Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Kunst
Unter dem Label Disturbanity Graphics überrascht Matthias Gephart seit einem Jahrzehnt mit einem virtuosen Mix aus Grafik, Illustration, Graffiti und Fotografie. Nun soll mit RARE SHOTS ON PLANET X seine erste Monographie erscheinen. Sie verspricht einen opulenten Streifzug durch die visuelle Welt abseits des Mainstreams. Es geht um Underground und Angewandtes, subversive Kultur und zeitgenössische Kunst. Die Gestaltung übernimmt Matthias, für die Produktion des Buches ist euer Support gefragt!
Berlin
5.851 €
5.000 € Fundingziel
126
Fans
78
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 »RARE SHOTS ON PLANET X« – Das Disturbanity Graphics Buch

Projekt

Finanzierungszeitraum 19.03.2014 10:02 Uhr - 07.05.2014 23:59 Uhr
Fundingziel 5.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Eine große und besondere Auswahl aus dem vielfältigen Wirken von Matthias Gephart in Illustration, Typografie, Graffiti, Collage, Fotografie und allen erdenklichen Mischformen soll mit Hilfe dieses Crowdfunding-Projekts erstmals in einem eigenen, hochwertigen, aufwendig gestalteten Künstlerbuch auf den Tisch kommen. Als Projektpartner konnte der renommierte Kunstbuchverlag Kettler gewonnen werden, der RARE SHOTS FROM PLANET X verlegen wird. Im September 2014 findet eine große Matthias-Gephart-Ausstellung im Kunstverein Bochumer Kulturrat statt, zu der alle Interessierten und Unterstützer jetzt schon eingeladen sind – dort soll das Buch präsentiert werden und zum ersten Mal erhältlich sein. Der Bildband ist im Bundle mit einem Posterheft geplant und wird auch für Kunst- und (Sub-)Kulturfreunde mit schmalerem Geldbeutel erschwinglich sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ihr unterstützt mit Eurem Beitrag die Produktion eines wunderschönen Künstlerbuches. Ein Künstlerbuch ist per Definition ein Band, der sich nicht den üblichen Marktgesetzen oder buchhändlerischen Vorgaben beugen muss. Gemeinsam mit bereits akquirierten Zuschüssen aus Kultur-und Kunststiftungen ermöglicht Euer Support diese Publikation als unabhängiges und vom Künstler frei gestaltetes Werk.
Matthias Gephart hat bereits eine breite Basis an Unterstützern und Freunden seiner Kunst gewinnen können. Sein kreativer Output findet sich wiederholt in Publikationen zu Graffiti, Grafikdesign, Illustration, zeitgenössischer Kunst und Fotografie wieder. Die erste Veröffentlichung erschien im Graffiti Lexikon von 1993, zehn Jahre später in »Graphic Design for the 21st Century«. 2013 folgte die Veröffentlichung im Band „Berlin What?“, der Gephart in drei unterschiedlichen Kategorien als Vertreter der zeitgenössischen Berliner Kunstszene zeigt. Hier ein Link zu bisherigen Publikationen: http://www.disturbanity.com/publications.html
RARE SHOTS ON PLANET X richtet sich ganz besonders an Anhänger anspruchsvoller, alternativer Gestaltungs- und Kunstformen, bei denen die Faszination für Wildwuchs und Vielfalt den Wunsch nach etablierter Ordnung überwiegt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Künstlerische Lebensläufe, die nicht dem klassischen Werdegang folgen und keinem großen Namen eines akademischen Lehrers zugeordnet sind, werden im klassischen Kunstmarkt oft zurückhaltend wahrgenommen. Zudem gilt stilistische Vielfalt oftmals als schwierig und weniger vermarktungsfähig.
Im Buchprojekt RARE SHOTS FROM PLANET X hingegen verschmelzen ästhetische Strategien, die sich aus dem Schatten verschiedener Subkulturen jenseits des Mainstreams geformt und als eigene Popkulturen entwickelt haben.

In diesem Startnext-Projekt habt Ihr es in der Hand: Mit Eurer Unterstützung ermöglicht Ihr eine hochwertige Publikation, die ein Bild von urbaner Lebens-und Kunstwirklichkeit reflektiert, das nicht nach kommerziellen Maßgaben gefiltert ist. RARE HOTS ON PLANET X gibt Einblicke in Welten, die eigenen Gesetzen folgen und ihre eigene poetische Sprache sprechen. Der rote Faden dieses Künstlerbuches ist der Stil des Künstlers in seiner ungewöhnlichen Vielfältigkeit. Ob Post-Graffiti, Dada und Punk, cutting edge Grafikdesign oder experimentelle Typographie, Illustration als freie Arbeit, surreale Montage und subjektive (Post-)Fotografie: »Matthias… he just likes to disturb the viewer. It´s part of it, that he´s not giving you what you expect. But he loves to surprise you and guide you in one direction and then - if you think you have found the path in - he gives you another one.« (Felix Gephart, Interview mit VantagePointRadio Berlin).
Unterstützt dieses Projekt, wenn Ihr mutige visuelle Arbeiten mögt! Schaut Euch das gesamte Portfolio von Matthias im Netz an und tretet gerne mit ihm in Kontakt: https://www.facebook.com/disturbanity, www.matthiasgephart.com, www.disturbanity.com.

Selbstverständlich erhalten die Unterstützer dieses Startnext-Projekts von Matthias ein Dankeschön und werden für ihr Funding belohnt: zum Beispiel mit Siebdrucken und Fotografien, die auch im Buch abgedruckt sein werden. Sichert Euch ein Original und Euren Namen in der Danksagung im Buch. Alle Werke, die Ihr hier in der Liste der Goodies findet, sind entweder Originale und nur in kleinen Auflagen überhaupt noch erhältlich, wurden extra für das Crowdfunding als Angebote produziert, oder sind zu diesen Konditionen nur für Supporter erhältlich.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird die Produktion des Künstlerbuches, von der Datenaufbereitung über die Gestaltung bis hin zum Druck und zur Vermarktung finanziert. Um den künstlerischen Gehalt des Bandes auch in der buchbinderischen Verarbeitung aufleben zu lassen, soll er als Steifbroschur mit offener Fadenheftung und geleimten Rücken umgesetzt werden. Nur wenn das Buch auf diese Weise gebunden wird, ist ein komplettes Aufklappen und damit die gesamte Ansicht der doppelseitigen Motive möglich. Ein Teil des Geldes fließt zudem in die Übersetzung der Texte in der Monographie vom Deutschen ins Englische und ermöglicht einen kunstwissenschaftlichen Beitrag von Carsten Roth, dem Bochumer Kurator der Ausstellung im September 2014, bei der das Buch vorgestellt werden soll. Das Funding-Ziel ist 5000 Euro.

Nach erfolgreicher Finanzierung wird RARE SHOTS ON PLANET X in einer Auflage von zunächst 300 Stück gedruckt, geschnitten, gebunden und vertrieben. Das Buch soll mehr als 200 Seiten umfassen und im Paket mit einem sechsseitigen, nicht gebundenem Posterheft erscheinen, sodass jede/r Käufer/in mit dem Erwerb des Künstlerbuches gleichzeitig eine Auswahl von großformatigen Werken erhält, um die eigenen vier Wände damit zu schmücken.

Matthias Gephart gestaltete für den Verlag Kettler bereits das hoch gelobte Buch „Brought into Line“, eine Monographie über das künstlerische Schaffen seines Bruders Felix Gephart (http://www.verlag-kettler.de/programm/felix-gephart-auf-linie-gebracht-brought-line). Die Begeisterungsfähigkeit und die Geduld der Menschen, die Matthias beim Verlag Kettler kennengelernt hat, sprechen (im Sinne des Wortes) Bände. Die Buchproduktion wird zudem unterstützt vom LWL (http://www.lwl.org/LWL/portal).

Was bewirkt eine Überfinanzierung?

Bei Erreichen einer höheren Summe als dem Funding-Ziel, würden die Gelder in die Datenaufbereitung und die Gestaltung der Monographie fließen und bei ausreichendem Überschuss eine Erhöhung der Auflagenhöhe des Künstlerbuchs ermöglichen. Das wäre großartig.

Wer steht hinter dem Projekt?

Matthias Gephart (http://matthiasgephart.com http://www.disturbanity.com https://www.facebook.com/disturbanity https://www.behance.net/disturbanitygraphics http://disturbanity.tumblr.com).
Matthias begann seinen künstlerischen Werdegang als staatlich „geprüfter“ Graffiti-Writer Ende der 80er im Ruhrgebiet, zwischen Bahnlinien und brachliegenden Zechengeländen. Später studierte er Visuelle Kommunikation, eckte stets und gerne an und wurde 2003 nach dem Diplom von den Professoren mit den Worten entlassen: »Herr Gephart, suchen Sie sich besser eine Nische«. Diese Nische hat Gephart gefunden: unter dem Label Disturbanity Graphics arbeitet er als Grafiker & Illustrator und gestaltet Plattencover, Boards und Bücher, Shirts und surreale Bilder, zeichnet, malt, siebdruckt und fotografiert. Freie und angewandte Arbeit gehen oftmals nahtlos ineinander über oder sind nur durch ihren Kontext zu unterscheiden. Die Sprühdose hat Matthias Gephart nicht aus der Hand gegeben, aber das alte Ziel und Spiel des »writing my name for fame« durch einen besonderen Umgang mit den ausgewählten Orten ersetzt: Hier geht es nun mehr um die märchenhafte Atmosphäre an abgelegensten Orten, in der typografische Form und Architektur zusammentreffen. Matthias Gephart hat einen als Zeichner bekannten Bruder namens Felix (http://www.felixgephart.de), für den er 2013 bereits ein Buch gestaltet hat (http://www.verlag-kettler.de/en/programm/felix-gephart-auf-linie-gebracht-brought-line), und mit dem er seit jeher gemeinsam malt – und in den letzten Jahren auch Graffiti-Projekte mit politischem Bezug umsetzt, so mit AntiKriegs-Bildern und einer Putin/PussyRiot-Wand. Zudem singt und textet Matthias in einer Band, die Post-Punk und Hardcore mischt – hat aber 1995 auch ein Memorial für den Westcoast-Rapper Eazy-E gemalt. So wundert es nicht, dass in den letzten Jahren eine fotografische Portrait-Reihe entstanden ist, in der sich neben unterschiedlichsten Nachtgestalten sowohl der Sängers der deutschen Punk-Legende EA80, als auch der Berliner Graffiti-King AMOK finden.

Den Begriff »Subkultur« versteht Matthias Gephart über alle vermeintlichen Unterschiede hinweg als Appell, der zur Grenzüberschreitung animiert – im Sinne einer kreativen Grundhaltung. »Wildstyle« ist einer der schönsten, mittlerweile schon altmodischen Begriffe aus der Jugendkultur der 1980er Jahre, der es aber immer noch in sich hat, versteht man ihn als Antithese zu verengtem Blickfeld und verordneten Strukturen. Es geht nicht um Ausschließlichkeit einer künstlerischen Stlistik, sondern um die Ausschließlichkeit des Prinzips von Leidenschaft und Hingabe. Das spiegelt sich so auch im Begriff Disturbanity: Was im Blickfeld des einen als optische Störung im urbanen Grau erscheint, ist dem anderen Freiheitsbegriff und Quell subversiver Freude.

Partner

Nominierung des Creative Quarterly Journal of Art and Design. Für POWER OF LOVE mural, in CQ No.18, New York 2010

Nominierung des Creative Quarterly Journal of Art and Design. Für Bilder aus SPUK AM OSTKREUZ Serie, in CQ No. 28, New York 2012

Nominierung durch den ARTAQ URBAN ART Award Paris, 2012. Auszeichnung für Graffiti/Fotografie eines Werkes aus MAGIC MOMENTS Serie.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

35.978.226 € von der Crowd finanziert
4.271 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH