop Musikers Didier Awadi sowie literarische Beiträge von Shailja Patel, Papy Maurice Mbwiti und Abdourahmane Wabéri einen vor allem emotionalen Zugang zum Thema, der visuell durch eine Fotostrecke zur namibischen Unabhängigkeit von Tony Figueira sowie Fotos einer Bildungsreise in den Senegal zur DAK’ART 2010 ergänzt wird.

In Zusammenarbeit mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle produziert, stellt der Band auch auf gestalterischer Ebene eine innovative Bearbeitung des Themas „50 Jahre afrikanische Un-Abhängigkeiten“ dar.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Verein AfricAvenir International e.V. möchte eine neue Auflage der wunderschönen und informativen Publikation "50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten - Eine (selbst)kritische BIlanz" herausgeben.

Die Publikation richtet sich an alle, die mehr erfahren möchten über die komplexen europäisch-afrikanischen Beziehungen in der Vergangenheit und der Gegenwart. Die Publikation bietet dabei sowohl wissenschaftliche Fachtexte als auch Gedichte und Lieder und bietet damit vielfältige Zugänge zum Thema.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Man sollte dieses Projekt unterstützen, das das Buch im deutschsprachigen Raum einmalig ist. Viele Autor_innen sind hier zum ersten Mal auf Deutsch zu lesen. Zudem ist das Buch sehr schön gestaltet. Ohne die startnext-Unterstützung können wir das Buch nicht noch einmal herausgeben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld setzen wir ein, die Druckkosten einer neuen Publikation sowie kleinere Werbemittel wie Flyer dazu zu finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht AfricAvenir: Die deutsche Sektion von AfricAvenir International e.V. wurde 2004 in Berlin gegründet. AfricAvenir steht für ein selbstbewusstes, friedliches und prosperierendes Afrika in einer gerechten Weltordnung. Wir setzen uns ein für ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen, frei von kolonialem oder rassistischem Denken, Handeln und daraus folgenden Herrschaftsstrukturen. Wir unterstützen die panafrikanischen Werte der Afrikanischen Renaissance. Wir arbeiten für ein Europa, welches seine Verantwortung in Geschichte und Gegenwart bewusst anerkennt und aktiv aufarbeitet. Wir benennen Unrecht und setzen uns für Versöhnung ein. Weitere Infos: www.africavenir.org.

Unterstützen

Kooperationen

Inhalt und Leseprobe

Hier findet ihr das Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe der Publikation.

Pressestimmen

Was sagen taz, Frankfurter Rundschau, iz3w, WDR und andere zu diesem Buch?

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Buch: 50 Jahre Afrikanische Un-Abhängigkeiten
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren