Projekte / Landwirtschaft
Gemeinsam mit Euch wollen wir unsere Ernährungssouveränität in die Hand nehmen, alte samenfeste Sorten erhalten, die Biodiversität steigern und das Klima schützen. Vor allem wollen wir qualitativ hochwertige und geschmackvolle Lebensmittel erzeugen. Darum gründen wir die Permakultur-Gärtnerei Freie Scholle in der Uckermark.
Gerswalde
25.610 €
25.000 € 2. Fundingziel
145
Fans
310
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 29.01.18 18:43 Uhr - 11.03.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum April 2018 - November 2018
Fundingziel erreicht 18.000 €
2. Fundingziel erreicht 25.000 €
Mindestsumme für die Grundinvestitionen um zu starten.
Damit können wir mehr Menschen mit Gemüse versorgen.
Stadt Gerswalde
Kategorie Landwirtschaft

Worum geht es in dem Projekt?

Gesunde Böden, eine große Biodiversität und ein gemäßigtes Klima sind die Grundlage unseres Lebens.
Durch die industrielle Landwirtschaft werden diese Gemeingüter drastisch bedroht.
In den letzten 30 Jahren sind 70% aller Insekten in Deutschland verschwunden. Auch die Anzahl der bäuerlichen Betriebe hat sich seit 1971 um fast 75% reduziert, zugunsten von wenigen großen industriell arbeitenden Betrieben. In Brandenburg schreitet die Versteppung und die Wüstenbildung immer weiter voran.
Diese Verarmung unserer Lebensgrundlage wollen wir nicht länger hinnehmen. Denn es liegt in unserer Hand, wie wir unser Leben und unsere Landwirtschaft gestalten.

Darum gründen wir die Permakultur-Gärtnerei Freie Scholle.

Nach mehrjähriger Vorbereitung starten wir dieses Jahr die Gemüse- und Obstproduktion und den Verkauf in der Uckermark und nach Berlin.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Es ist unsere Aufgabe, die Erde zu schützen. Und darum wollen wir uns kümmern. Mit der Freien Scholle versorgen wir Menschen in Berlin und in der Uckermark mit lokal produzierten Lebensmitteln. Das hat viele Vorteile.

Ernährungssouveränität:
Durch die nachhaltige Produktion gesunder und köstlicher Gemüse und Obstsorten ermöglichen wir die Ernährung unserer Mitmenschen mit lokalen Produkten. Damit stärken wir die lokale Autonomie und machen uns unabhängig von großen Lebensmittelkonzernen.

Sortenerhalt:
Wir erhalten alte samenfeste Sorten und vermehren sie weiter. Damit schützen wir ein wichtiges Kulturgut der Menschheit und setzen ein Zeichen gegen verarmte Monokulturen und den Schwund der Biodiversität.

Klimaschutz:

  • Wir bauen degradierte Böden wieder auf, der Humusgehalt wird dadurch erhöht und CO2 im Boden gespeichert.
  • Wir pflanzen Bäume und Sträucher, die Früchte produzieren und CO2 speichern.
  • Wir setzen auf die Muskelkraft von Mensch und Tier und reduzieren den Einsatz von fossilen Brennstoffen auf das Nötigste. Denn wir arbeiten viel mit der Hand und auch mit unserem Ackerpferd Bente. Das macht Spaß, erhält das alte Wissen des Fuhrmannshandwerks und reduziert den CO2-Ausstoß.
  • Wir verkaufen unsere Produkte (Gemüse und Obst) direkt vor Ort und nach Berlin. Das verkürzt die Transportwege und reduziert den CO2-Ausstoß.


Stadt-Land-Bezug:

Ihr könnt Gemüse direkt von uns beziehen, die Gärtnerei besuchen, mitmachen und dadurch einen direkten Bezug zu Euren Nahrungsmitteln herstellen. Nach den ersten zwei Produktionsjahren werden wir eine Solidarische Landwirtschaft aufbauen.

Artenvielfalt:
Wir arbeiten in kleinbäuerlichen Strukturen, das heißt mit vielen verschiedenen Kulturen, die sich gegenseitig begünstigen, z.B. Bäume, Sträucher, Gemüsepflanzen und Blumen. Durch intensive Mischkultur und ausgedehnte Fruchtfolgen bietet die Gärtnerei Lebensraum und Nahrung für viele Insekten und Nützlinge, die z.T. vom Aussterben bedroht sind.

Bildung für Nachhaltigkeit:
Die Freie Scholle kooperiert mit zwei gemeinnützigen Bildungsunternehmen: Mit der zukunftsFähig-Akademie (www.zukunftsfaehig-ev.de) und mit der Permakultur-Akademie (www.permakultur.de).
Es ist uns ein Anliegen, unser Wissen zu teilen und erfahrbar zu machen. Daher finden immer wieder Seminare in und mit der Gärtnerei statt. Denn wir brauchen handwerkliches Wissen, Methoden und Werkzeuge, um lokale Ökonomien aufzubauen und unsere Handlungsautonomie zu stärken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil wir alle auf ein gemäßigtes Klima, auf lebendige Böden und auf eine große Artenvielfalt angewiesen sind. Und darum wollen wir uns kümmern.
Weil wir wissen was wir tun, alles gut vorbereitet haben und gemeinsam mit Euch das umsetzen können, was wir für richtig halten.
Mit Eurer Spende leistet Ihr einen Beitrag zu einem zukunftsfähigen Wandel in der Landwirtschaft und zu mehr Autonomie in der Region. Ihr unterstützt damit den Aufbau lokaler Kreisläufe und die Stärkung unserer gemeinsamen Lebensgrundlagen.
Nach zwei Jahren der Produktion werden wir eine Solidarische Landwirtschaft aufbauen, denn es ist uns wichtig, mit Euch zusammen zu gärtnern, zu ernten und das Ganze zu feiern.
Ihr könnt uns gerne in der Gärtnerei besuchen, Eure Hände in die Erde stecken und dabei viel Spaß mit uns haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um im Frühjahr 2018 eine professionelle Gärtnerei starten zu können, brauchen wir dringend noch ein paar Dinge:

  • Eine Bewässerungsanlage sowie erforderliches Zubehör
  • Zwei mobile Gewächshäuser
  • Gartengeräte und Werkzeuge, damit auch ihr mit gärtnern könnt
  • Anbaugeräte für Pferd und Schlepper
  • Transportkisten und Logistik-Zubehör, damit das Gemüse zu Euch gelangt
  • Kompost, den wir im ersten Jahr der Produktion zukaufen müssen, dieses Jahr starten wir die Eigenproduktion
  • Viel Saatgut, für die Kulturpflanzen sowie reichlich Gründünger um die Flächen weiter aufzubauen

Jede Spende hilft. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Freie Scholle GbR, das sind wir, Johanna Häger und Martin Ludwig.

Johanna ist gelernte Zimmerin, Dipl Ing für Landschaftsarchitektur und Permakultur Designerin. Seit 2007 baut sie mit anderen den Permakultur-Hof Stein-Häger in der Uckermark auf. Nun sind die Strukturen bereit, um professionell Gemüse anzubauen. Sie gibt regelmäßig Permakultur-Seminare, ist leidenschaftliche Wald-Gärtnerin, liebt gemeinschaftliche Gartenprojekte und die Arbeit mit den Pferden.

Martin ist gelernter Fotograf und Gemüsegärtner. Er brennt für die aufbauende Landwirtschaft und kleinbäuerliche Intensivkulturen. Seine Schwerpunktthemen sind die Produktion von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln, besondere und seltene Gemüsesorten, der Saatguterhalt, die Anbauplanung, die Entwicklung mobiler unbeheizter Gewächshäuser und der Aufbau des Bodens. In den letzten Jahren hat er im Alleingang eine erfolgreiche Gemüsegärtnerei in Franken betrieben. Jetzt verschreibt er sich voll und ganz der Uckermark.

Hinter Martin und Johanna steht das Team des Permakultur-Hofs Stein-Häger, und weitere UnterstützerInnen.

Die Flächen der Freien Scholle befinden sich auf dem Permakultur-Hof Stein-Häger und in der alten Schloßgärtnerei (Der Große Garten) in Gerswalde (Uckermark).

Impressum
Permakultur-Gärtnerei Freie Scholle
Johanna Häger
Querweg 2
17268 Gerswalde Deutschland

Johanna Häger und Martin Ludwig
Freie Scholle GbR

Partner

Der Verein Permakultur Institut wurde 1983 gegründet und hat sich zur beständigsten Organisation der Permakultur-Bewegung im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Bei uns können Sie Ihren Landurlaub in einer malerischen Umgebung genießen. Sie wohnen bei uns in der ökologisch ausgebauten Ferienwohnung und abenteuerlustig im Bauwagen oder im Zeltgarten.

Der Zweck des Vereins zukunftsFähig e.V. ist die Förderung von Bildung und Wissenstransfer, Kunst, Kultur und Forschung im Sinne einer nachhaltigen, ökologischen, vielfältigen, kreativen und gerechten Gestaltung einer lebenswerten Zukunft.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.194.284 € von der Crowd finanziert
6.014 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH