Crowdfunding beendet
Der Unverpacktladen FAIRVERPACKT steht seit vier Jahren für Konsum mit Köpfchen in Potsdam. Wir verstehen uns als Teil der Gegenbewegung zur Ressourcenverschwendung. Die vergangenen zweieinhalb Jahre waren allerdings herausfordernd und für ein Fortbestehen brauchen wir eure Unterstützung. FAIRVERPACKT soll bleiben, wo es ist!
17.135 €
Fundingsumme
241
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 FAIRVERPACKT will bleiben!
 FAIRVERPACKT will bleiben!
 FAIRVERPACKT will bleiben!
 FAIRVERPACKT will bleiben!
 FAIRVERPACKT will bleiben!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 01.12.22 09:01 Uhr - 01.01.23 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab sofort
Mindestbetrag (Startlevel) 15.000 €
Kategorie Food
Stadt Potsdam

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Eins vorneweg: FAIRVERPACKT will bleiben!

Deshalb wollen wir den Erhalt des Ladens sicherstellen. Nach den letzten zweieinhalb Jahren simultaner Krisen, ist ein weiteres Fortbestehen von FAIRVERPACKT in Potsdam alleine nicht mehr zu stemmen.

Daher stellen wir Euch nun die Frage: Wollt ihr, dass wir bleiben?

Unverpacktes Einkaufen, fair gehandelte Waren und Konsum nach Maß sehen wir als Möglichkeit den Krisen um uns herum etwas entgegenzusetzen. Denn ein Umdenken im Großen fängt immer in den Köpfen von wenigen an, die viele werden.

Dafür brauchen wir Euch!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel dieser Kampagne ist es also die Stabilität des Ladens zu garantieren, unsere Handlungsfähigkeit zu sichern und die Möglichkeit des mittel- und langfristigen Planens zu erlangen.

Finanzielle Sicherheit ermöglicht es uns, mehr Bildungsprogramme wie Workshops, Ladenführungen und Clean-ups anzubieten.
Auch können wir uns dadurch mehr bei Projekten und in bestehende Initiativen zur Umweltbildung in Potsdam einbringen und mitgestalten. Und wir könnten unseren Wunsch nach der Bio-Zertifizierung wahr werden lassen.

Ja, wir legen großen Wert auf die Warenqualität und verbringen viel Zeit bei der Produktrecherche und in der Beratung unserer Kundschaft. Das ist uns wichtig und das soll so bleiben.

Zu unserer Zielgruppe zählen wir, neben unseren wunderbaren Kund:innen, die möchten, dass FAIRVERPACKT bleibt, auch Menschen, die ein Interesse an bewusstem Einkaufen haben und mithelfen wollen, unverpacktes Einkaufen zur neuen Norm werden zu lassen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir haben vor vier Jahren einen Ort geschaffen, der zeigt, dass nachhaltiges Einkaufen einfach und jeden Tag aufs Neue möglich ist.
Mit eurer Hilfe, wollen wir weiterhin das Konzept Unverpackt in der Gesellschaft etablieren und weiter daran arbeiten, dass nachhaltiges Einkaufen für alle Menschen eine Alternative zu konventionellen Waren und Discountern wird. Und zwar eine Alternative, die jede:r sich leisten kann und möchte. Wir sind also noch lange nicht fertig und würden uns freuen, wenn FAIRVERPACKT durch eure Unterstützung bleibt, wo es ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die drängenden Anschaffungen einer neuen Waage und eines IT-Systems anstoßen.
Die Bio-Zertifizierung umsetzen.
Unser Bildungsprogramm und Netzwerk ausbauen.
Unser Warensortiment vergrößern.

Wer steht hinter dem Projekt?

FAIRVERPACKT sind Käthe Skurcz (Gründerin & Inhaberin) sowie Resi Hanck, Caro Stricker und Jule Herrmann.
Wir teilen die Idee, dass unverpacktes Einkaufen und nachhaltiger Konsum für alle Menschen möglich werden kann. Dafür arbeiten wir tagtäglich in unserem Laden und zusammen in Kooperationen mit Unternehmen & regionalen Einzelunternehmer:innen, welche die selben Ziele verfolgen. Wir verstehen uns als einen Teil der Gegenbewegung zur Ressourcenverschwendung und zu den ungerechten Handelsmärkten.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

12
Nachhaltiger Konsum

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

FAIRVERPACKT steht für Konsum mit Köpfchen. Wir ermöglichen den unverpackten Einkauf von Lebensmitteln, Kosmetik- und Hygieneprodukten. Im Gegensatz zu konventionellen Discountern und Supermärkten ist der Kauf entsprechend des individuellen Bedarfs möglich. Wir beziehen unsere Waren in Bioqualität, legen Wert auf fairen Handel und teilen unser Wissen in Form von Workshops und Ladenführungen.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

13
Klimaschutz

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
FAIRVERPACKT will bleiben!
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren