Crowdfunding beendet
Natur- und Umweltbildung ist für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung. Im Rahmen unserer Dual-Kampagne "1000 Nistkästen für Dresden" & "Spatzennest - Naturpädagogik für Dresdner Kitas" möchten wir Wirtschaft und soziale Einrichtungen zusammenbringen. Es ist nicht nur unser Anliegen bis 2030 über 1000 Nistkästen anzubringen, sondern gleichzeitig bei Kindern das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz zu stärken. Gemeinsam mehr erreichen!
756 €
Fundingsumme
11
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 1000 Nistkästen für Dresden
 1000 Nistkästen für Dresden
 1000 Nistkästen für Dresden
 1000 Nistkästen für Dresden
 1000 Nistkästen für Dresden

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.12.22 10:08 Uhr - 08.01.23 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Wir starten im Januar 2023
Kategorie Umwelt
Stadt Dresden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Als Verein mit dem Schwerpunkt Tierschutz haben wir einen starken Bezug zur Natur und möchten die Bedeutung einer intakten Umwelt und ihrer Schönheit den Menschen wieder näher bringen.
Kinder haben eine unbeschwerte Sicht auf die Welt, sind neuen Eindrücken gegenüber aufgeschlossen und durch ihr hohes Maß an Empathie, Problemen und Anregungen gegenüber offen. Hier möchten wir ansetzen und durch einen spielerischen und nachhaltigen Ansatz eine neue Verbundenheit zur Natur herstellen. Wir vermitteln neben wichtigem Grundwissen über Flora und Fauna auch Zusammenhänge zwischen Mensch, Natur und Umwelt.

Zu diesem Zweck haben wir unsere Doppelkampagne "1000 Nistkästen für Dresden" & "Spatzennest - Naturpädagogik für Dresdner Kitas" ins Leben gerufen. Während sich Ersteres an Unternehmen richtet und neben dem finanziellen Engagement auch auf eine Umsetzung vor Ort setzt, richtet sich Zweiteres an soziale Einrichtungen, die durch unser Projekt auf kostenlose Bildungspakete und Nistkästen Zugriff erhalten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit unserer Initiative möchten wir zwei große Ziele erreichen:

  • Förderung des Artenschutzes und der Artenvielfalt
  • Förderung der Natur- und Umweltbildung

Unser Projekt richtet sich zum Einen an Unternehmen und Konzerne, die sich auf dem Gebiet des Artenschutzes oder der frühkindlichen Bildung engagieren möchten, gleichzeitig aber auch an soziale Einrichtungen, die mit unseren Materialien den Naturschutzgedanken auf praktische und spielerische Weise in der Praxis umsetzen möchten.

Du kannst unsere Arbeit mit einer kleinen Spende oder einer Patenschaft unterstützen! Gerne dürft ihr unsere Idee an eure Arbeitgeber vermitteln.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Digitale Medien ersetzen nicht den Kontakt zur Natur mit ihren Pflanzen und Tieren. Kitas und Schulen können diesen Bezug heute nur schwer ermöglichen und so ist es kaum verwunderlich, dass vielen Kindern und Jugendlichen die Natur als etwas fremdes und entferntes erscheint.
Wir möchten die Verbundenheit zu Natur und Umwelt wiederherstellen und es ermöglichen, auf spielerische und spannende Weise eine unbeschwerte Beziehung zu unserer Umwelt aufzubauen. Mit deiner Spende hilfst du uns, dieses Vorhaben zu ermöglichen.

Auch abseits der sozialen Arbeit bereichern unsere Nistkästen die Gesellschaft, laden sie in Grünanlagen doch zum Verweilen und beobachten ein. Zuweilen haben sich schon sehr ausgiebige Gespräche mit Passanten ergeben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten mit dieser Kampagne den Grundstock für unsere geplante Initiative legen. Für die Kontaktaufnahme mit Unternehmen müssen wir bereits etwas vorweisen können und auch für das Bewerben unseres Anliegens müssen erste Werbemittel gedruckt werden.
Der gesamte Druck aller Unterlagen kostet voraussichtlich 600-700 € und beinhaltet neben Plakaten und Flyern vor allem die pädagogischen Materialien für Kinder und Erzieher. Wir hoffen wenigstens die Hälfte der Kosten durch unsere Startnext-Kampagne finanzieren zu können. Jeder Euro, den wir über die Druckkosten hinaus erhalten, fließt direkt in die Fertigung neuer Nistkästen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Seit Anfang 2021 engagieren wir uns als Dresdner Verein für den Tierschutz und das Vermitteln von Wissen über eine artgerechte Gestaltung von Gärten und Grünanlagen.
Wir fertigen Nistkästen für Vögel und Insekten und arbeiten bei der Anbringung mit Friedhöfen, Kitas, Schulen und Grundstückbesitzern zusammen. Ab Schuljahr 2021/2022 erweitern wir unser Portfolio mit natur- und umweltpädagogischen Angeboten und greifen dabei auf umfangreiches Fachwissen zurück.

Unsere haupt-ehrenamtlichen Mitglieder arbeiten hauptberuflich in sozialen und medizinischen Berufen und bereichern unsere Arbeit durch ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

15
Leben an Land

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Unser primäres Ziel ist die Schaffung geeigneter Bruträume für bedrohte Arten im urbanen Raum. Durch die gezielte Anbringung geeigneter Nisthilfen fördern wir die Stabilisierung der Population wild lebender Vögel in Städten.

Die Neugierde der Kinder ist der Wissensdurst nach Erkenntnis, darum sollte man diese in ihnen fördern und ermutigen. (John Locke)
Dieses Projekt wurde von der Startnext VI Vielfaltoskop ausgezeichnet.
Mehr Projekte entdecken

Unterstützen

Kooperationen

Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Dresden-Ost

Seit 2 Jahren ist die Kirchgemeinde fester Partner bei der Zurverfügungstellung geeigneter Grünflächen für unsere Nistkästen.

Freiwilligenagentur ehrensache.jetzt

In Dresden entwickelt, in Dresden zu Hause: Die Ehrenamtsplattform der Freiwilligenagentur ehrensache.jetzt der Bürgerstiftung Dresden vermittelt Ehrenämter stadtweit – zwischen Pillnitz, Alaunpark und Pieschen: überall findet Ehrenamt statt.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
1000 Nistkästen für Dresden
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren