Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Mode
Hipp, hipp, hurra, der #KarmaBag ist da! Neben unseren #KarmaSneakern kommt nun der, von der Crowd mit gestaltete, nachhaltig produzierte Rucksack. Dieser wird ebenfalls unter fairen Bedingungen mit unserem Partner Mela Wear in Indien hergestellt. Mit Transparenz und Leidenschaft konnten wir, die Karma Classics, bereits über 2.000 Prosumer*innen von unseren Schuhen überzeugen. Jetzt wagen wir ein neues Abenteuer – mit dem #KarmaBag.
13.725 €
21.250 € Fundingschwelle
178
Fans
146
Unterstützer
4 Tage
 Karma Bag

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.04.17 02:53 Uhr - 30.06.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2017
Fundingschwelle 21.250 €
Fundingziel 42.500 €
Stadt Berlin
Kategorie Mode

Worum geht es in dem Projekt?

Unser Wunsch ist es, dich und viele andere Menschen für nachhaltige Mode zu begeistern. Deshalb "machen" wir einfach. Erst die #KarmaSneaker. Und jetzt den fair und nachhaltig produzierten Rucksack: Unseren #KarmaBag!

Mit unserem Partner Mela Wear produzieren wir den, von unserer Crowd mit gestalteten, #KarmaBag in Indien. Wie auch schon bei unseren Schuhen, ist uns die Einhaltung höchster Produktionsstandards sehr wichtig. Der Stoff des Rucksacks ist GOTS zertifiziert und wird in einer indischen Fairtrade-zertifizierten Produktionsstätte genäht.

Mindestbestellmenge: 500 #KarmaBags

Damit wir in die Produktion gehen können, benötigen wir 500 Prosument*innen (PROduzent*innen, die auch KonSUMent*innen sind). Unsere Crowd hat im Vorfeld den Rucksack im Rahmen einer dreistufigen Ko-Kreation mitgestaltet: Farbe, Badgedesign und Innentaschengröße machen nun aus dem Rucksack unseren crowd-designten #KarmaBag.

Facts:

  • Fairtrade & GOTS zertifiziert
  • Bio‐Baumwolle & -Farben
  • gewachstes Canvas-Gewebe
  • Logo-Badge (gelasert) und aus pflanzlich gegerbtem Leder

Volumen & Maße:

  • 15 Liter
  • B/H/T in cm:28/39/14

Material:

  • 100% Bio‐Baumwolle
  • 400 GSM, Canvas gewachst (Bienenwachs-Basis) wasserabweisend
  • Badge: aus pflanzlich gegerbtem Leder
  • nickel- & chromfreie Schnallen
  • Gurte aus 100% Bio-Baumwolle

Separates Sitzkissen:

  • multifunktionale Rückenpolsterung zum Herausnehmen
  • bequeme Unterlage für den Alltag im Freien
  • leichte Reinigung dank gewachstem Canvas

Minimalistisches Design:

  • hochwertige Bestickung der herausnehmbaren Rückenpolsterung
  • große Innentasche für Alltagsgegenstände (Schlüssel, Handy etc.)
  • sichtbare Nähte als Teil des Designkonzeptes

Funktionales Hauptfach:

  • separates Laptopfach bis 17‘‘ mit separater Rückenpolsterung

Bequemes Tragen:

  • praktische Tragegriffe für das Tragen in der Hand
  • verstellbare Gurte ohne lose Bänder dank praktischer Leiterschnalle
  • extra breite Baumwoll-Tragegurte aus Bio-Baumwolle

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen für nachhaltige Mode zu begeistern. Wir sind der festen Überzeugung, dass Jede*r mit ihrer*seiner Konsumentscheidung globale Herausforderungen angehen kann. Wenn dir, genau so wie uns, die Umwelt und das Schicksal anderer Menschen am Herzen liegen, dann haben wir uns gesucht und gefunden!

Karma Deal: Teilhabe für alle

Den Karma Deal gibt es für alle, die sich den #KarmaBag wünschen, sich diesen jedoch momentan nicht leisten können. Deshalb kann man mit dem Karma Deal bereits für die Kosten der Versandkosten in Höhe von 8,50 € gutes Karma tragen. Finanziert wird der Karma Deal durch die Special Edition, die folglich doppelt so teuer ist, wie der “normale” Karma Classic; wir nennen es das “Karma-Solidaritätsprinzip”.

Karma Deal: Wir vertrauen euch bedingungslos

Wieso tun wir das? Weil wir Euch vertrauen. Wir vertrauen darauf, dass die Karma Deal-Nutzer*innen gerade nicht in der Lage sind, 85 € für einen #KarmaBag auszugeben. Und das prüfen wir nicht nach, sondern vertrauen ihnen - bedingungslos. Wir finden, dass "gegenseitiges Vertrauen” ein Wert ist, der in unserer Gesellschaft wieder eine viel stärkere Bedeutung bekommen muss. Als Gegenleistung zum Karma Deal freuen wir uns über Angebote von den Deal-Nutzer*innen, uns bei unserer Kampagne zu unterstützen. Zum Beispiel in Form eines Fotoshootings, Video-Interviews, Podcast-Beitrag, Blogposts, Social Media posts, Unterstützung bei der Orga, etc.

Special Edition: Vegan und solidarisch

Eine limitierte Anzahl an 100% veganen #KarmaBags, mit der man Teil des "Club der 10er" wird, weil nur neun weitere Prosument*innen mit diesem (weltweit) rumlaufen. Er kostet das Doppelte, abzüglich 8,50 € Versandkosten innerhalb Deutschlands. So finanziert die Special Edition den #KarmaDeal. Das ist unser Karma Solidaritätsprinzip. Außerdem ist der Badge aus Bio-Baumwolle und macht die Special Edition somit zu einem 100%ig veganen #KarmaBag.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Ganz einfach: Weil wir mit unserem #KarmaBag viel gutes Karma in die Welt hinaus tragen wollen. Wir möchten mit unserer Kampagne ein Zeichen dafür setzen, dass stylish auch ohne Ausbeutung, Kinderarbeit und giftige Materialien geht. Je mehr Menschen jeden Tag diese Alternative tragen, desto mehr Prosument*innen werden hoffentlich darauf aufmerksam, dass wir eine Wahl haben. Auch und vor allem beim Konsum von Kleidung. Gemeinsam können wir die Nachfrage nach fairen Alternativen steigern und so den Ausbau der Produktionskanäle ermöglichen. Hierfür ist uns Transparenz in der Wert(e)schöpfungskette enorm wichtig:

  • Die Bio-Baumwolle stammt von Nobel Ecotec
  • Der #KarmaBag wird in einer Fairtrade zertifizierten Fabrik in Kalkutta hergestellt.
  • Das Leder kommt pflanzlich gegerbt aus Chennai

Bis auf die Metallschnallen (China), stammt die gesamte Lieferkette aus Indien und wird in regelmäßigen Abständen von unserem Partner Mela Wear besucht.

Dieser ermöglicht uns die Produktion jedoch erst ab einer Mindestbestellmenge von 500 #KarmaBags. Die müssen wir also erreichen, um in die Produktion gehen zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Fundingziel ist es uns möglich, 500 (Mindestbestellmenge) von der Crowd gestaltete #KarmaBags bei Mela Wear zu ordern. Erreichen wir das Fundinziel nicht, bekommen alle Unterstützer*innen das Geld in voller Höhe wieder erstattet.

Transparenz ist uns enorm wichtig. Der Preis setzt sich wie folgt zusammen:

  • Produktionskosten
  • Transport zum Lager
  • Geschäftskosten (Steuerberatung & Co.)
  • Startnext-Provision & Transaktionskosten
  • Versand zu euch

= 85,00 € inkl. 19% USt. und Versandkosten Deutschland
Da wir bei der letzten #KarmaSneakers Schuhkampagne schlechte Erfahrungen mit GLS gemacht haben, werden die Rucksäcke nun mit DHL zu euch versandt.

Eine genaue Auflistung der Kosten findet ihr in der Galerie oder auf unserer Website.

Mit jedem verkauften #KarmaBag unterstützen wir zudem Mela Wears Vorhaben, 10% des Einkaufspreises in Form einer zusätzlichen Prämie für existenzsichernde Löhne in der Textilindustrie zu zahlen. Damit sollen Sozialstandards in der Lieferkette weiter ausgebaut werden. Weitere Infos sind auf der Website von Mela Wear zu finden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Amira Jehia hat die Vereine Mein Grundeinkommen und Sanktionsfrei mit aufgebaut. Bei den Karma Classics ist sie die “Innenministerin”, weil sie die Finanzen und das Operative im Blick behält.

Jakob Listabarth studiert derzeit Raumplanung und Raumordnung in Wien und liebt Farben und Formen. Neben dem Eventformat Get Engaged engagiert sich Jakob an dem Projekt #openschool in Wien und ist bei uns gemeinsam mit Nona für das “Erscheinungsbild” zuständig.

Shai Hoffmann ist Karma-BWLer, CrowdLove-Aktivist und Speaker. Er arbeitet an vielfältigen Projekten, die einen starken Gemeinwohl stiftenden Charakter haben. Bei uns ist Shai “Außenminister”, weil er einfach zu gerne über die Karma Classics und unsere Meta-Idee spricht.

Nona Schmidt ist freiberufliche Gestalterin und Teil des Teams von Sanktionsfrei e.V. Sie gestaltet die Karma Classics konzeptionell mit und ist gemeinsam mit Jakob für das visuelle Erscheinungsbild verantwortlich.

Impressum
Karma Ventures UG (haft.)
Shai Hoffmann
Kienitzer Str. 107
12049 Berlin Deutschland

http://karma-classics.de/impressum

Partner

MELAWEAR steht für Fair Trade Kleidung, die in Indien ökologisch produziert wird. mela bedeutet auf Hindi „Gemeinsam Handeln“.

Der Versanddienstleister unseres Vertrauens. Danke für die gute Kooperation und wir freuen uns auf die weitere spannende Zusammenarbeit!

Die Karma Classics erweitern ihre Produktfamilie um den Karma Bag. Nach den Karma Sneakers kommt jetzt der fair und nachhaltig produzierte Rucksack! Weitere Infos zur Unternehmensphilosophie findest du auf der Website

Kuratiert von

Karma Classics

Gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen und euch, bringen wir faire und nachhaltige Alternativen von klassischen Produkten raus. Kein Klassiker rechtfertigt Ausbeutung von Natur und Mensch. Wir wissen, es geht auch anders. Werdet Teil unserer Crowd und ermöglicht damit den nachhaltigen Marken, ...

Crowdfunding Berlin

Crowdfunding Berlin ist für Projekte, Projektunterstützer, Interessierte und für die bestehenden Crowdfunding-Plattformen und Netzwerke gemacht: Projekte, die eine Crowdfunding-Kampagne initiieren wollen, erhalten einen schnellen Überblick über aktuelle Portale, bestehende Projekte auf Crowdfund...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.025.987 € von der Crowd finanziert
4.926 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH