Crowdfunding beendet
Mangelernährung ist ein lebensbedrohlicher Zustand, der aus der unzureichenden Aufnahme von essenziellen Nährstoffen resultiert. Allein in Uganda leiden 15 Millionen Menschen an den irreversiblen Folgen. Unser soziales Start-up afya bietet eine einzigartige Lösung zur Beendigung der Mangelernährung - nährstoffreiche Spirulina-Algen, die oft als "Lebensmittel der Zukunft" (WHO) bezeichnet werden.
1.600 €
Fundingsumme
38
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 afya
 afya
 afya
 afya

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.02.21 09:02 Uhr - 31.03.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2021
Startlevel 800 €

Das erste Finanzierungsziel wird unsere kurzfristigen Ziele finanzieren und die laufenden Kosten für den Markteintritt decken.

Kategorie Social Business
Stadt Mannheim

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Protein-Energie-Mangelernährung, also ein drastischer Nährstoffmangel, ist eine Gesundheitskrise, die besonders Kinder betrifft und in Uganda "eine ganze Generation zu zerstören" droht (UNICEF). Lassen Sie uns hier über Zahlen sprechen:

  • 1/3 aller Kinder in Uganda sind stunted (körperlich unterentwickelt);
  • 4 von 10 Todesfällen bei Kindern unter 5 Jahren sind auf unzureichende Ernährung zurückzuführen;
  • nur 6% der Kinder erhalten eine akzeptable Ernährung.

Mit der Vision, für eine bessere Zukunft zu sorgen, wurde afya im Jahr 2017 geboren. Spirulina wurde zu unserem Mittel, um Mangelernährung zu bekämpfen, aufgrund seiner starken Eigenschaften: es enthält 70% Proteine (im Vergleich zu 23% in Fleisch oder 36% in Soja), 11 Vitamine und alle essentiellen Aminosäuren. Darüber hinaus ist Spirulina sehr nachhaltig in der Produktion und spart im Vergleich zu seinen Alternativen 200x Land, 218x Wasser und 120x Energie.

Unser großer Meilenstein war die Konzeption eines Produktionssystems, das in Kampala, Uganda, umgesetzt werden soll. Mit unserem Partner MINT Engineering haben wir eine bestehende komplexe Technologie von Photobioreaktoren in ein hocheffizientes und dennoch kostengünstiges Raceway-Teichsystem umgewandelt.

Derzeit produzieren wir bereits lokal und stehen kurz vor dem Markteintritt. Wir zahlen unserem lokalen Unternehmer ein faires Gehalt, das über dem ugandischen Durchschnitt liegt. afya ist der erste lokale Spirulina-Produzent in Uganda, daher befinden wir uns auch in einem Prozess der Produktzertifizierung mit der UNBS.

Unser innovatives Geschäftsmodell ermöglicht es uns, einen Teil der Spirulina zu einem erschwinglichen Preis - und dem niedrigsten auf dem Markt - an lokale Schulen zu liefern. Auf diese Weise versorgen wir ugandische Kinder mit Nährstoffen und verbessern ihre Ernährung auf nachhaltige Weise.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das unmittelbare Ziel von afya ist es, die Mangelernährung von Schulkindern in Uganda zu bekämpfen und das lokale Bewusstsein für Mangelernährung zu schaffen. Dazu betreiben wir unseren Vertrieb zweigleisig:

  • wir verkaufen unser kommerzielles Produkt an Haushalte mit hohem Einkommen über lokale Fitnessstudios und Apotheken
  • wir erreichen die am stärksten von Mangelernährung Betroffenen durch unsere Zusammenarbeit mit lokalen Schulen, Kirchen und Gemeindeleitern und bieten so einkommensschwachen Haushalten erschwinglichere Spirulina an.

Langfristig wollen wir die in Uganda gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um unser Konzept auch in anderen Ländern, die unter Mangelernährung leiden, zu verbreiten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Als erster und einziger Hersteller von Spirulina in Uganda hat afya eine klare Mission: eine ausgewogene Ernährung für alle Gesellschaftsschichten zugänglich zu machen. Da wir noch am Anfang unserer Reise stehen, sind wir auf Sie angewiesen. Mit Ihrer Unterstützung können wir in den nächsten drei Monaten den ugandischen Markt betreten. So können wir die ersten Umsätze generieren und damit das Leben vieler Menschen vor Ort positiv verändern. Darüber hinaus bieten wir den Menschen vor Ort einen sicheren und fairen Arbeitsplatz.

Mit afya streben wir danach, eine langfristige und nachhaltige Veränderung für kommende Generationen zu bewirken. Begleiten Sie uns auf unserem Weg und werden Sie Teil der sozialen Wirkung, die wir erzielen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der nächste Meilenstein, der vor uns liegt, ist der Markteintritt, der mit gewissen Ausgaben verbunden ist. 80 % werden in die Produktionsskalierung investiert. Mit dem Bau der zweiten Teichanlage vor Ort können wir unsere Produktionskapazitäten erweitern und so die notwendige kontinuierliche Produktversorgung aller Schulen in der Umgebung in Kooperation sicherstellen. 10% werden für die allgemeine Produktionsoptimierung verwendet und 10% des erfolgreichen Fundraisings fließen in die Finalisierung des laufenden Zertifizierungsprozesses.

Sollte das Projekt afya zukünftig wider Erwarten nicht weiter bestehen, kommt das gesammelte Geld anderen Projekten von Enactus Mannheim zugute.

Wer steht hinter dem Projekt?

Afya ist ein Joint Venture von Enactus Mannheim e.V. und unserem lokalen Partner Dr. Kiiza in Kampala, Uganda. Wir sind also ein kombiniertes Team aus deutschen und ugandischen Experten.

Enactus ist die weltweit größte Plattform für soziales Unternehmertum, die akademische Führungskräfte mit Fachleuten aus Universität und Wirtschaft verbindet - und afya ist ein Teil dieses Netzwerks. Unser deutsches Kernteam besteht aus 11 Studenten der Universität Mannheim. Zusammengesetzt aus den Bereichen Volkswirtschaftslehre, Gesellschaftsrecht, Politikwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre, Psychologie und Verfahrenstechnik haben wir für alle Belange einen Fachexperten und konzentrieren uns hauptsächlich auf die strategischen Meilensteine von afya.

Unsere Unternehmer in Uganda sorgen für den operativen Erfolg von afya. Von der Algenernte über die Einhaltung unserer hohen regulatorischen Qualität bis hin zur Berichterstattung sind die täglichen Aufgaben unseres Teams vor Ort.

Unterstützen

Kooperationen

Enactus Mannheim

Mit über 70.000 Mitgliedern ist Enactus die größte studentische Entrepreneurship Initiative der Welt. Durch die Gründung eigenständiger gemeinnütziger Organisationen lösen wir soziale und ökologische Probleme mit unternehmerischem Ansatz.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
afya
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren