Crowdfinanzieren seit 2010

Du kannst uns mit deinem Beitrag unterstützen, damit die Glaskiste bestehen bleibt!

Nach multiplen Krisen sind wir als Bio-Unverpacktladen leider in der Situation, dass wir dringend finanzielle Unterstützung für die Weiterführung der Glaskiste brauchen. Wir machen es transparent: Wir haben keine Mittel mehr, um unsere Fixkosten zeitnah zu begleichen. Was wir brauchen? Mehr Menschen, die regelmäßig bei uns einkaufen. Und schnelles Geld, das uns Luft verschafft für neue Wege. Wie deine konkrete Unterstützung aussehen kann, erklären wir dir bei den Projektdetails.
Finanzierungszeitraum
22.10.23 - 03.12.23
Realisierungszeitraum
6 Wochen
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 21.000 €

Der Mindestbetrag ermöglicht das Fortbestehen des Ladens.

Stadt
Freiburg im Breisgau
Kategorie
Social Business
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
12
Nachhaltiger Konsum

Worum geht es in dem Projekt?

Bereits seit sechseinhalb Jahren gibt es die Glaskiste in Freiburg. Zunächst hatten wir drei wundervolle und erfolgreiche Jahre. In dieser Zeit konnten wir finanziell gut Fuß fassen und uns intern so entwickeln, dass wir eine angenehme und menschliche Arbeitsatmosphäre schufen. Mit dem Gewinnüberschuss hat die Glaskiste sogar weitere nachhaltige Projekte finanziell unterstützen können.

Und dann kam Corona und alles wurde anders. Wir haben versucht weiterzumachen und an allen uns zur Verfügung stehenden Schrauben zu drehen. Aber leider sank unser Umsatz weiter. Wir hatten die Hoffnung, dass es nach der Krise eine Erholung gibt. Aber mit dem Krieg in der Ukraine folgte gleich die nächste Wirtschaftskrise...
Zur Ist-Situation:
Durch die aufeinanderfolgenden Krisen sind wir in eine prekäre finanzielle Situation geraten, in der es mittlerweile um unsere Existenz geht. Wir sind schon lange im Sparmodus, unser Puffer ist aufgebraucht und langsam wird es schwer, alle Rechnungen zeitnah zu begleichen. Wir haben keinen Spielraum mehr für Experimente. Alles muss funktionieren und wir müssen täglich hoffen, dass genug Menschen bei uns einkaufen. Das ist eine Enge, die wir auch persönlich stark spüren.
Deshalb haben wir in den letzten Wochen ein paar Ideen entwickelt, wie Du uns unterstützen kannst. Mehr dazu erfährst du in den nächsten Abschnitten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unsere Ziele sind in zwei Bereiche geteilt:

Einerseits die kurzfristigen Hilfen:
Wir müssen zügig an Geld kommen, um den Laden am Laufen zu halten: Unsere Fixkosten bestehen aus Wareneinkauf, Personal- und Raumkosten. Wenn es deine finanzielle Situation erlaubt, kannst du uns über diese Crowdfunding Aktion Geld spenden. Mit diesem Geld versuchen wir durch die Krise zu kommen, bis wir uns wieder selbst finanziell tragen können.

Zudem: Jeder Einkauf zählt! Das heißt, Du kannst dem Unverpacktladen mit deinem regelmäßigen Einkauf unterstützen. Des Weiteren kannst du uns helfen, indem Du deinen Freund*innen, deiner Familie und deinen Bekannten von uns und unserer Situation erzählst und somit auch die Idee des unverpackten Einkaufens weiterträgst.

Nun zu unseren langfristigen Hilfen:
Wir wollen uns verändern.

Wir möchten uns in eine krisenfestere Form verwandeln. Dafür schwebt uns schon länger das Genossenschaftsmodell vor, welches sich mit der Idee des Mitgliederladens paart.

Eine Genossenschaft ist eine Rechtsform, die sich vor allem durch ihre demokratische Struktur und das Prinzip der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung auszeichnet - sie wird die GmbH ablösen.
Ihre Mitglieder tragen, verwalten und formen - Eine gemeinsame Unternehmung, die zum Zweck hat, mit unverpackten und biologisch angebauten Lebensmitteln sowie nachhaltigen Haushaltsprodukten zu handeln.

Hast du Interesse mehr über die Genossenschaft zu erfahren?
Trage dich schon jetzt in unseren Newsletter ein.
Das Abonnieren des Newsletters ist eine Interessensbekundung und wir wollen ihn als Kommunikationskanal benutzen. Du wirst dort auf dem Laufenden gehalten und kannst mitverfolgen, wie wir zu einem Genossenschafts-Schmetterling werden.

Apropos Genossenschaft: Es gibt viele schon gut erprobte Beispiele, auch in Freiburg: Der Quartiersladen in Vauban oder die Zimmerei Grünspecht.

Falls Du jetzt vor Energie strotzt und aktiv mit dabei sein möchtest, melde dich gerne mit einer Mail an [email protected] bei uns. Wir brauchen jetzt viele engagierte Menschen, die ab sofort mitgestalten wollen!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Seit Corona gibt es viele gesamtgesellschaftliche Herausforderungen und viele Kleinunternehmen schließen, die Innenstädte verändern sich und große Konzerne bleiben und prägen die Lebensmittelwirtschaft. Es gibt unzählige Wieso-Weshalbs und es stellt sich die Frage: Wie wollen wir leben? Was wollen wir unterstützen, für eine Welt von Morgen?

Die Glaskiste-natürlich unverpackt ist ein bestehender Bio-Unverpacktladen im Sedanviertel, im Herzen von Freiburg. Unser Betrieb basiert auf dem Zero Waste („Null Müll“) Konzept. Durch die unverpackte Ware entscheidest Du selbst über die Abnahmemenge, d.h. Du entscheidest, wie viel Du von den Lebensmitteln brauchst. Dadurch kann der weit verbreiteten Lebensmittelverschwendung entgegengewirkt und unnötiger Plastikmüll vermieden werden.

Wir wählen unser Sortiment nach verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit aus: Dazu zählen die biologische Landwirtschaft, Müllvermeidung, möglichst kurze Transportwege und faire Arbeitsbedingungen. Der Großteil der Lebensmittel kommt aus bio-zertifizierter Landwirtschaft, d.h. sie sind entweder EG-Bio, bioland oder demeter zertifiziert. Wir kommunizieren gerne direkt mit unseren Handelspartner*innen, um nah an der Lebensmittelproduktion zu sein. Durch regelmäßige Führungen und Vorträge bei uns im Laden tragen wir zu einer nachhaltigen Bildungslandschaft in Freiburg bei.

Das Sortiment erweitern und verbessern wir kontinuierlich, deshalb sind Dein Feedback und Deine Anregungen immer sehr willkommen! Wir möchten, dass Du gerne bei uns einkaufst und dich hier wohlfühlst.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei der erfolgreichen Finanzierung kann die Glaskiste bleiben und die anfallenden Kosten bezahlen. Wenn sich der Umsatz stabilisiert hat, besteht auch die Möglichkeit der Formwandlung hin zur Genossenschaft. Denn die Formwandlung von der GmbH zu einer Genossenschaft bedarf Zeit und Energie - und ein kleines Plus auf dem Konto.

Mit deiner Unterstützung trägst Du dazu bei, dass der Bio-Unverpacktladen bleiben kann. Außerdem stattest Du uns mit den nötigen Ressourcen aus, um die GmbH in eine Genossenschaft zu verwandeln.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Team der Glaskiste besteht derzeit aus 12 Menschen. Wir sind ein bunt gemischter Haufen und dennoch haben wir den gemeinsamen Wunsch, dass der Bio-Unverpacktladen weiterhin bestehen bleibt. Wir wollen selbst ein Teil des Wandels sein und zu einer nachhaltigen, klimagerechten Welt beitragen.

Ein Wandel, der global gedacht wird, aber lokal umgesetzt wird.

Die Glaskiste ist kein klassisches Unternehmen: Alle Personen im Team können sich je nach Interesse und Bereitschaft einbringen. Uns ist ein soziales und menschliches Miteinander auf Augenhöhe wichtig, deshalb arbeiten wir in einem System mit flachen Hierarchien. Wir stehen also nicht nur für ökologische und faire Produkte, sondern auch für ein menschliches Miteinander im Team und darüber hinaus mit unseren Produzent*innen und Kooperationspartner*innen. All das wünschen wir uns auch für die Gesellschaft und setzen uns dafür im Rahmen unserer Möglichkeiten bereits seit über sechs Jahren ein.

Björn Zacharias

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

12
Nachhaltiger Konsum

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

lmsafp

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

3
Gesundheit
4
Bildung
13
Klimaschutz

Das Crowdfunding-Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Das Unterstützen und Bestellen ist auf Startnext nicht mehr möglich.

  • Die Abwicklung getätigter Bestellungen erfolgt entsprechend der angegebenen Lieferzeit direkt durch die Projektinhaber:innen.

  • Die Produktion und Lieferung liegt in der Verantwortung der Projektinhaber:innen selbst.

  • Widerrufe und Rücksendungen erfolgen zu den Bedingungen der jeweiligen Projektinhaber:innen.

  • Widerrufe und Stornos über Startnext sind nicht mehr möglich.

Was heißt das?
Impressum
Glaskiste - natürlich unverpackt GmbH
Lisa Schairer
Moltkestraße 15
79098 Freiburg Deutschland
USt-IdNr.: DE309981278

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Die Glaskiste braucht deine Unterstützung
www.startnext.com