<% user.display_name %>
FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
Wir machen Schuhe. Unser erster Schuh ist ein Damenmodell. Es ist der erste nachhaltige, in Deutschland produzierte und vegane Schuh. Außerdem arbeiten wir transparent. Wir legen offen woher die Materialien kommen, wer die Hersteller dahinter sind etc.. Ihr könnt Alles auf unserer Homepage nachlesen. Zudem müssen alle unsere Lieferanten einen Fragebogen ausfüllen. Der Fragenbogen liefert einen schnellen Überblick über die Nachhaltigkeit der Produkte und Materialien.
15.827 €
45.000 € 2. Fundingziel
140
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
 FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
 FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
 FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.11.14 14:25 Uhr - 29.12.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Zwei bis drei Monate
Fundingziel 15.000 €
2. Fundingziel 45.000 €

Mit den angestrebten 15.000 Euro, können wir die ersten nachhaltigen, in Deutschland produzierten und veganen Damenschuhe für Euch produzieren.

Wenn wir unser Fundingziel von 45.000 Euro erreichen, wollen wir einen Schritt weiter gehen. Wir werden in M

Kategorie Mode
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Unsere Mission ist es Schwung in die Schuhbranche zu bringen! Schwung in Richtung Nachhaltigkeit.

Je mehr wir uns mit dem Thema Schuhe beschäftigen, desto mehr fällt uns auf, wie star und wenig flexibel diese Industrie ist. Nachhaltigkeit ist für viele Produzenten ein Fremdwort. Transparenz und Offenheit oft auch.

Neben unserem Ziel einen schönen, umweltfreundlichen und veganen Schuh zu produzieren, liegt unser Fokus darauf der Schuhindustrie zu zeigen, dass sie sich aufgeklärten, intelligenten und kritischen Konsumenten stellen muss. Eher früher als später.

Wir wollen das Thema ‘Nachhaltigkeit in der Schuhbranche’ bekannter machen und mehr und mehr Leute für das Thema begeistern. Verbraucher und Hersteller. Außerdem suchen wir Möglichkeiten, wie man Schuhe in Deutschland besser recyceln kann, um einen funktionierenden Kreislauf der Rohstoffe aufzubauen.

Für all das setzen wir uns ein. Bitte macht mit! Mit dem Kauf unseres Schuhs ermöglicht Ihr uns, unsere Mission weiterzuverfolgen. Am Ende dieser Mission steht ein Cradle-to-Cradle Schuh. D.h. ein Schuh der immer wieder recycelt werden kann und damit niemals zum Abfall wird.

Wir haben momentan noch nicht die perfekte Lösung, aber wollen mit Euch einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gehen.

Wir stehen für bessere Schuhe!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind Menschen, die bewusst konsumieren. Manche achten darauf, dass ihre Schuhe nachhaltig sind, manche darauf, dass sie vegan sind, und manche wollen, dass ihr Schuh in Deutschland hergestellt wird.

Vielen gefällt auch das Gesamtkonzept.

Zu unserer Zielgruppe gehören natürlich auch Leute, die einfach nur einen Sinn für das Schöne im Leben haben :)

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir müssen der Schuhbranche zeigen, dass sie es mit aufgeklärten, intelligenten und kritischen Konsumenten zu tun hat. Wir wollen einen Wandel. Einen Wandel hin zu nachhaltigen Schuhen.

Wir wollen Öko-Schuhe, die nicht nach Öko-Schuhen aussehen und in einem moderaten Preissegment liegen.

Jeder, der uns unterstützt, unterstützt den wichtigen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit bei Schuhen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Unterstützung können wir unsere erste Schuhproduktion starten.
Aber das ist erst der Anfang: Wir haben schon tolle nachhaltige Produkte im Auge, die aber noch ausgiebige Tests und neue Werkzeuge benötigen.
Mit 45.000€ könnten wir zum Beispiel Sohlen spritzen lassen. Dieses Sohlenmaterial besteht aus nachwachsenden Ressourcen und ist recyklierbar und biologisch abbaubar.

Außerdem gibt es ein vielversprechendes Kunstleder. Allerdings befindet es sich noch im Prototypen-Status. Wir (mit unserem Schuhmacher) würden mithelfen, das Produkt so weiter zu entwickeln, dass es sich für die Schuhherstellung eignet.

Zudem wollen wir uns auch noch dem Thema des Schuhrecyclings widmen. Das ist in Deutschland nämlich noch katastrophal.

So gibt es noch viele Themen, die wir anpacken können und werden :)

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stecken wir - Sarah und Paul.

Sarah: Seit einem Jahr ernähre ich mich nun vegan. Leider muss ich schnell entdecken, dass nicht die Ernährung, sondern die Kleidung das komplizierte an einem veganen Lebensstil ist. Sehr wenige Schuhe waren so, wie ich mir das vorgestellt habe.

Vegane Schuhe aus dem Sweatshop?! Tierfreundlich aber umweltfeindlich?! Nein Danke!

Somit habe ich mich nach Ende meines Studiums Hals über Kopf in FreiVon. gestürzt.

Paul: Ich glaube fest daran, dass man produzieren und konsumieren kann, ohne Tieren, Menschen oder Umwelt zu schaden. Allerdings braucht es neben der großen Bereitschaft auf Konsumentenseite auch Bereitschaft bei den Produzenten.
Mit FreiVon. will ich allen anderen Schuhproduzenten zeigen, dass es möglich ist, umweltfreundlich zu sein, vegan zu sein und seine Arbeiter nicht auszubeuten.

Weitere Projekte entdecken

Rette Dein Meeresrausch Festival
Musik
DE
Rette Dein Meeresrausch Festival
Aufgrund der aktuellen Faktenlage wird Euer Meeresrausch Festival (MRF) 2020 nicht stattfinden. Damit das MRF überleben kann, brauchen wir eure Hilfe.
14.392 € 41 Tage
Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
Food
DE
Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
Wir sind das SUBROSA. Café. Kneipe. Kultur. Restaurant. Vegan/Vegetarisch. Kollektiv geführt. - Seit 1995!
20.669 € 24 Tage