Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
 Lux Festspiele – DIE DOKU
Der geplante Dokumentarfilm über die Lux Festspiele in der Berg- und Uhrenstadt Ruhla – Mitten im Naturpark Thüringer Wald - will die Kraft und die vielfältigen Möglichkeiten vieler Einzelner zeigen, die mit ihrer Kreativität, ihren Ideen, ihrem Mut und ihrer Freude gemeinsam für eine neue Kulturvision eintreten. In einer Zeit wo Kultur überall eher abgebaut wird, setzen die Ruhlaer Festspielmacher gerade auf die vernetzende und befördernde Kraft von Kultur.
Ruhla
7.145 €
7.145 € Fundingziel
85
Fans
13
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 16.05.13 17:37 Uhr - 08.07.13 23:59 Uhr
Fundingziel erreicht 7.145 €
Stadt Ruhla
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Einleitung:
Die Lux Festspiele sind ein junges Musikfestival im Naturpark Thüringer Wald.
Sie widmen sich u.a. dem seit 2009 wiederentdeckten musikalischem Werk des romantischen deutschen Komponisten, Dirigenten und Orgelvirtuosen Friedrich Lux (geb. 1820 in Ruhla - gest. 1895 in Mainz). Unter dem Jahresmotto 2013 Eine Region erklingt neu&, wollen die Lux Festspiele einen wichtigen Beitrag für eine kulturvolle Stadt- und Regionalentwicklung leisten, die auf Zusammenarbeit und Vernetzung aktiver und engagierter Menschen beruht. Die ehemalige Industriestadt Ruhla verlor nach der politischen Wende 1989 fast alle ihrer 10.000 Industriearbeitsplätze. Die Einwohnerzahl sank ebenfalls stark. Solch einen enormen Struktureinbruch, verbunden mit einer großen Lethargie und Orientierungslosigkeit gab es in der Geschichte der Stadt bis dato zu keiner Zeit. In den letzten zwanzig Jahren arbeiteten die Rühler kontinuierlich an der Umstrukturierung Ihrer Stadt. Ein Ziel ist dabei sich von einer ehemaligen Industriestadt hin zu einer kulturvollen, touristisch geprägten Wohn- und Arbeitsstadt zu entwickeln. Nun ist die Zeit gekommen Ruhla mit neuem Leben und einem neuen Leitbild zu erfüllen. Von der Industriestadt Ruhla zur Lux Festspielstadt Ruhla! Dies kann neuen Schwung, Begeisterung und Zukunftsoptimismus in die Stadt bringen. Mehr Informationen über den Stadtentwicklungsprozess in Ruhla erhalten Sie auch unter: http://www.lux-festspiele.de/presse/informationen/ hier finden Sie eine Broschüre zu 16 Jahre Srukturwandel in Ruhla.

Was?
Im Juli dieses Jahres findet erstmals eine Lux Festspielwoche vom 15.07.  21.07.2013 statt. Dieses für die Stadt und Region wichtiges Kulturereignis möchten wir in Form eines Dokumentarfilms begleiten. Wir werden die interne Arbeit, die Sicht der Künstler und die Vision der Lux Festspiele dokumentieren. Die einmalige Stimmung dieser Sommerwoche 2013 den nachfolgenden Generationen zu erhalten ist dabei eines unserer Ziele. Dabei geht es im Besonderen um die Zusammenarbeit der Menschen, Vereine und Institutionen vor Ort für diese große verbindende Aufgabe: Dem persönliche Einsatz vieler engagierter Bürger für eine neue Identität und ein neues Selbstverständnis, nach vielen Jahren des Abrisses, Wertewandels, Umbaus, vor der Kulisse der Lux Festspiele mit ihren Konzerten und vielfältigen Aktivitäten.

Wie?
Für den Film gibt es kein Drehbuch. 3 Protagonisten, die auf unterschiedliche Weise in die Lux Festspiele eingebunden sind werden wir filmisch begleiten. Aus dieser, sich an Situationen orientierender Arbeitsweise, wird ein authentisches Bild der Lux Festspiele entstehen. Durch den Einsatz einzelner Videojournalisten, ausgerüstet mit modernen und kleinen, unauffälligen Kameras, werden wir dem Alltag der Protagonisten und dem Geschehen während der Festspielwoche sehr nahe kommen. Vertiefende Interviews und Stimmungsbilder der Festspiele werden diesen Teil unserer Arbeit ergänzen und dadurch dem Zuschauer ein ehrliches, informatives und interessantes Bild dieses singulären Ereignisses liefern.
Der Film wird eine Länge von ca. 20 bis 30 Minuten haben. Das Team besteht aus einem Regisseur, einem Videojournalisten und einem Aufnahmeleiter.

Wer?
Die drei Protagonisten sind:

Miquel Angel Parera Salva (Festspielleiter): Jung und idealistisch kam er vor wenigen Monaten aus Wien nach Ruhla (stammt gebürtig aus Spanien) um die Festspiele zu unterstützen. Er konnte es kaum glauben, was eine Gruppe engagierte Bürger hier bereits im Ehrenamt geschafft hatte. Unter seiner künstlerischen Leitung entwickelte der Festspielverein die Lux Festspiele mit einem sehr hohen musikalischen Qualitätsanspruch weiter. Die Lux Festspiele wollen den Besuchern ein kulturelles Gesamterlebnis bieten. Miquel Angel, als künstlerischer Leiter der Lux Festspiele ist auch der Produzent dieses Dokumentarfilms. Ihn werden wir bei seiner täglichen Arbeit begleiten.

Alexey Pudinov (Junger Starpianist): Der aus Russland stammende hochtalentierte Künstler ist einer der großen aufstrebenden Talente Deutschlands. Unterstützt von verschiedenen Stiftungen und Preisträger vieler bedeutender Wettbewerbe. Alexey steht am Anfang einer großen Kariere als Konzertpianist. Als er zu den Lux Festspielen eingeladen wurde, war er sofort von dem Projekt begeistert, dass er gern aktiv unterstützen möchte. Mit ihm werden wir einen Künstler der Lux Festspiele begleiten.

Jessica Gorf (Studentin für Tourismus und ehrenamtliche Mitarbeiterin der Lux Festspiele). Sie absolviert derzeit ein Praktikum in der Touristinformation der Stadt Ruhla. Dabei hat sie sich in die kleine Berg- und Uhrenstadt Ruhla verliebt. Ihr Diplomthema beschäftigt sich mit der touristischen Entwicklung Ruhlas. Die Lux Festspiele werden dabei einen großen Arbeitsschwerpunkt darstellen. Als sie sich freiwillig für die Besucherstatistik und Publikumsbetreuung für die Lux Festspiele gemeldet hat, wurde sie herzlich im Festspielteam aufgenommen. Mit ihr gemeinsam werden wir unsere Gäste und Publikum entdecken und eine neue Zukunftsvision mit ihr diskutieren. Gerade die junge Generation versucht sich eine gute Zukunft in der Wartburgregion aufzubauen und diese aktiv mit zu gestalten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Mit diesem Film möchten wir nicht nur speziell die Lux Festspiele darstellen, sondern generell das interne Leben solcher ehrenamtlich organisierter Kulturereignisse dokumentieren. Insbesondere möchten wir die Belebung einer Stadt / Region im ländlichen Raum durch Kultur, Bürgerengagement und der offenen Diskussion gemeinsamer Zukunftsziele zwischen Nachbarn, Freunden und Mitbürger einer Region aufzeigen.
Unsere Zielgruppe sind kulturinteressierte Menschen aller Altersgruppen, die sich besonders für Musik, Bildung, Tradition & Innovation, regionale Entwicklung und Zusammenarbeit interessieren. Menschen die an die verbindende Kraft von Kultur glauben und einfach Spaß und Freude am positiven Gestalten und Verändern haben. Bei uns kann jeder seine kreativen Ideen einbringen und mit der Hilfe anderer diese auch versuchen umzusetzen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unterstützen Sie eine Gruppe engagierter Bürger, die einen großen Beitrag zur kulturvollen Entwicklung der Stadt Ruhla und der Wartburgregion leistet. Wir möchten mit dem Film u.a. auch für das Lux Festspielprojekt in einer breiten Öffentlichkeit werben, damit die Festspiele auch in Zukunft weiterhin durchgeführt werden können. Mit neuen Partnern in Ruhla und der Region möchten wir die Lux Festspiele in den nächsten Jahren qualitativ weiter ausbauen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir benötigen eine Finanzierung von 7.145,00 um dieses Projekt zu realisieren. Wir bitten die Community uns dabei zu unterstützen.
Die Gesamtkosten liegen bei 11.695,00 (ohne Organisation, PR-Presse und Grafisches Design). Diese Zusatzkosten konnten bereits durch die Lux Festspiele vorfinanziert werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit Letti  Film aus Erfurt werden uns einige Teilleistungen bei Produktion, Technik, Material kostengünstiger zur Verfügung gestellt.
Das Geld wird benötigt für die Gagen der zwei Videojournalisten, Produktion (Miete verschiedenes Equipment, Reisen,...) und für die Miete eines Studios zur Postproduktion des Filmes.
Schauen Sie sich unsere Budgetplanung bitte an: http://www.lux-festspiele.de/aktivitaeten/dokumentationsfilm

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Team der Lux Festspiele:
Gary Langendörfer (Regisseur): Gary unterstützt die Lux Festspiele von Beginn an. Für die Lux Festspiele hat er bereits eine online Videokampagne mit einzelnen Kurzfilmen aufgenommen und der Öffentlichkeit präsentiert. Er hat bereits für das Fernsehen gearbeitet und zahlreiche Dokumentationen erarbeitet und gefilmt. Er wird das Drehteam leiten und die Protagonisten im Alltag begleiten.
Miquel Angel Parera Salva (Produzent und Festspielleiter): Einer der 3 Protagonisten- er wird die organisatorischen Aufgaben des übernehmen. Planung, Finanzierung, Produktion,...
Daniel Preußker (Architekt und Vorstandsmitglied): Daniel ist im PR-Marketing der Lux Festspiele sehr aktiv. Er betreut unsere Lux Festspielseite und Facebook. Als Initiator und Gründer der Lux Festspiele ist er ein wichtiger Teil des Festspielerfolgs.
Silvia Rost (Medienwirtin): unsere Journalistin im Team ist verantwortlich für die projektbegleitende Pressearbeit. Dadurch soll zeitnah eine breite Öffentlichkeit mit gewonnen und für das Filmprojekt sensibilisiert werden.
Dr. Gerlad Slotosch(1. Vorsitzender des Lux Festspielvereins): Er ist unser Stratege im Team und ist für die Planung, PR und vieles mehr zuständig.

Viele weitere Mitglieder des Lux Festspielvereins (derzeit 56 Personen und mehrere Partnervereine) leisten großartige Arbeit um das Gesamtprojekt der Lux Festspiele zu ermöglichen. Die komplette Aufzählung würde für dieses Filmprojekt jedoch leider den Rahmen bei Weitem sprengen.

Impressum
Lux Festspiele e.V.
Marienstraße 1
99842 Ruhla Deutschland

1. Vors.: Dr. Gerald Slotosch
2. Vors..: Rüdiger Lux
Schatzm.: Angela Schenderlein
Schriftf.: Erika Liebetrau

Telefon: 036929/80656
Telefax: 036929/87234
Mail: info@lux-festspiele.de
Internet: www.lux-festspiele.de

Wartburg-Sparkasse
IBAN: DE04 8405 505

Partner

Ohra Energie GmbH unterstütz Die Lux Festspielwoche durch der sponsorierung unsere Filmprojekt "Eine Region erklingt neu". Ohra Energie bringt damit einen Schwung zum Kultur in der Wartburg-Region. Vielen Dank!

Ittermann Electronic GmbH ist der Hauptsponsor dieses Filmprojekt. Die Scheinwerfer der Firma werden auch "Lux" in unsere Konzerte strallen! Der Firma möchte einen Schwung zum Kultur in unsere Region geben. Danke!

Unsere erster Unternehmen Logo Unterstützer sind Frank und Haueis GmbH: ein Marketing und Creativ Unternehmen mit Sitzt in Erfurt.
Das Team bedankt sich herzlich dafür.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.528.080 € von der Crowd finanziert
5.140 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH