Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Die Körper der Astronauten
Die Körper der Astronauten ist der Diplomfilm von Alisa Berger an der Kunsthochschule für Medien Köln. - Drei Kinder eines alkoholabhängigen Vaters fliegen nach einem Raumschiffunglück durchs Weltall in verschiedene Richtungen. Ein Film über die Körper einer Familie in der emotionalen Schwerelosigkeit.  eng.: Three children of an alcohol addicted father are drifting through space after the crash of their spaceship.
Köln
3.919 €
3.900 € Fundingziel
79
Fans
59
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Die Körper der Astronauten

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.10.2016 20:16 Uhr - 17.11.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2016
Fundingziel 3.900 €
Stadt Köln
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Der Film handelt von einer Familie in der emotionalen Schwerelosigkeit. Die Geschichte erzählt über Michael (58), den alkoholkranken Vater, der sich wochenlang nicht wäscht, über seinen Sohn Anton(19), der seinem Körper entsagt, um seinem Traum Astronaut zu werden näher zu kommen. Über die Tochter Linda (19) die ihren Körper entdecken will, um sich das Leben anzueignen - und über die Jüngste in der Familie, Irene(8), die von den älteren Geschwistern zurückgelassen, darum kämpft, die Liebe zum Vater angesichts seines Verfalls nicht zu verlieren.

Es geht darum Prozesse festzuhalten: Progression des Gedanken, Regression der Seele, und die Schönheit des Organischen, des Körpers, des Leibes, der Materie und des inneren sehnsüchtigen, wollenden, verlangenden Lebens innerhalb der Materie. 


eng.:
The story follows an alcoholic father and his three children, dreaming of travelling to space and trying to cope with the situation at home.

The film is a feature about a family in an “emotional zero-gravity condition”. The family grows apart because of Michael’s (58) alcohol addiction. Meanwhile, his children progress in the search of meaning in their existence. When his two mature children Anton (19) and Linda(19) start leaving the house, as they just have graduated from school, Michael stops taking care of his body as some kind of a protest.

His son Anton starts taking part in a bed-rest-study to contribute to space-travelling, because his biggest wish is to become an astronaut one day. His sister Linda is in search of her first love and is drawn to a young man, who seems to have similar problems as her father.
But also we follow the story of Irene(8), the youngest, who stays with her father Michael and deals with his regression.

The film is a poetic story about the progression of thoughts and dreams of going into space and about the organic beauty of the human body, its longings and desires.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es einen Langspielfilm zu kreieren, der weder ein klassisches Drama, noch ein Coming of Age oder SciFi-film ist, sondern alle drei Genres zu einem neuem komponiert.
"Die Körper der Astronauten" soll auf nationalen wie internationalen Filmfestivals präsentiert werden.
Die Zielgruppe erstreckt sich über ein breites Publikum: junge Erwachsene, Menschen mit Träumen , Cineasten, Weltraum-Begeisterte und viele mehr.


eng.:
In „Die Körper der Astronauten” I want to expand boundaries of genres and make it a universal story that touches the hearts of humans and ignites an impulse inside of them to go beyond that which made them fabricate their own ideas of how life should be and what their purpose or goal could be.
„Die Körper der Astronauten“ shall be brought to a wide audience and presented on national and international film festival. The audience, that will be interested in this film are young adults, people with dreams, people who like to dream away sometimes, cineasts, space-lovers and many many more.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir haben es fast geschafft und sind schon kurz vor dem großen Ziel! Weil wir alle unser Herzblut, unsere Zeit und unsere Kraft in das Projekt stecken. Weil jeder die Chance bekommen sollte seine Ideen umzusetzen.
Weil Alkoholismus und Süchte ein zeitlos aktuelles Thema sind und wir in diesem Film versuchen das Thema der Sucht nach Leichtigkeit(Weltraum) und Liebe(Geborgenheit) gerecht zu werden.

eng.:
You should support us because we have already made it so far and we are only a few steps away from our goal. Also we invested all our time, strength, love and motivation into this project. We deserve a chance to finish our idea.
Addiction is a timelessly actual topic and our film tries to cope with it in quite a delicate way. The aim is also to show the human addiction to lightness and love.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die zusätzlichen Mittel benötigen wir u.a. für Musik- und Bild-Lizensierungen vom Fremdmaterial im Film, Soundaufnahmen, Musiken und Mischungen der Musik. Darüber hinaus vor allem für die aufwendige Postproduktion, die durch die Visual Effects und Animationen für die Space-Szenen sehr zeit- und kostenintensiv ist. Das bedeutet Tests und Animationen von Miniaturen, Lizensierung von NASA-Material und Verarbeitung dieses 2D Materials zu einem 3D Space.
Postproduktion heißt auch Soundmischung, Color Grading, Sprach - und Musiksynchronisation sowie der gesamte Filmschnitt etc.. Natürlich kommen hier auch Ab- und Anreisen der jeweiligen Mitwirkenden dazu.
Des Weiteren benötigen wir die finanzielle Unterstützung, um unterschiedliche Lizenzen zu bekommen(Bild und Ton: Musikstücke, Archiv-Videos von News-Agencies über den ersten Affen im Weltraum, die erste Mutter im Weltraum, Videos von Spaceaufnahmen).
Auch wird ein Teil des Geldes für die Festivaleinreichungen und Versand genutzt. Wenn der Film fertig ist, muss er natürlich noch vermarktet werden. Einen Teil des Geldes werden wir für die Einreichungsgebühren von Festivals, die Herstellung von Presse-Kits usw. verwenden.
Die gesamten Geldmittel kommen zu 100% direkt der Finalisierung der Produktion zu Gute!


eng.:
The money will be used for clearing the rights of archive-footage (example:videos and audios of first
chimp in space, of first mother in space, of classical music from USA, Algeria and Austria). Also we will use the money for sounddesign, music recordings, music mixing, visual effects and travel expenses for the people who are involved in this last post-production steps. The last little bit of the money we will use for festival-submissions and press-kits to make good marketing for the film and bring it into your city.

Wer steht hinter dem Projekt?

CREW:
Regie&Drehbuch / Writer&Director: Alisa Berger
DOP: Bine Jankowski
Schnitt / Editing: Yana Höhnerbach und Gesa Hille
VFX / Visual Effects: Peter Anlauf
Musik / Music OS: Christian Lorenzen, Leonard Huhn, Ron Hofmann, uvm.
Szenenbild und Kostümbild / Art Director: Santiago Alvarez
CAST:
Michael
Lars Rudolph
Linda
Zita Aretz
Anton
Bela Gabor Lenz
Irene
Luzie Nadjaffi
Patrick
Daniel Michel
Raumfahrtmitarbeiterin
Britta Thie


Alisa Berger (*1987 in Machatschkala/Dagestan/UDSSR) arbeitete vor dem Studium, 2008 bis 2010 als Regieassistenz bei Dokumentar­ und Spielfilmproduktionen. 2010 bis 2016 Studium an der KHM in Köln, im Bereich Medienkunst und Film. Seit 2011 künstlerische Zusammenarbeit mit Lena Ditte Nissen in dem Kollektiv "bergernissen". 2013 Studium der Bildenden Künste an der Universidad Nacional de Colombia, Bogota. 2014-2015 Mitbegründerin und künstlerische Leitung des Projektraums/Off­Space Projekt66.


Prior to her studies, Alisa Berger (*1987 in Makhachkala/Dagestan/UDSSR) was working as an Assistant director for documentary and feature films (2008- 2010) She studied at KHM, Academy of media arts in Cologne (2010- 2016) and graduated in media arts and film. Since 2011 she has been working together with Lena Dite Nissen in the artist-collective „bergernissen“. In 2013, she studied Fine Arts at Universidad Nacional de Colombia, Bogotá. During 2014 - 2015 Alisa was owner and curator of Projekt66 in Cologne.

Impressum
Alisa Berger
Alisa Berger
Hansaring 66, 50670 Cologne
50670 Cologne Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.084.046 € von der Crowd finanziert
4.275 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH