Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Würdest du ein weiteres Leben führen wollen? In unserer Filmgeschichte kauft sich ein alter Mann für elf Jahre ein zweites, völlig neues Leben in einem jungen Körper. Doch als er in dieser Zeit eine junge Frau kennen und lieben lernt, hält er die Wahrheit vor ihr geheim. Bis zum Schluss. "11 Years" (Arbeitstitel) ist ein Kurzfilmprojekt , das von Filmstudenten in ihrem Bachelorsemester realisiert wird.
Nürnberg
8.475 €
7.500 € Fundingziel
139
Fans
66
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 11 Years (AT) - Live Action Short Film

Projekt

Finanzierungszeitraum 28.05.2014 16:29 Uhr - 31.07.2014 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 4. Quartal 2014
Fundingziel 7.500 €
Stadt Nürnberg
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Erste Eckdaten:
- Gedreht wird ein: Live Action Short Film
- Filmlänge: ca. 10 - 15 Minuten
- Wer tut das: ein fünfköpfiges Studenten-Film-Team der Fakultät Design / Technische Hochschule Nürnberg, Georg-Simon-Ohm
- Drehzeitraum: Juni/Juli 2014 (ca. 8 - 9 Drehtage)
- Drehorte: Nürnberg, Fränkische Schweiz, Bergen aan Zee in den Niederlanden
- Weiteres unter :
http://www.11-years.com/
https://www.facebook.com/11years

SYNOPSIS zu „11 Years“
Wir befinden uns im 22. Jahrhundert.
Phil und seine Lebensgefährtin Liz sitzen gemeinsam in einem noblen Restaurant. Phil weiß, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Oft schon wollte er sich Liz mitteilen, ihr sagen, was/wer er wirklich ist. Ein alter Mann in einer attraktiven Hülle. Doch viel zu sehr hat er sich schon im Leben mit ihr verloren, zu viele Momente einfach vergehen lassen. Die Situation im Restaurant scheint dennoch ausgelassen zu sein – doch da passiert es auch schon. Phil stürzt zu Boden und bleibt reglos liegen. Seine Zeit ist verstrichen.

Ein eher unschöner und schwerer Prozess des Erwachens in der Firma C-Tec steht ihm nun bevor. Sein alter Körper, der mehr tot als lebendig erscheint, ist nun wieder sein Gefängnis. Nach ein paar Gesundheitschecks wird er jedoch entlassen.

Phil streift durch die Straßen der Stadt. Wie in Trance bewegt er sich zum Haus das er gemeinsam mit Liz bewohnte. Schmerzlich erinnert er sich an leidenschaftliche Augenblicke ihrer Beziehung. Verzweifelten Versuche, seine Zeit doch noch zu verlängern, waren zum Scheitern verdammt gewesen und nun ist es endgültig zu spät. Er ist wieder der Alte – für Liz ein völlig Fremder. Dennoch will er sie aufsuchen, sie sehen, hören, riechen, spüren, so wie früher. Er steht vor der gemeinsamen Haustüre, ein Zögern macht sich bemerkbar ... doch dann drückt er die Klingel.
Liz, noch sichtlich mitgenommen vom Tod ihres Lebensgefährten, öffnet die Tür ...


FAKT ist:
Die Erschaffung eines neuen „Körpers“ durch C-Tec ist ein kostspieliger und zeitaufwendiger Prozess. Das Heranziehen des Körpers benötigt ca. fünf Jahre und kann den Vorlieben des Kunden angepasst werden. Sämtliche Körper werden auf ein „Anfangsalter“ von 23 Jahren ausgelegt und individuell für die gekaufte Lebensdauer haltbar gemacht. Sie sind gesund und funktionieren einwandfrei – an körperlichen Krankheiten wie Krebs oder Ähnlichem können sie nicht erkranken. Das Vermögen eines Kunden muss ausreichen, um sich die Mindestlebenszeit von zehn Jahren leisten zu können, was selbst bei Schwerreichen nicht immer der Fall ist. Ist dieses gekaufte Leben zu Ende kehrt man wieder zurück in seinen natürlichen Körper, der während der gekauften Lebenszeit in einer Kryokapsel sicher verwahrt wird.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

"11 Years" wird unsere Bachelorarbeit - das bedeutet nicht nur, dass dieser Film unser Sprungbrett in die Arbeitswelt sein soll, sondern vor allem, dass wir die Gelegenheit nutzen wollen, noch einmal völlig frei von kreativen Beschränkungen ein Herzensprojekt zu verwirklichen.
Die Geschichte um Phil, die zwar in der Zukunft spielt, aber dennoch in ihrer Bedeutung so greifbar real ist, soll zum Nachdenken anregen und kontroverse Fragen aufwerfen. Wir sind von der Geschichte überzeugt und brennen darauf, sie so qualitativ hochwertig und professionell wie möglich umzusetzen.

Was Phil erlebt ist nicht nur etwas für Science-Fiction Fans. Sowohl ältere Menschen, die sich vielleicht selbst die "Was wäre, wenn" Frage stellen, wenn sie auf ihr Leben zurückblicken, als auch junge Menschen, die die wichtigen Entscheidungen in ihrem Leben gerade erst treffen, können sich mit den Begebenheiten identifizieren.

Ende Oktober 2014 ist die Deadline für unseren ca. 10-15 minütigen Film. Anschließend wird er auf der OHMRolle (http://www.ohmrolle.de/) Anfang November vor 1200 Zuschauern erstmals vorgeführt werden.
Geplant ist außerdem die Teilnahme an zahlreichen Filmfestivals.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Zwischen einer ersten fixen Idee und einem fertigen Film liegt nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch eine emotionale Achterbahnfahrt. Mit dem Ziel vor Augen, einen qualitativ hochwertigen, durchdachten und ergreifenden Kurzfilm zu erschaffen, sind Motivation und Glauben an das Projekt die treibenden Kräfte der Filmemacher.

Wie so oft im Leben trifft uns auch hier das Credo "Entweder Zeit und Ideen, aber kein Geld, oder Geld aber keine Zeit." Hier stehen wir, junge Filmstudenten voller frischer Ideen, zielstrebig, motiviert und unverbraucht - doch um das umzusetzen, was uns in den Köpfen spukt, sind wir auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Hilfe von Menschen, die sich von unserem Projekt begeistern lassen und die wie wir darauf brennen, die Geschichte auf die Leinwand zu bringen.

Mit eurer Unterstützung werdet ihr Teil der Entstehungsgeschichte von „11 Years“!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ein live action Kurzfilm ist eine teure Angelegenheit. Qualität hat hier schnell ihren Preis - vor allem Kamera- und Lichtequipment verschlingen schnell das Budget. Da unsere Hochschule, im Gegensatz zu anderen staatlichen Hochschulen, nicht subventioniert wird, müssen wir den Film aus eigener Tasche finanzieren.
Hier kommst DU ins Spiel! Hilf uns mit deinem Interesse und deiner finanziellen Unterstützung, den Film fertigzustellen!

Nach eingängigen Kostenkalkulationen rechnen wir bei diesem Projekt mit anfallenden Kosten von ca. 7500 Euro.
Folgende Kostenpunkte fallen an:

  • Equipmentgebühren für Licht und Kamera ca. 2500€
  • Übernachtungskosten des Teams (Crew als auch Darsteller) ca. 1000€
  • Reisekosten für Fahrten zu diversen Drehorten, unter anderem auch in die Niederlande ca. 800€
  • Tonaufnahmen ca. 500€
  • Maske ca. 300€
  • Kostüme und Requisiten ca. 1500€
  • Catering ca. 500€
  • Serverkosten und Festplatten ca. 200€
  • Druckkosten für Flyer, Plakate und andere Werbemittel ca. 200€

Außerdem ist uns gute Musik für unseren Film sehr wichtig. Sie soll die intensiven Emotionen unserer Charaktere tragen und unterstützen. Wenn dieses Crowdfunding-Projekt erfolgreich wird, könnten wir evtl. auch einen großzügigen Komponisten mit einem kleinen Budget bezahlen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unser Filmteam besteht aus insgesamt fünf Film&Animation-Studenten der Technischen Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm. "11 Years" ist unsere gemeinsame Bachelorarbeit.

Simon Begemann: Regie und Drehbuch
Feodora Frickert: Produzentin und Drehbuch
Andreas Schultze: Kameramann
Christina Greiner: Compositing, Title Design, VFX
Jan Jungbluth: 3D, Title Design, VFX Supervisor

Impressum
Technische Hochschule Nürnberg, Georg-Simon-Ohm
Feodora Frickert
Am Röthberg 10
90518 Altdorf bei Nürnberg Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.099.416 € von der Crowd finanziert
4.275 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH