Projekte / Social Business
"Warmgefahren": Die Kältehilfe auf Rädern. Mit Hilfe von Lastenrädern versorgen wir obdachlose Menschen im Raum Berlin mit dem Nötigsten. Durch den direkten Austausch wollen wir herausfinden, was die Menschen auf der Straße wirklich brauchen und wie ihnen in Zukunft noch besser geholfen werden kann.
Berlin
5.674 €
8.500 € 2. Fundingziel
73
Fans
153
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Die Kältehilfe auf Rädern –

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.02.18 13:39 Uhr - 05.04.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ganzjährig
Fundingziel erreicht 5.500 €
2. Fundingziel 8.500 €
Um unser Projekt weiterführen zu können, benötigen wir in Zukunft zwei eigene Lastenräder. Die Anschaffungskosten wären mit einem Betrag von 5500,- Euro gedeckt
Neben unserer Vereinsgründung und vielen neuen Ideen bauen wir eine mobile Suppenküche auf – die Suppenküche auf Rädern.
Stadt Berlin
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

"Warmgefahren" statt kaltgefroren. Effizient und klimaneutral – wir sind mit unseren Lastenrädern in Berlin unterwegs und verteilen in den Wintermonaten Schlafsäcke, Isomatten und warme Kleidung an Bedürftige. Unbürokratisch und unkompliziert schenken wir den Menschen ein Gefühl der Achtsamkeit und Wärme.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Zahl der Obdachlosen in Deutschland steigt – speziell in Berlin.
Unser Ziel ist es, obdachlosen Menschen zu helfen, wo wir können und ihnen ein offenes Ohr zu schenken. Insbesondere wollen wir den direkten Kontakt zu den Menschen nutzen, um herausfinden, wie ihnen in Zukunft noch besser geholfen werden kann.
Das heißt, uns geht es nicht nur darum den Menschen in einer akuten winterlichen Notlage zu helfen – wir wollen in Zukunft dazu beitragen, dass nachhaltige Strategien auf den Weg gebracht werden, um das Problem Obdachlosigkeit längerfristig lösen zu können.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Im November 2017 startete unser Projekt "Warmgefahren", das Lastenrad-Verleihsystem "VeloGut" stellte uns zwei Fahrräder zur Verfügung und ermöglichte uns somit den Start unseres Vorhabens. Damit es weitergehen kann, brauchen wir in Zukunft jedoch eigene Lastenräder – und dafür brauchen wir ganz dringend Unterstützung!
Zusätzlich wollen wir im Sommer 2018 eine mobile Suppenküche aufbauen um unser Hilfsangebot für den kommenden Winter erweitern zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir bekommen eigene Lastenräder - Juhu!
Dies ermöglicht es uns, im Sommer so wie kommenden Winter aktiv zu bleiben und unser Projekt so und noch besser fortführen zu können. Zusätzlich bauen wir eine mobile Suppenküche auf und werden fleißig weiter überlegen, was in Zukunft noch getan werden kann, um obdachlosen Menschen zu helfen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Frederyk Bieseke (25) und Elias Dege (21), sowie der FLickeN e. V. aus Berlin-Kreuzberg.

Unterstützt wird das Projekt von der Berliner Obdachlosenhilfe e. V. und dem VCD-Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt«

Impressum
warmgefahren
Elias Dege
Theodor-Brugsch Straße 12
13125 Berlin Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.143.433 € von der Crowd finanziert
6.008 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH