Crowdfunding beendet
„Der Leseclub ist supercool“ sagt Lara. Auch Kerem und Samira, Chiara oder Bilel lassen kaum einen Termin aus. Hier wird nach der Schule gelesen, vorgelesen, gebastelt, gesungen, gespielt und geschrieben - Kinder haben Spaß an Literatur. Aber ein Leseclub organisiert sich nicht von selbst. Deshalb wollen wir den Kindern eine feste Ansprechpartnerin schenken. Ihre Unterstützung zählt zweifach! Die Töpfer-Stiftung verdoppelt jede Spende (steuerlich abzugsfähig) bis zu einem Gesamtbetrag von 5.000€
10.530 €
Fundingsumme
37
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 KIKU Kinderkulturhaus: Power für den Leseclub
 KIKU Kinderkulturhaus: Power für den Leseclub
 KIKU Kinderkulturhaus: Power für den Leseclub
 KIKU Kinderkulturhaus: Power für den Leseclub

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 26.05.17 21:21 Uhr - 11.07.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.09.2017 bis 31.08.2019
Startlevel 10.000 €
Kategorie Bildung
Stadt Hamburg

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Der Leseclub im KIKU ist ein Erfolgsmodell und ein Vorzeigeprojekt. Kinder, die sonst wenig Kontakt mit Büchern haben, haben hier den Spaß, der ihnen die Welt der Literatur öffnet! Es gibt momentan zwei feste Gruppen und eine Reihe von regelmäßigen Leseclub-Veranstaltungen. Für den fortdauernden Erfolg des Leseclubs ist aber auch personelle Kontinuität und Professionalität nötig. Das kommt den Kindern zugute, für die der Leseclub eine wesentliche Quelle von Bildung und das Fenster in die literarische Welt ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Leselust für Kinder! Es ist schon etwas Besonderes, dass wöchentlich bis zu 50 Kinder (ca. 6 bis 12 Jahre) nachmittags in den Leseclub im KIKU kommen. Denn viele dieser Kinder haben zu Hause nur wenige Bücher. Sie nutzen das Angebot des Leseclubs, spielen und lernen zusammen und erobern sich die Welt der Literatur. Viele unserer Kinder sind in Deutschland geboren, aber fast alle sprechen Deutsch als Zweitsprache. Umso mehr freut es uns, wenn sich durch das Lesen und durch Bücher Sprachkenntnisse und Ausdrucksvermögen steigern. Der Leseclub erfüllt also vollkommen die Devise des KIKUs: Kulturelle Bildung – Sprachbildung – Integration!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Kinder beglücken macht Spaß. Die Weichen für eine bessere Zukunft zu stellen, macht noch mehr Spaß. Bildungs- und Chancengerechtigkeit sind die übergeordneten Ziele des Leseclubs. Wer das fördern möchte, hat gute Gründe, den KIKU-Leseclub zu unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird direkt in den Leseclub investiert, insbesondere in die direkte Betreuung, in die Weiterentwicklung und die Koordination. Diese Tätigkeiten, bislang durch den Bundesfreiwilligendienst abgedeckt, sollen in hauptamtliche Verantwortung übergehen. Außerdem wollen wir das Angebot ausweiten, mehrsprachige Bücher anschaffen und hin und wieder Lesungen in verschiedenen Sprachen organisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Kinderkulturhaus KIKU in Bergedorf bietet Kindern und Jugendlichen von ca. 4 bis 16 Jahren Zugänge zu kultureller Bildung. Der Leseclub ist eines der herausragenden Projekte des KIKUs; Bündnispartner sind die Stiftung Lesen und die Stiftung Haus im Park. Das KIKU ist eine Gründung des Kulturzentrums LOLA e.V..

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
KIKU Kinderkulturhaus: Power für den Leseclub
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren