Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Community
Funkenflug 2014
Wir laufen viele hundert Kilometer quer durch das ganze Land bis nach Berlin. Unterwegs besuchen wir Schulen, Universitäten und Unternehmen. Wir übernachten spontan bei Bauern, in Garagen, Wohnzimmern, Turnhallen und Gemeindehäusern. Wir sprechen mit Polizisten, Bürgermeistern, Studenten und der Oma hinter der Gardine. Wir möchten die Ursachen für die vielen Probleme in unserer Gesellschaft verstehen, Lösungen finden und Projekte entwickeln, um unsere Welt menschlicher zu machen.
Berlin
8.712 €
7.500 € Fundingziel
180
Fans
85
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Funkenflug 2014

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.06.14 12:08 Uhr - 30.06.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai und Juni 2014
Fundingziel 7.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Wie ist die Idee entstanden?

Erst einmal haben wir uns ganz viele Fragen gestellt:

  • Wenn ich in unserer Gesellschaft etwas verändern will, müsste ich dann nicht zuerst einmal zuhören, was die Menschen in diesem Land bewegt?
  • Wie kriege ich Mut zum Handeln?
  • Brauche ich einen Plan oder einen Traum zum Loslegen?
  • Wie finde ich all diejenigen, denen es ähnlich geht?
  • Sind Schulen und Unis die Orte, an denen der Wandel beginnt?

Die vielen Fragen haben unseren Kopf ganz schön zum Rauchen gebracht, aber irgendwann ist eine verrückte und größenwahnsinnige Idee entstanden:

Was wäre, wenn sich gleichzeitig überall aus Deutschland Schüler, Studenten und andere Menschen zu Fuß auf dem Weg nach Berlin machen würden?
Was wäre, wenn sie auf dem Weg die Wünsche von Schülern und von Menschen, die ihnen begegnen sammeln würden, um ihnen Mut zu machen, wieder für ihre Ideale einzutreten? Wäre es möglich, dass so ein Netzwerk aus mutigen Menschen entsteht, dass das ganze Land durchzieht?

Und dann sind wir einfach losgelaufen!

Am 1. Mai ist die erste Gruppe in Freiburg gestartet. Es hat geschüttet wie aus Gießkannen :-) Das Crowdfunding-Video ist unterwegs während der ersten 400 Kilometer entstanden.

Wir haben inzwischen viele Schulen besucht und mit tausenden Schülern und Lehrern über ihre Wünsche gesprochen und Ideen weiter getragen. Jeden Abend übernachten wir spontan in Schulen, Pfarrhäusern, Klöstern, Scheunen, Turnhallen und bei Privatpersonen und erfahren, was die Menschen in diesem Land wirklich bewegt.

Mit jedem Wunsch und jeder Begegnung sammeln wir Mut, in jedem Ort nehmen wir Ideen und Erfahrungen mit und geben sie andernorts weiter.

So wie wir sind viele weitere Gruppen aus anderen Städten unterwegs.

Am 23. Juni werden alle in Berlin ankommen, um dort gemeinsam eine Woche zu verbringen.

Was passiert in Berlin?

Wir werden all die Erfahrungen und Ideen zusammenbringen und daraus Projekte entwickeln, die wir nach unserer Rückkehr umsetzen.

Wir werden unsere Träume und all das, was wir auf dem Weg gehört haben öffentlich machen und mit der Welt teilen.

Und wir werden ein großes öffentliches Fest feiern, um alle Menschen, die etwas bewegen, zusammen zu bringen.

Hier findest du den genauen Plan für die Woche in Berlin: http://funkenflug.de/berlin-woche/

Mehr Infos über die ganze Bewegung bekommst du auf: http://funkenflug.de/

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten verstehen was die Ursachen für viele unserer Probleme in der Wirtschaft, der Politik und der Gesellschaft sind. Wir möchten im Austausch mit Menschen aus dem ganzen Land Lösungen finden und diese in vielen kleinen und großen Projekten umsetzen.

Oft werden wir nach konkreten Zielen gefragt, doch wir glauben es braucht nicht den 10-Punkte-Plan. Aber für alle die damit mehr anfangen können, haben wir hier einige Punkte ausformuliert, die auf Bildung fokussiert sind, weil Bildung der Ort ist an dem alles anfängt:

Ziele

  • Dass tausende Schüler und Lehrer zum ersten Mal gefragt werden, wie sie eigentlich Schule gestalten würden, was und vor allem wie sie gerne lernen und lehren würden.
  • Dass die ganze Welt erfährt, was sich diejenigen von Schule, Uni und Bildung wünschen, die es wirklich betrifft.
  • Dass überhaupt alle Menschen wieder mehr darüber sprechen, was sie für Wünsche und Hoffnungen haben und ihre echten Bedürfnisse wieder mehr in den Mittelpunkt stellen.
  • Dass ganz viele Menschen die Erfahrung machen, wie es ist, sich für die eigenen Ideale in Bewegung zu setzten.
  • Dass viele Menschen auf dem Weg viele unterschiedliche Möglichkeiten kennenlernen, wie Schule und Bildung sein kann und all diese Ideen und Erfahrungen weitertragen und mit nach Hause nehmen.
  • Dass durch das Weitertragen von Ideen und Wünschen mit der Zeit ein unsichtbares Netzwerk quer durch Deutschland gespannt wird, dass die Menschen verbindet.
  • Dass Schulen und Universitäten zu Orten werden, an denen jeder Mensch mit Freude und Begeisterung seine eigenen Fähigkeiten und Talente entdecken und entfalten kann.

Natürlich wissen auch wir nicht, wie die perfekte Lösung aussieht, aber viel wichtiger ist, dass SchülerInnen, StudentInnen, LehrerInnen und ProfessorInnen anfangen, gemeinsam nach Lösungen zu suchen und die Bildungswelt nach ihren Bedürfnissen gestalten.

Zielgruppe:

  • Alle Träumer und Flieger,
  • Alle Menschen, die Sehnsucht nach einer schöneren Welt haben,
  • Alle, die nicht länger meckern, sondern anfangen wollen, zu verändern.
  • Alle, die darauf warten, das ihr Leben endlich losgeht.
  • Alle, die glauben, das Bildung heute oft anders aussehen sollte und Lust haben es einfach selbst in die Hand zu nehmen.
  • Alle Schüler und Lehrer, die nie gefragt wurden, was und wie sie eigentlich lernen und lehren wollen,
  • und alle, die erfahren wollen, was sich andere wünschen.
  • Alle, die zuhören und verstehen wollen, die erfahren wollen, wie es anders gehen könnte.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es um die Zukunft von uns allen geht!

Weil Gedanken und Projekte angestoßen werden. (So startet der Lauf 2014 z.B. an einigen Unis für die Lehramtsstudenten als Pilotprojekt und bringt machen sogar Creditpoints ein.)

Man kann den Funkenflug Lauf 2014 unterstützen, indem man mitläuft, mitorganisiert, mitanpackt, materiell oder finanziell unter die Arme greift, um dem Bewegungsdrang vieler junger Menschen noch mehr Rückenwind zu verschaffen, oder sich selbst in Bewegung zu setzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Für Folgendes werden wir das Geld verwenden:

Die Infrastruktur für die Woche in Berlin:

  • Ort für ca. 300 LäuferInnen
  • Unterkunft
  • Essen
  • Öffentliches Fest
  • Rückfahrkarten für die Läufer

Dokumentation und Weiterentwicklung der entstandenen Projekte:
Damit noch viel Menschen aktiv werden und all die guten Ideen auch sichtbar werden

  • Filmequipment
  • Schneiden des Materials
  • Sichtbarmachung/Veröffentlichung

Wer steht hinter dem Projekt?

Funkenflug ist kein Verein oder eine Organisation mit festen Strukturen oder Hierarchien. Wir sind eine Bewegung aus vielen hundert jungen und jung gebliebenen Gruppen und Einzelpersonen, die selbstbestimmt handeln und sich auf ihre ganz individuelle Weise für eine bessere Bildung und eine schönere Welt engagieren.
Als es z.B. Zeit war, die Woche in Berlin zu planen und zu organisieren, gab es ein Treffen mit all denen, die das machen wollten. Jeder kann dazukommen, mitmachen und sich einbringen.
So ist auch das Crowdfunding-Team entstanden, das aus Michael, Emil, Jonathan, Jan, Alia und Krishna besteht.
Wenn du einige aktive Menschen hinter Funkenflug besser kennen lernen willst, dann kannst du auf www.funkenflug.de schauen. Dort findest du im Archiv viele persönliche Texte und Blogeinträge.

Projektupdates

17.06.14

Gute Nachricht!!! Das FEZ in Berlin (Europas größtes Kinder-Jugend- und Familienzentrum) unterstützt uns! Wir haben dort ein Zeltlager direkt am Badesee, verschiedene Räumlichkeiten für Workshops, einen Konzertsaal für Versammlungen, Bühnentechnik, ein Kochstudio.
Das FEZ findet Funkenflug so schön, das wir das alles kostenfrei zu Verfügung gestellt bekommen!!! Wir werden darum versuchen in Absprache mit dem Team von Startnext unser Fundingziel auf 7500 Euro reduzieren.

Impressum
Funkenflug
Krishna Saraswati
Unterer Zusenhof 1
73550 Waldstetten Deutschland

Da wir hier einen Namen und Adresse angeben mussten, haben wir einen ausgewählt. Krishna ist aber nicht mehr und nicht weniger verantwortlich als alle anderen in der Bewegung. =)

Partner

Das FEZ-Berlin ist Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum. Es bietet kreatives Spiel und vereint in seinem Programm Bildung, Erlebnis und Kultur.

Das FEZ stellt uns sein wunderbares Gelände und zahlreiche Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung. DANKE!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.144.887 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH