Crowdfunding beendet
Das zentrale Anliegen und Grundlage unseres Hofes ist die Schaffung eines Gartens, in dem sich zukunftsweisende landwirtschaftliche und soziale Impulse verwirklichen können. Es soll ein Raum zur Begegnung mit dem heilenden Wesen der Natur, der Kreativität und des Miteinanders entstehen - und kann so Menschen jeglichen Alters inspirieren und kräftigen.
10.585 €
Fundingsumme
50
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Gärten der Zukunft auf Hiiumaa
 Gärten der Zukunft auf Hiiumaa
 Gärten der Zukunft auf Hiiumaa
 Gärten der Zukunft auf Hiiumaa
 Gärten der Zukunft auf Hiiumaa

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.04.21 15:14 Uhr - 31.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni - September 2021
Startlevel 10.000 €

An diesem Ort der Begegnung wollen wir Wildobst und -sträucher pflanzen, Findlinge und Kräutermauern anlegen

Kategorie Landwirtschaft
Stadt Isabella

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Wir legen den Garten nach permakulturellen und biodynamischen Methoden an in Verbindung mit dem traditionellen Wissen der Region. Forschend wird nach klimaangepassten Pflanzen und zukunftsfähigen Anbaumethoden gesucht. So wird der Garten zu einem Ort lebendigen Wissens und der Tatkraft für Menschen, die Freude an der gemeinschaftlichen und sinnerfüllten Arbeit haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen einen Ort der Biodiversität schaffen, der ressourcenschonende und nachhaltige Wirtschaftsweisen praktiziert und erforscht. Es wird auch ein außerschulischer und international vernetzter Lernort sein, an dem die heilende Wirkung der Natur und der Gartenarbeit im friedvollen Zusammensein erlebt werden kann.
Zielgruppen sind Menschen, die am einfachen, naturverbundenen Leben regenerieren und sich inspirieren lassen wollen, Jugendliche, Schulklassen, Familien mit Kindern.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du möchtest den Aufbau unseres Gartens als Teil eines sozio-ökologischen Netzwerks in Europa unterstützen. Dir sind lebendige Jugendarbeit und die Realisierung von naturtherapeutischen Orten wichtig, die zugleich tragfähige landwirtschaftliche Organismen sind, an denen lokale Sorten, altes Wissen und Kenntnisse gepflegt werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir setzen das Geld ein für die notwendigen Gestaltungsmaßnahmen wie Windschutzwälle und -hecken, Kräutermauern, Wegeführung, Teichanlage und das Setzen von Findlingen. Die groben Arbeiten werden mit Hilfe eines Baggers geleistet. Für die anschließende Handarbeit und Pflege des Gartens brauchen wir Werkzeuge für die vielen Helfenden. Zur Bepflanzung der Wildobsthecken, der Streuobstwiesen und des Kräutergartens werden viele Pflanzen und Samen benötigt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Bea und Christian als Initiativlinge, Maarja, Birk, Raivo, Kristel und ....viele Freund:innen in Deutschland, Estland und anderen Ländern Europas.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Gärten der Zukunft auf Hiiumaa
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren