Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Der Büddel

Der Büddel

Für ein mögliches Flensburg ohne Einwegsverpackungen, frei nach dem Motto: "Füllen statt müllen!"

Flensburg Community
Tom Niklas Nissen
Hannah Lempertz
3,306 €
45,000 € Funding threshold
63
Fans
110
Supporters
13 days

Project

Funding period 15.07.2016 13:42 Uhr - 11.10.2016 23:59 Uhr
Realisation period Winter 2016
Funding threshold 45,000 €
Funding goal 60,000 €
City Flensburg
Category Community
“Der Büddel” ist ein Lebensmittelhandel in dem komplett auf Einwegverpackungen verzichtet wird. Das Prinzip ist ganz einfach: Ihr bringt eure Dosen und Gläser mit, wir stellen die Ware bereit. Ihr habt freie Wahl, welches Produkt ihr abfüllen wollt. An der Kasse bezahlt ihr nur für den Inhalt. Das bringt die Vorteile: Der in Deutschland nicht vollständig recycelte Abfall wird reduziert und durch die freie Mengenwahl werden weniger Lebensmittel weggeworfen.

What is this project all about?

Abfall begleitet uns in unserem Alltag, und ist für viele zur Normalität geworden. Leider wurde in den letzten Jahrzehnten die Produktion von Glas- zu Plastikverpackung umgestellt, da dieses für Firmen einen immensen ökonomischen Vorteil erbringt. Die Produktionskosten und Transportkosten fallen auf das Mindeste.

Alleine 212,5 kg Abfall produziert jeder von uns nun jedes Jahr.
Laut Bericht der UNEP von 2014 gelangen so pro Jahr 6,4 Millionen Tonnen Plastikmüll in die Ozeane, welches dort nur extrem langsam zerfällt. Die unverdaulichen Mikroteilchen werden von den Meeresbewohnern als Nahrung verkannt und aufgenommen. Viele Lebewesen landen daraufhin auf unseren Tellern oder verenden an den Folgen wie Verstopfungen und mangelnde Nährstoffaufnahme, da Kunststoffe ein Gefühl der Sättigung verursachen.

Auch sind in den dünnen, flexiblen Plastikverpackungen oft Weichmacher wie Bisphinol-A (BPA) enthalten, welche im verdacht stehen, Athemwegserkrankungen, Diabetes, Übergewicht und andere Krankheiten hervorurufen und zu fördern. BPA, das vom Aufbau her dem weiblichen hormon Östrogen ähnelt, kann bei Kinder in der Entwicklungsphase - besonders bei Männern - schwerwiegende folgen hervorrufen. So haben US-Forscher an männlichen Mäusen herausgefunden, dass BPA die Entwicklung der männlichen Geschlächtsorgane erheblich einschränkt und sich der Abstand zwischen Rektum und Genital deutlich verringert.

Und obwohl sich viele Menschen dessen bewusst sind, verdrängen sie jeden Tag erfolgreich die grausamen Fakten. Denn ein plastikfreier Alltag heutzutage ist, wenn schon nicht unmöglich, dann doch zumindestens extrem aufwendig und kostspielig.
Schon einige Menschen haben dem Müll deshalb den Kampf angesagt. In den letzten 2 Jahren eröffneten deutschlandweit mindestens 7 Geschäfte, in denen auf Einwegverpackungen aus Kunstsoff verzichtet wird, um allen ein plastikreduziertes Leben erheblich zu erleichtern.

Nun ergreifen wir, Hannah Lempertz und Tom Niklas Nissen, zwei Abiturienten mit Erfahrungen aus dem Einzelhandel, die Initiative für Flensburg und Umgebung, und eröffnen den ersten Zero Waste-Shop im höchsten Norden Deutschlands. Das ganze trägt den Namen “Der Büddel"

What is the project goal and who is the project for?

Das Wichtigste Ziel ist das Weglassen von unnötigen Einwegverpackungen primär aus Kunststoffen. Dieses schont die Umwelt durch minimierten Energieaufwand und Verbrauch Fossiler Rohstoffe.

Auch wenn Deutschland einer der Vorreiter in Sachen Recycling sind, werden nur tatsächlich 46% verwertet. Der rest wird Verbrannt - wodurch krebserregende Stoffe freigesetzt werden - oder einfach Verbuddelt

Außerdem reduziert es das übermäßige wegwerfen von Lebensmitteln, da nur so viel gekauft werden kann, wie man benötigt.

Why would you support this project?

Mit einem kleinen Beitrag und geringem Aufwand kannst du dazu beitragen, Flensburg zu einem vielseitigeren und bunteren Ort zu machen. So bekommt jeder Otto Normalverbraucher die Chance, im Rahmen seiner Möglichkeiten der drastischen Vermüllung unseres Planeten entgegenzuwirken. Du kannst das gute Gefühl erleben, ein Teil des Projektes zu sein. Den Stolz, dass das Geschäft ohne deinen Einsatz nicht hätte umgesetzt werden können.
Durch einen verpackungsfreien Laden wird es dir unendlich viel leichter gemacht, umweltbewusst und ohne schlechtes Gewissen einkaufen zu gehen. Und der Aufwand ist nicht unbedingt sehr viel höher als beim herkömmlichen Supermarkt. Alle Behältnisse kannst du nötigenfalls auf Pfandbasis bei uns bekommen und so lange behalten, wie du sie brauchst. Spontan nach der Arbeit mal reinschneien ist also gar kein Problem.

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Da wir komplett bei Null anfangen und wir unabhängig von Banken agieren wollen, wird mit dem gesammelten Geld die ersten Mietkosten, Versicherungen und Ladeneinrichtung samt Warenausstattung bezahlt.

Da gewisse Hygienevorschriften einzuhalten sind, benötigen wir zugelassene Spendersysteme. Auch legen wir schon in der Einrichtung wert auf Nachhaltigkeit, und investieren in von einem lokalen Tischler extra angefertigte Holzmöbel aus FSC-Zertifizierten Wäldern.

Mit dem Erreichen der nach unserem Investitionsbedarfsplan knapp bemessener aber gut durchdachten Fundingschwelle können wir den Laden einrichten und mit den essenziellen Lebensmitteln befüllen. Hierzu müssen wir sagen, dass wir bei der Einrichtung leider auch auf das Mindeste gehen, und dort vorerst nicht auf die gewünschte Nachhaltigkeit achten können.

Das erreichen des Funding-Zieles ermöglicht es uns eine komplette möglichst nachhaltige Einrichtung und eine breite Auswahl an Produkten bereitzustellen.

Jeder Cent mehr ermöglicht es uns, den Laden individueller, nachhaltiger und entspannter zu gestalten. So auch mit ein paar Sitzgelegenheiten, bei denen du dein frisch gezaptftes Müsli oder den frisch gekochten Kaffee genießen kannst.

Who are the people behind the project?

Tom, steuert gerade auf die 20 zu und hat vor wenigen Tagen das Abitur beendet, arbeitet schon seit 3 Jahren im Lebensmittelhandel, und öffnet bei seiner Arbeit immer wieder Verpackungen von verpackten Lebensmittel, die nochmal verpackt sind. Schon lange sehnt er sich nach einer Möglichkeit, das Natürliche der Natur in vollen zügen zu genießen, und achtet seit einigen Jahren darauf, außschließlich biologische Erzeugnisse zu verwenden. Nun geht er einen Schritt weiter: die Verschwendung von Rohstoffen und Lebensmitteln einzudemmen, und entdeckte in der ebenso wie er selbst perfektionistischen Hannah die perfekte Partnerin, um Flensburg ein Stückchen besser zu machen.

Hannah, frische 20 Jahre jung, Bilderbuch-Idealistin, hat letztes Jahr ihr Abitur hinter sich gebracht. Ein wenig planlos ins Leben geworfen, beschloss sie daraufhin, praktische Erfahrungen zu sammeln und arbeitete für ein Jahr in einem großen Lebensmittelhandel. Ernüchtert von den gängigen, aber leider auch notwendigen Vorgehensweisen die Lebensmittelverschwendung und den Verpackungswahn betreffend, fand sie in Tom Niklas endlich einen Mitstreiter für die "Zero Waste"- Front. So reifte eine Idee heran und nahm Gestalt an. Das Ergebnis seht ihr hier.

Project updates

08/02/2016

Da wir in den ersten Wochen nur wenig Anlauf auf dem Crowdfunding vermerkt haben, haben wir uns dazu entschieden, die Laufzeit des Projektes um 60 Tage (Auf den 11.10.2016) zu verlängern. Somit bleibt uns noch etwas mehr Zeit, unser Projekt bekannt zu machen.

Mit dem Verlängern der Laufzeit des Crowdfunding müssen wir auch bekannt geben, dass unser Plan mit der Umsetzung vor Jahresende leider nicht mehr möglich ist. Stattdessen streben wir den Frühling 2017 an.

Mehr dazu im Blog!

Legal notice
Deutschland

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

33,865,472 € funded by the crowd
4,067 successful projects
705.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH