Crowdfunding beendet
Unterstütze Mutter Natur bei der Arbeit und werde Patin/Pate für einen Apfelbaum. Für jede Patenschaft pflanzen wir einen neuen alten Apfelbaum, stärken so die Biodiversität und bringen die Vielfalt zurück. Das freut nicht nur die Umwelt und das Klima, sondern schmeckt auch noch lecker! //A collaboration between sustainable farming and artistic practice. Be part of it!
1.345 €
Fundingsumme
5
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Dieses Mal hat es nicht geklappt. Ich feiere das Projekt für den Mut und alle Lernmomente.
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 mein.apfel.baum
 mein.apfel.baum
 mein.apfel.baum
 mein.apfel.baum

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 02.10.19 14:40 Uhr - 24.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 3 Monate
Startlevel 11.000 €

Wir pflanzen viele neue alte Apfelbäume und bringen die Vielfalt zurück.

Kategorie Umwelt
Stadt Sankt Georgen ob Murau

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

//Please find below the English description.

Der Bruggerhof ist ein über 250 Jahre altes Anwesen im Herzen Europas (Österreich, Steiermark) und liegt auf 850 Meter Seehöhe in den südlichen Ausläufern der Alpen. Bisher wurde auf dem Hof konventionelle Milchwirtschaft mit ca. 15 Milchkühen betrieben. Durch den Anbau von alten, regionalen Apfelsorten wollen wir dem Hof nicht nur eine neue ökologische und ökonomische Perspektive geben, sondern das Anwesen auch mit einem neuen Lebensgefühl versehen. Denn jeder gepflanzte Baum ist immer auch Lebensraum und Zukunftsort. Er bringt Luft und Schatten und sichert den Fortbestand von Tieren, Menschen und vielleicht sogar so mancher Fee.

//The apple doesn't fall far from the tree.

Gift and adopt an apple tree at Bruggerhof (Styria, Austria). We only plant rare traditional local varieties that have decreased in population over the last decades. For each donation, we are going to plant a new 'old' apple tree that helps us restore biodiversity. Along with protecting the environment and saving the climate, your contribution will also result in some tasty returns. You can either harvest the apples of your tree on your own (no shipping only pickup) or you can donate them to local schools or non-profit organisations.

The adoption lasts for one year. Afterwords you can decide if you want to extend your adoption (120 Euro in the first year / 60 Euro for each further year).

For more than 250 years, Bruggerhof has been a historic estate, 850 metres above sea level, in the heart of Austria's southern Alpine foothills. Run as a 'conventional' dairy farm with 15 cows for the most part, we now want to implement an ecologically and economically sustainable development plan by investing in regional apple produce - in order to give new life to this old estate. Our main goal is to enter a symbiotic relationship with nature. The concept of crowdfunding is absolutely key in achieving this. Join us in creating a direct link between producers and consumers and help us spread a philosophy that thrives on transparency and openness!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der Name „Brugger“ leitet sich ursprünglich von Brücke ab. Der Bruggerhof soll folglich nicht nur ein Ort ökologischer Vielfalt sein, sondern auch eine Brücke zwischen Mensch und Natur schlagen.

Eine biodynamische Bewirtschaftung sorgt dafür, dass die Früchte die Zeit bekommen, die sie brauchen, um zu reifen und ihren vollen Geschmack zu entfalten. Die Vielfalt der alten Apfelsorten fördert die Biodiversität und trägt somit auf ganz natürliche Weise zur Erneuerung und Wiederbelebung des Bodens bei. Dies führt wiederum zu gesunden Pflanzen und Bäumen, die widerstandsfähig gegenüber Krankheiten und Schädlingen sind.

Als Ort der Entschleunigung soll der Bruggerhof Mensch und Natur (wieder) näher zusammenbringen und zu einem bewussten Umgang mit unserer Umwelt, unseren Lebensmitteln und nicht zuletzt mit uns selbst anregen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Gemäß unserem Motto "der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" setzen wir ein Zeichen gegen den Raubbau an Mensch und Natur. Mit einer Patenschaft für einen neuen alten Apfelbaum kannst du einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten, die Biodiversität stärken und die Vielfalt zurückbringen. Wir pflanzen ausschließlich alte Apfelsorten, die in der Region heimisch waren, aber über die Jahrzehnte rar geworden sind und legen so den Grundstein für einen echten Märchenwald.

Der Rote Gravensteiner ist seit Jahrhunderten als einer der wohlschmeckendsten Äpfel bekannt. Auf Grund seiner frühen Ernte wird er auch als Sommerkönig bezeichnet.

Der Kronprinz Rudolf stammt ursprünglich aus der Steiermark. Im Zuge der Weltausstellung 1878 in Wien wurde er erstmals einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.

Der Lederapfel ist ein mitteleuropäisches Urgestein. Er zeichnet sich durch seine robuste Schale aus und wird gerne auch als Grauapfel bezeichnet.

Der Berner Rosenapfel erblickte erstmals in den 1880er Jahren das Licht der Sonne. Aufgrund seines feinen Geschmacks fand er bald eine breite Anhängerschaft.

Obwohl die Ernte in den ersten Jahren naturgemäß noch gering ausfällt, ist bereits im Jahr der Pflanzung mit einer handvoll leckerer Äpfel zu rechnen. Ein ausgewachsener Baum kann über 30 kg Äpfel tragen. Die Menge kann aber von Jahr zu Jahr durch Wetter- und Klimaeinflüsse stark variieren.

Die Erntezeit erstreckt sich je nach Sorte von September bis November. Nach der Saison kannst du entscheiden, ob du weiterhin für die Pflege und Bewirtschaftung deines Apfelbaumes aufkommen möchtest und deine Patenschaft verlängerst (120 Euro im Jahr der Pflanzung / danach 60 Euro pro Jahr).

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir pflanzen viele neue alte Apfelbäume. Der Bruggerhof entwickelt sich in eine ökologische Oase für Pflanzen und Tiere – gleichzeitig soll ein Rückzugsort für Körper und Seele entstehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Harald mag Äpfel. Angi auch. Christoph mag lieber Birnen. Und das ist gut so. In Zusammenarbeit mit Florentina Holzinger und Renée Copraij von der Tanzkompanie TANZ ist die Idee entstanden den Märchenwald von der Bühne in die Realität zu übersetzen. Ein besonderes Dankeschön gilt Sara Ostertag.

Projektupdates

27.11.19 - Du kannst uns natürlich weiterhin auf...

Du kannst uns natürlich weiterhin auf Startnext unterstützen.
Das meiste passiert im Moment aber "offline". Also am besten direkt bei einer Aufführung von TANZ vorbeischauen.

Termine und Infos findest du hier: https://floholzinger.wordpress.com

Ansonsten kannst du dich auch direkt bei uns melden, um das Projekt zu untersützen: [email protected]

Unterstützen

Kooperationen

Florentina Holzinger

Florentina Holzinger ist eine Performance-Künstlerin die der Realität ins Auge blickt. Manche bezeichnen das als radikal.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
mein.apfel.baum
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren