Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Hanflabyrinth 2015 - Irrwege ins gute Leben
Das Hanflabyrinth ist ein Bildungsparcours der besonderen Art: Unter dem dem Motto „Irrwege ins gute Leben“ beschäftigen wir uns mit dem Thema Grenzen des Wachstums. Wir finden: Unbegrenztes Wachstum auf einem endlichen Planeten, ergibt keinen Sinn. Wir möchten aktuelle Probleme aufzeigen, zum Nachdenken anregen und dazu einladen, sich mit der Vision einer Postwachstumsgesellschaft auseinanderzusetzen. Ein Projekt zum Anfassen und Ausprobieren....
Marburg
8.070 €
8.000 € Fundingziel
141
Fans
114
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Hanflabyrinth 2015 - Irrwege ins gute Leben

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.06.15 16:26 Uhr - 19.07.15 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 28.06. - 03.10.2015
Fundingschwelle 4.000 €
Fundingziel 8.000 €
Stadt Marburg
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

1. Es geht um die Zukunft unsere Gesellschaft und Wirtschaftsweise
2. ... um nachhaltige Bildung und handlungsorientiertes Lernen
3. und um dich und uns!

Im Sommer 2015 veranstalten wir vom Verein Motivés e.V. vor den Toren der Stadt Marburg zum zweiten Mal einen Bildungsparcours. Diesen bauen wir auf einer 2,5 Hektar großen Fläche in einem Pflanzenlabyrinth aus Nutzhanf.

Unter dem Motto „Irrwege ins gute Leben“ geht es an neun interaktiven Stationen um das Spannungsverhältnis zwischen einer stetig wachsenden Wirtschaft und der ökologischen Tragfähigkeit unseres Planeten.

Auf einer spannenden Entdeckungsreise durch das Hanflabyrinth erfahren die BesucherInnen von den Risiken und Nebenwirkungen unserer Wachstumsgesellschaft. Dazu bieten wir zahlreiche Impulse, die zum Nachdenken anregen und dazu einladen, sich gemeinsam mit der Vision einer Gesellschaft auseinanderzusetzen, die auf eine nachhaltige Gestaltung unserer Zukunft ausgerichtet ist: einer Postwachstumsgesellschaft!

Im Mittelpunkt stehen dabei die Fragen: In was für einer Welt wollen wir leben? Was wächst eigentlich, wenn die Wirtschaft wächst? Was hat das alles mit mir zu tun? Und, welche alternativen Handlungsspielräume innerhalb und jenseits unseres Systems gibt es bereits?

Ergänzend zum Bildungsparcours werden spezielle Führungen für Schulklassen und interessierte Gruppen angeboten, welche ausgewählte Themen des Parcours pädagogisch aufbereiten und den Jugendlichen die Möglichkeit geben, das Erfahrene zu reflektieren und zu diskutieren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel haben wir klar vor Augen: Wir möchten die BesucherInnen dazu anregen, sich mit ihren Vorstellungen von Glück und den eigenen Bedürfnissen auseinander zu setzen, um zu erfahren, was diese mit Wirtschaftswachstum zu tun haben. Dabei soll der eigene Lebensweltbezug mit dem Thema verknüpft und gemeinsam eine Vision des „Guten Lebens“ formuliert werden.

Unsere Zielgruppe: Im Hanflabyrinth können BesucherInnen jeden Alters einen spannenden Aufenthalt erleben. Im Rahmen unseres außerschulische Bildungsangebot richten wir uns besonders an SchülerInnen der 8. bis 13. Jahrgangsstufe.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Drei gute Gründe, warum wir eure Unterstützung brauchen:

1. Wir glauben daran, dass die Jugend von heute die Welt von morgen gestaltet und das Wandel immer in unseren Köpfen beginnt. Wenn wir uns verändern, verändert sich auch die Welt! Mit eurer Hilfe entsteht ein Lernort der besonderen Art für eine zukunftsfähige Gesellschaft und eine enkeltaugliche Zukunft, in dem wir gemeinsam mit euch schöne Momente erleben wollen.

2. Über Themen für eine nachhaltige Zukunft wurde schon viel geschrieben und diskutiert. Wir möchten die Idee einer Postwachstumsgesellschaft erfahrbar machen. Deswegen haben wir uns für einen Bildungsparcours entschieden, in dem die BesucherInnen gemeinsam Neues erleben und eigene Erfahrungen machen können. Also: kein Stuhlkreis im Seminarraum, sondern eine interaktive Entdeckungstour in der Natur und an der frischen Luft.

3. Unser Hanflabyrinth ist ein außergewöhnliches Naturerlebnis. Nach einem Jahrzehnten der Hanf-Verdrängung, möchten wir Hanf als eine der wertvollsten und ältesten Kulturpflanzen wieder mehr ins öffentliche Bewusstsein rücken. Denn der Rohstoff der Hanffasern ist äußerst vielseitig einsetzbar. Beispielsweise dient er als Grundlage für zahlreiche Textil- und Papierprodukte. Garantiert ein Rohstoff mit Zukunft.

Mit einem Dankeschön deiner Wahl unterstützt du unserer Projekt und wir versprechen dir, alles zu geben, damit das Hanflabyrinth bald Wirklichkeit wird.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Unterstützung entsteht ein außergewöhnlicher Lernort, der dazu anregt sich auf vielfältige Weise mit unserer Gesellschaft und Wirtschaft auseinanderzusetzen.

Das meiste stemmen wir mit Hilfe verschiedener Fördermittel. Nun fehlt aber noch der letzte kleine Teil der Finanzierung und wir hoffen, ihn mit deiner Hilfe zusammen zu bekommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind ein bunter Haufen mit vielen Idealen und dem Wunsch zu Handeln. Gemeinsam engagieren wir uns für den Verein Motivés e.V., ein Bildungsverein, der seit Jahren in der Region Mittelhessen spannende Projekte durchführt und sich für globale Gerechtigkeit und eine enkeltaugliche Zukunft einsetzt.

Wir versuchen durch Maßnahmen der politischen Bildung und Förderung der Selbstorganisation Menschen zum Nachdenken zu bewegen. Bewusstsein ist für uns der erste Schritt zur Veränderung.

Von 2009-2013 konzentrierte sich unser Engagement auf die Organisation des regionalen Filmfestivals Globale Mittelhessen, im Jahr 2011 konzipierten bereits einen "Eine-Welt Klimaparcours" im Hanffeld in Niederweimar. Seit 2013 beschäftigen wir uns mit dem Globalen Schulkino, einem regionalen Bildungsangebot für Schulklassen und außerschulische Jugendgruppen.

Mehr über unsere Arbeit findet ihr hier:
http://hanflabyrinth.org
http://motives-verein.de
http://globales-schulkino.de

Was ist die Fundingschwelle?

Wenn wir 4.000 € zusammen bekommen, können wir den Bildungsparcours so umsetzen, wie wir das geplant haben, das heißt den ganzen Sommer über an allen Wochenenden öffnen und alle neun Lernstationen mit interaktiven Elementen ausstatten. Außerdem können wir dann das Café mit einem Chillout-Bereich realisieren und in Betrieb nehmen. Wenn wir 8.000 € erreichen, können wir das Hanflabyrinth so realisieren, wie wir uns das erträumt haben. Also zusätzliche Öffnungstage auch unter der Woche und während der Sommerferien für alle BesucherInnen gewährleisten. Darüber hinaus möchten wir den zahlreichen ehrenamtlichen HelferInnen eine kleine Aufwandsentschädigung zahlen.

Partner

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.166.822 € von der Crowd finanziert
4.940 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH