Crowdfunding beendet
Im Jahr 2017 haben wir unsere Brauerei für ursprüngliche Biere gegründet und können aufgrund der gesunden Nachfrage wachsen. Wir werden mit der Brauerei auf einen Bauernhof bei Münster umziehen. Dort werden wir einen Teil unserer Braugerste anbauen. Wir werden den alten Apfelbaumbestand revitalisieren und erweitern. Zudem können wir hier Workshops und Verkostungen für euch durchführen. Um nachhaltig wirtschaften zu können sind einige Investitionen nötig, für die wir eure Unterstützung brauchen!
15.648 €
Fundingsumme
140
Unterstütz­er:innen

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 05.05.18 07:47 Uhr - 30.06.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli 2018
Startlevel 15.000 €
Kategorie Food
Stadt Münster

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Da wir bisher nur kleine Mengen herstellen konnten, war es oft so, dass unser Bier innerhalb von 3 Tagen ausverkauft gewesen ist. Diesen Zustand wollen wir mit dem Umzug und der Vergrößerung von Braukapazitäten ändern. Zugleich werden wir noch stärker unseren Fokus auf Regionalität und Biodiversität legen. Unter anderem werden wir eine historische "Kaisergerste" anbauen, unseren Hopfenbestand erweitern und die alte Apfelwiese mit besonderen Züchtungen erweitern.

Neben den besonderen Rohstoffen, macht unsere Hefe unsere Biere und Cidre so besonders. Wir vergären nicht mit einer Reinzuchthefe, sondern mit unterschiedlichen Wildhefen (wilde Saccharomyces sp. und Brettanomyces sp.) und Milchsäurebakterien die beim natürlichen Abkühlen der Bierwürze im Kühlschiff eingefangen werden oder auf den Schalen der Früchte haften. Unsere Biere und Cidre reifen lange zwischen 2 Monaten und 1,5 Jahren.

Wir bauen die Scheune zu einer Brauerei um in der sich Menschen und unsere Hefe wohlfühlen können. Unser Ziel ist es das Münstersch Altbier wiederzubeleben. Hierfür wollen wir mehr als 80 alte Eichenfässer aufstellen, worin das Bier ein gutes Jahr lang reift. Die Brauerei werden wir für den Hofverkauf, Workshops und Verkostungen öffnen, so dass ihr hautnah unsere Brauerei erleben könnt.

Mit eurer Hilfe können wir einen Teil des Equipments bezahlen. Im Gegenzug werdet ihr Teil eines der ambitioniertesten Brauereiprojekte und erhaltet ein persönliches Dankeschön! Ihr möchtet euer Dankeschön nicht per Post, sondern lieber persönlich abholen? Kein Problem. Weil wir dadurch Versandkosten sparen gibts für euch ein Glas Bier aufs Haus.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel ist es einen Ort zu schaffen, der zu unseren ursprünglichen Bieren passt und es uns ermöglicht die regionale und internationale Nachfrage zu befriedigen. Wir brauen nach traditionellen Methoden und wiederbeleben unsere regionale Bierkultur. Insbesondere das Münstersch Alt und Grutbiere. Mit jedem unserer Biere unterstützen wir Regionalität und Biodiversität. Durch die direkte Zusammenarbeit mit Landwirten und Familienbetrieben tragen wir zu einer fairen Bezahlung bei.

Zielgruppe sind alle, die Freude an guten und ehrlichen Produkten haben!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du unterstützt uns, weil ...

  • du gerne unsere Biere trinkst.
  • du Regionalität und Biodiversität wichtig findest.
  • du aktiv an der Wiederbelebung regionaler Bierstile beteiligt sein möchtest.
  • du eine faire Bezahlung für Landwirte, Mitarbeiter und Familienbetriebe wichtig findest.
  • du gerne ein unabhängiges Familienunternehmen förderst.
  • du deine Brauerei besuchen kannst!
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wünschen uns über das Crowdfunding eine Unterstützung von 15.000 EUR. Hiervon werden wir folgende Investitionen tätigen:

  • Brau(ch)wasseranlage 3.000 EUR
  • 40 Eichenholzfässer 8.000 EUR
  • Apfelpresse und Kernobstschneidemühle 4.000 EUR

Mit weiteren 10.000 EUR können wir unsere Abfüllung optimieren und eine effizientere Malzmühle anschaffen.

Insgesamt investieren wir 150.000 EUR in das Projekt um eine Brauerei zu bauen, die eine wirtschaftlich nachhaltige Größe hat und in die Wertstoffkreisläufe des Hofes integriert ist.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Brauerei Kemker besteht aus Jan Kemker und seiner Partnerin Marie-Therese Hahn sowie vielen helfenden Händen.

Jan Kemker hat 2008 das erste Bier bei seinen Eltern im Keller gebraut. Mit großer Begeisterung für Landwirtschaft und Lebensmittel experimentierte er im Garten und im Sudkessel. Seit 2015 arbeitet Jan im Bereich Spezialitätenbiere mit Zwischenstationen auf Events, im Einzelhandel, in der Beratung und als Mann für Alles in einer Handwerksbrauerei. Im Jahr 2017 ergab sich die Möglichkeit eine kleine Küche anzumieten in der er auf einer 300l Anlage die ersten Sude herstellte.

Im gleichen Jahr kam auch Marie-Therese Hahn dazu. Sie bringt das nötige Feingefühl in der Kommunikation mit. Marie nimmt Pinsel und Kamera in die Hand und kreiert den Aufrtritt der Brauerei. Nebenbei ist Marie aber auch eine stützende Säule in juristischen Fragestellungen. Sie ist ein Gewinn auf Veranstaltungen und weiß Menschen für gute Produkte zu begeistern.

Wenn ihr noch mehr über uns erfahren möchtet, kontaktiert uns gerne!

Unterstützen

Kooperationen

Hopfenhelden - Das Craft Beer Magazin

Hopfenhelden ist das führende Onlinemagazin rund um das Thema Craft Beer in Deutschland und beschäftigt sich mit den Menschen hinter der Craft Beer Revolution.

Das Münsterland-Siegel - Gutes direkt aus der Nachbarschaft

Mit viel Herz, langjähriger Erfahrung und dem Wissen um die besten Möglichkeiten des Anbaus, der Herstellung und der Verarbeitung werden im Münsterland hochwertige Lebensmittel produziert.

Landwirtschaftkammer NRW - Initiative Pflanzengenetische Ressourcen

Der Erhalt alter Kulturpflanzen dient der Sicherung genetischer Ressourcen für zukünftige Züchtungen. Im Rahmen des Projektes werden historische Sorten für Brauzwecke nutzbar gemacht.

Teilen
BRAUEREI KEMKER - Farm Ferments & Brewery Münster
www.startnext.com