Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Dokumentation: fairventure 2012 Mehr als Geld - Wirtschaft gestalten
Im Juni 2012 findet in Leipzig der fairventure Kongress statt. Im Mittelpunkt steht der Austausch über die Gestaltung neuer und fairer Wirtschaftsformen. Wir möchten diese Tagung in bewegten Bildern festhalten. Ein Dokumentarfilm zum Kongress soll diese wichtigen Inhalte übermitteln.
Leipzig
1.006 €
1.000 € Fundingziel
38
Fans
14
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.05.2012 18:22 Uhr - 27.08.2012 23:59 Uhr
Fundingziel 1.000 €
Stadt Leipzig
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Wir möchten einen Dokumentationsfilm über den fairventure Kongress produzieren. Dort werden neue nachhaltige Wirtschafts- und Geldformen thematisiert.
Es ist unser Anliegen, dass die allzu relevanten Themen und Inhalte auch über die Kongressteilnehmer hinaus ihren Weg in den interessierten Teil der Gesellschaft finden. Auch wer nicht zum Kongress kommen kann, soll so die Möglichkeit bekommen, die Inhalte wahrzunehmen.
Was ist der fairventure Kongress?
Der fairventure Kongress in Leipzig am 07. und 08. Juni 2012 ist eine Vernetzungstagung zum Thema nachhaltige Wirtschafts- und Geldformen. Es treffen sich viele Menschen, Initiativen und Firmen, die sich für neue und faire Wirtschaftsformen engagieren. Es ist ein Anlauf, verschiedene Bereiche, die sich bisher für sich genommen entwickelt haben, miteinander zu verbinden, um dadurch weitere Wirksamkeiten zu erschließen.
Geld ist eine der genialsten Erfindungen der Menschheit und gleichzeitig eine der zerstörerischsten. erklärt Prof. Dr. Margrit Kennedy.
In seiner Effizienz ist unser momentanes System mit seinen riesigen Transaktionsvolumen schwerlich zu schlagen beschreibt auch Prof. Bernard Lietaer, erläutert aber gleichzeitig, dass unser Geldsystem auf komplementäre Währungsformen angewiesen ist um nicht in eine existenzbedrohende Krise zu rutschen.
Neben Margrit Kennedy werden auch Tino Kreßner, der Gründer von Startnext, mit dem Workshop: "Neue Wege zur Finanzierung von Kunst und Kultur" sowie viele andere Referenten mit spannender Themen-Vielfalt beim Kongress anwesend sein.
Weitere Infos: www.fairventure.de

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten die vielfältigen Konzepte neuer Wirtschaftsformen die auf dem Kongress erläutert werden festhalten. In Gesprächen und Interviews sollen die Referenten und ihre Ideen vorgestellt werden.

Zielgruppe sind selbstverständlich ALLE Menschen, denn Wirtschaft gestaltet jeder von uns mit. Der Film soll dazu anregen NEUE WEGE einzuschlagen, denn es gibt viele (kaum verbreitete) spannende Alternativen.

Die Dokumentation richtet sich also an die vielen Menschen, die in unserem Wirtschaftssystem Fehler sehen und sich für neue und faire Wirtschaftsformen interessieren. Wer selber anders leben und wirtschaften will, kann erfahren, wie sich die eigenen Ideen am besten umsetzen lassen.

Insbesondere richtet sich das Projekt auch an Jugendliche als Zukunftsgestalter unseres Zusammenlebens.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Zukunft kann sich auf dieser Erde nur dann unter gerechten Vorzeichen ereignen,
wenn wir alle dazu unseren Beitrag leisten.

In etwa drei Jahrzehnten sind Handlungsmodelle für neue Wirtschafts- und Geldformen entstanden, wie wir sie als Menschheit für die Zukunft auch brauchen werden. Wir wollen, dass diese Ideen ihren Weg in die Öffentlichkeit finden und auch in der breiten Masse diskutiert werden. Dieses Filmprojekt soll dazu beitragen, und dafür sind wir auch auf IHRE Unterstützung angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Ihr könnt uns helfen, ein ansprechende Dokumentation zu gestalten!
Damit wir unser Projekt wirklich umsetzen können, haben wir einige Kosten zu decken, wie zum Beispiel:
-technisches Equipment
-Transportkosten
-Lizenzen (Filmmusik etc.)

Die finanziellen Mittel des Veranstalters sind leider begrenzt, so dass wir die Kosten selber stämmen müssen. Bei so einem Filmprojekt fallen aber ganz konkret Kosten z.B. das technische Equipment an.
Neben DVDs möchten wir auch Interviews und Film-Ausschnitte im Internet veröffentlichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein kleines Team, junger engagierter Menschen und begeisterte Filmemacher.
Die Organisatoren vom fairventure-Kongress stehen hinter unserem Projekt.

Projektupdates

07.12.2012

Aktuelle Hintergrundinformationen zum fairventure Film: http://www.naturundfreiheit.de/transition/film-fairventure-vertrauen-wagen

06.12.2012

Der Film ist nun fertig und die DVD kann hier vorbestellt werden: http://www.naturundfreiheit.de/shop/dvd-filme/fairventure-film

Partner

Neue Wirtschafts- und Geldformen sind möglich und nötig!

Der Coinstatt-Kooperationsring koordiniert fairventure

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.015.731 € von der Crowd finanziert
4.272 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH