Crowdfunding finished
Du gehst mit uns zusammen auf Handballweltreise und wirst Dich bei Vereinen, Nationalmannschaften und sozialen Projekten des Handballsports inspirieren lassen. Gemeinsam werden wir den ersten Dokumentationsfilm über die gesamte Handballwelt produzieren.
10,419 €
Fundingsum
103
Supporters
31.12.2019

15. Spielminute - Zeit für eine Auszeit

Martin Berger
Martin Berger4 min Lesezeit

Meine Vision ist es, diese wunderschöne und interessante Handballwelt jedem zugänglich zu machen. Denn Handball kennt keine Grenzen.

Viele tolle Menschen aus meinem engsten Umfeld teilten diese Leidenschaft und fanden ihre eigene Inspiration in diesem Projekt. Ob das Interesse an Sport oder fremden Kulturen dabei die Motivation war, spielte hierbei keine Rolle und so wurde am 23.04.2019 unser gemeinnütziger Verein gegründet.

Ende September hatten wir nach vielen Wochen der Vorbereitung einen unglaublichen Handballtag mit Kindern unterschiedlichster Nationen erleben dürfen. Neben der Begeisterung für neue Dinge ist dabei wieder deutlich geworden wie viele Potentiale in unserer Sportart stecken. Ich bin unfassbar dankbar mit den ganz Großen der Branche den Stein für eine zukünftige Entwicklung ins Rollen gebracht zu haben. Der DHB und die DKB werden diese Thematik deutlich professioneller gestalten und damit der Sportart und unserer Gesellschaft helfen mehr zusammen zu rücken. Gleichzeitig konnten wir unsere Ideen und Erfahrungen auf unserer Homepage für Folgeprojekte bereitstellen. Die ersten Vereine wie die Füchse Berlin oder der THW Kiel haben bereits Aktionstage in ihrem Umfeld angekündigt und größer kann solch eine Mission wohl nicht beginnen.

Am 19.12. stand ich dann in der Max Schmelling Halle mit einem Mikrofon neben Karsten Petrizka und durfte das Crowdfunding zum ersten Dokumentarfilm über die gesamte Handballwelt vorstellen. Das Feedback aus der Handball-Community war unglaublich positiv, denn so viele Menschen haben Bock, über ihr eigenes Spielfeld zu blicken und die Welt zu entdecken. Ich habe mich bei der Finanzierung bewusst für ein Crowdfunding entschieden, um dadurch mit der Community ein Projekt von Handballern für Handballer zu starten. Die Beschwerlichkeit und Herausforderung einer solchen Unternehmung ist mir durchaus bewusst. Aber meine Vision beschränkt sich nicht auf ein einzelnes Spiel, sondern auf eine ganze Meisterschaft und um diese zu gewinnen braucht es Authentizität, Stehvermögen und Teamgeist. Denn Handball spielen wir nicht allein und ich freue mich, dich an meiner Seite zu wissen.

Die Kontakte mit den Jungs und Mädels der sozialen Handballprojekte in Afrika haben mich unglaublich inspiriert. Bereits vor vielen Jahren hatte ich vom play handball Projekt erfahren und Nicola vom ersten Moment für den Mut ihre Mission in einem fremden Land umzusetzen bewundert. Den entscheidenden Moment Handball inspires zu gründen und zu leben, hatte ich nach den beeindruckenden Bildern und Aktionen der neverplayalone Bande aus St.Pauli. Dieses Verständnis für die eigene soziale Verantwortung und die Freude an ihrem Projekt haben mich in ihrem Film inspiriert.

Inspiriert dazu selbst Menschen zu inspirieren, den Mut zu haben ihre verdrängten Träume anzupacken oder ihr eigenes Handeln zu erweitern. Die Chance, die Philosophien von renommierten Trainern wie Christian Prokop, Andre Fuhr oder Frank Carstens an andere Handballer weiter zu geben macht mich sehr dankbar. Ich hoffe, dass viele Trainer mit diesen Eindrücken ihre eigene Arbeit und den Sport damit nachhaltig weiterentwickeln. Denn Handball inspiriert.

Das erste mal öffentlich für seine Vision zu kämpfen und damit das ungewisse Ende und die Möglichkeit des Scheiterns in sein Bewusstsein zu bringen, ist eine unglaublich tolle Erfahrung. Ich habe dadurch viele einzigartige Menschen kenngelernt und unseren kleinen Mikrokosmos besser verstehen können.

Ich möchte euch für alle nächsten Momente nur eines wünschen: Seid mutig euren Weg zu gehen.

Denn wir alle haben zwei Leben und das zweite beginnt, sobald wir verstehen, dass wir nur eines haben.

Martin

share
Handball kennt keine Grenzen
www.startnext.com