Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Die katholische Kirche in Deutschland ist reich. Jedes der 27 Bist├╝mer verwaltet Verm├Âgen zwischen einigen hundert Millionen und sechs Milliarden Euro. Wie die Kirchen diese enormen Betr├Ąge investieren, wei├č bislang niemand. Dabei legen die Bist├╝mer auch mithilfe der Kirchensteuern Milliarden an. Deshalb wollen wir das Bistum K├Âln exemplarisch auf Auskunft verklagen. Wir wollen wissen, ob das Geld auch Firmen zugute kommt, die mit Kohle und ├ľl handeln und damit das Klima sch├Ądigen
2.136 ÔéČ
2.000 ÔéČ Fundingziel
33
Fans
58
Unterst├╝tzer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 21.12.16 11:42 Uhr - 11.01.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Solange die Klage l├Ąuft
Fundingziel 2.000 ÔéČ
Stadt K├Âln
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen exemplarisch das Erzbistum K├Âln dazu verklagen, ihre Finanzanlagen offen zu legen. Die Di├Âzese ist eine der reichsten in Deutschland, ber├╝hmt f├╝r ihren gotischen Dom und mit zwei Millionen zahlenden Kirchenmitgliedern die gr├Â├čte Gemeinde in Deutschland.
Mit der Auskunftsklage wollen wir einen Pr├Ązedenzfall schaffen, um am Ende Auskunft zu erhalten von allen 27 katholischen Bist├╝mern und den 20 evangelischen Landeskirchen in Deutschland.
Falls wir gewinnen, m├╝ssen sie verraten, wie sie ihr Verm├Âgen aus Immobilien, Verpachtungen und Kirchensteuern investiert haben. Jeder und jede Gl├Ąubige w├╝rde zum ersten Mal erfahren, nach welchen Kriterien die Kirche das Geld der Gl├Ąubigen anlegt. Und auch, ob die Kirche mit ihren Anlagen klimasch├Ądliche Firmen unterst├╝tzt. Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf Deutschland sind von erheblichem ├Âffentlichem Interesse. Wissenschaftler gehen derzeit davon aus, dass eine Erderw├Ąrmung um 2 Grad unumkehrbaren Schaden anrichtet. Der Haupttreiber der Erderw├Ąrmung sind Emissionen aus dem Verbrauch von fossilen Energien wie Kohle, Erd├Âl und -gas.
Es ist wichtig, zu erfahren, welche ├Âffentlichen Einrichtungen in fossilen Rohstoffe investieren.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen erstmals eine umfassende Aufkl├Ąrung ├╝ber die Finanzanlagen der Kirchen in Deutschland schaffen. Wo flie├čen die dutzenden Milliarden hin, die die Kirche auch ├╝ber die Kirchensteuer einnimmt? Die Kirchen als hohe moralische Instanz in Deutschland interessieren dabei sowohl Gl├Ąubige und Mitglieder als auch Atheisten und Kritiker: Sie erf├╝llt eine Vorbildfunktion. Daher sind ihre Finanzanlagen von besonderer Bedeutung.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst├╝tzen?

Weil es f├╝r uns alle, ob Kirchenmitglieder oder nicht, interessant ist, wie eine der wichitgsten Institutionen unserer Gesellschaft ihr Verm├Âgen anlegt. Und weil h├Ąufig schon alleine die Offenlegung der Finanzanlagen dazu f├╝hrt, Geld besser und weniger klimasch├Ądlich anzulegen. Das hat schon eine unserer fr├╝heren Recherchen, die Offenlegung der Finanzanlagen f├╝r die Pensionsgelder von Beamten gezeigt: Sobald die Anlagen ├Âffentlich sind, diskutieren die verantwortlichen Gremien genauer und kritischer dar├╝ber, wo Geld hinflie├čen soll.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir werden das Geld nutzen, um unsere Auskunftsklage juristisch durchzusetzen. Wir k├Ânnen davon ausgehen, dass die katholische Kirche in Deutschland gute Anw├Ąlte bezahlen wird, um ihre Intransparenz vor Gericht zu verteidigen. Denn mit unserer Auskunftsklage steht ein Grundsatzurteil an, dass sich auf alle Bist├╝mer in Deutschland und auch auf die evangelischen Landeskirchen auswirken wird. Deshalb ist es wichtig, dass wir gut beraten vor Gericht ziehen - und notfalls auch in die zweite Instanz gehen k├Ânnen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Recherchezentrum CORRECTIV k├Ąmpft f├╝r die Transparenz der Kirchen.

Die Anfrage an das K├Âlner Bistum wurde von der correctiv-Reporterin Annika Joeres eingereicht.
Die Klage wird vom Recherchezentrum CORRECTIV erarbeitet und eingereicht. In den ersten Instanzen k├Ąmpfen wir ohne Anwalt.

├ťber den Fortgang des Verfahrens berichten wir laufend auf unserem Blog zu den Auskunftsrechten correctiv.org/kaempft.

Impressum
correctiv
David Schraven
Huyssenallee 11
45128 Essen Deutschland

Einzeln vertretungsberechtigt:
David Schraven
Steuernummer 112/5754/1437
Handelsregister Essen
HRB 25135

Kuratiert von

CORRECTIV

Wir von CORRECTIV wollen Crowdfunding f├╝r journalistische Projekte vereinfachen und versprechen drei Sachen: Wir pr├╝fen alle Projekte vorab, ob sie umsetzbar sind. Wir garantieren den erfolgreichen Abschluss aller gef├Ârderter Recherchen. Wir helfen Geldgebern dabei, Steuern zu sparen. ...

├ťber Startnext

Startnext ist die gr├Â├čte Crowdfunding-Plattform f├╝r kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz. K├╝nstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst├╝tzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.644.747 ÔéČ von der Crowd finanziert
4.574 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen ├╝ber unseren Treuh├Ąnder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativit├Ąt gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

┬ę 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH