Crowdfunding-Finanzierungsphase
Wir wollen den Sexualkundeunterricht ins 21. Jahrhundert holen! Deshalb haben wir KNOWBODY entwickelt - eine App für sexuelle Bildung, die jedes Biobuch so bleich aussehen lässt wie eine Overheadprojektor-Linse. Die App passt in jede Hosentasche, Schulstunde und in jeden Lehrplan. Sie beinhaltet Lerneinheiten mit interaktiven Spielen, Videos und 3D-Modellen zu allen wichtigen Themen der sexuellen Bildung. Helft uns dabei KNOWBODY jetzt in die Klassenzimmer Deutschlands zu bringen!
8.955 €
Startlevel 50.000 €
262
Unterstütz­er:innen
44Minuten
Dani Röttinger
Dani Röttinger vor 32 Stunden
Ronja Perske
Ronja Perske vor 2 Tagen
Kyra Wider
Kyra Wider vor 2 Tagen
Pierre Rößner
Pierre Rößner vor 3 Tagen
Manuela Mohr
Manuela Mohr vor 4 Tagen
Felix Dreißig
Felix Dreißig vor 4 Tagen
Liane Simonis
Liane Simonis vor 6 Tagen
Manuela Mohr
Manuela Mohr vor 7 Tagen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.09.22 17:01 Uhr - 02.12.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab Dezember 2022
Startlevel 50.000 €

Das Geld wird für die Fertigstellung der App (Konzeption, Layout und Code) verwendet.

Kategorie Bildung
Stadt Bochum

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

KNOWBODY ist eine App für sexuelle Bildung ab der 6. Klasse. Die App enthält Lerneinheiten für genau 45 bis 90 Minuten Unterricht zu Themen wie Beziehungen, Sexualität, Geschlecht oder Körper. Für die Auswahl der Inhalte haben wir uns an den Lehrplänen der Bundesländer sowie an den Standards für die Sexualaufklärung der WHO/BZgA orientiert. Die App kann auf privaten Smartphones oder schuleigenen Geräten zum Einsatz kommen.

Dank eines großartigen Teams und verschiedener Fördermittel konnten wir eine Betaversion der App mit 11 Lerneinheiten entwickeln. Diese wurde in einer Pilotphase an Schulen in ganz Deutschland getestet.

Mit einem erfolgreichen Crowdfunding des Startlevels von 50.000 € können wir die App samt Lerneinheiten fertigstellen. Bei Erreichen unseres Ziellevels von 100.000 € können wir außerdem den Einsatz der App an den Schulen realisieren und weitere Lerneinheiten entwickeln, für die uns bislang die Ressourcen fehlen. Denn Themen wie Pubertät, Lust, Schwangerschaft oder Sexualität und Medien sollen ebenfalls mit in die App.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Entwickelt haben wir die App ja vor allem für zukünftige Generationen: Unser Ziel ist es Jugendliche zu befähigen selbstbestimmte und informierte Entscheidungen in Bezug auf ihren Körper und ihre Sexualität treffen zu können. Dafür ist eine ganzheitliche Aufklärung notwendig, die neben biologischen Fakten auch Werte, Normen und Gefühle mit aufgreift und kritisch hinterfragt.

Aber auch Lehrkräfte profitieren von KNOWBODY, die zu den sehr vielfältigen Themen keine einzelnen Arbeitsblätter mehr zusammensuchen müssen, sondern alles kompakt in der App vorfinden. Diese deckt alle Themen des Lehrplans ab und kann nicht nur in Biologie, sondern auch fächerübergreifend eingesetzt werden.

Das pädagogische Handbuch bietet zudem wertvolle Hintergrundinformationen zur pädagogischen Begleitung - auch für Eltern. Denn KNOWBODY kann nicht nur im Unterricht zur Aufklärung genutzt werden und hält für Menschen aller Altersgruppen neue Erkenntnisse bereit. Als Team, welches in zwei Jahren Entwicklungszeit selbst noch so einiges dazugelernt hat, sind wir uns da ziemlich sicher!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

66% der Lehrenden werden im Studium nicht auf das Unterrichten von Sexualkunde vorbereitet. Die Inhalte der genutzten Biologiebücher sind veraltet, die Bezeichnungen und Darstellungen von Geschlechtsteilen immer noch falsch. Viele weitere Themen werden ausgelassen. Es verwundert daher nicht weiter, dass Schüler:innen ihrem Sexualkundeunterricht im Schnitt gerade einmal die Schulnote 3,7 verpassen (Eigene Umfrage unter 450 Lehrenden und 350 Schüler:innen).

Wenn in der Schule nicht informiert, wenden sich die Jugendlichen mit ihren Fragen an Google. Dort landen sie mit den ersten Ergebnissen entweder in fragwürdigen Foren oder auf Pornoseiten. Aufklärung läuft bei uns also nicht so richtig rund - und das im 21. Jahrhundert!

In der Konsequenz fühlen sich Jugendliche mit ihren Fragen zu Sexualität, Beziehungen, Körper, Geschlechtsidentitäten und vielem mehr allein gelassen. Vorurteile, Normvorstellungen und Tabus bestehen weiterhin, welche zu Zweifel am eigenen Körper, stereotypen Geschlechterrollen und Diskriminierungserfahrungen führen.

Das wollen wir ändern, indem wir Lernprozesse in der Schule anders anstoßen! Denn stell Dir einmal vor, wie schön es wäre, wenn gesunde Beziehungen - zu sich und anderen - für Jugendliche in Zukunft selbstverständlich wären! Wie schön es wäre, wenn alle Jugendlichen Respekt gegenüber dem eigenen Körper und den Körpern anderer erlernten. Wie schön es wäre, wenn alle verständen, weshalb Konsens nicht nur eine Floskel, sondern eine Grundvoraussetzung für gute Beziehungen ist. Dass sie wüssten, wieso zu Sex mehr gehört als nur Penetration. Und wie schön es wäre, wenn wir alle die Unterschiede zwischen uns wertschätzen könnten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den Einnahmen werden zunächst die Entwicklungskosten der App sowie Design- und Druckkosten gedeckt. Diese setzen sich aus Konzeption, Layout und Programmierung sowie angemessenen Honoraren für die vielen, teilweise ehrenamtlichen Stunden der freien Mitarbeitenden in der Vergangenheit zusammen.

Alle Einnahmen darüber hinaus gehen in die Implementierung des Feedbacks und die Entwicklung neuer Lerneinheiten wie zum Beispiel Schwangerschaft, Lust oder Pubertät. Potenzielle Gewinne bleiben im Projekt und bilden die Ressource für zukünftige Weiterentwicklungen und Mitarbeitende.

Wer steht hinter dem Projekt?

Know your body - das war die Motivation hinter der Gründung von KNOWBODY im August 2020. Das Startup wurde von Caro, Nessi (Ideengeberinnen) und Fabian (Programmierer) mit dem Ziel ins Leben gerufen, Lehrmaterial für die sexuelle Bildung von Jugendlichen endlich digital, verständlich und ansprechend aufzubereiten. Dafür brauchte es ein Team, das eine Pädagogik der Vielfalt mit neuen, digitalen Ideen und klugem Design vereint. Bei KNOWBODY kommen daher Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammen, die gemeinsam die Lerneinheiten der App entwickeln: Margo, Sina, Katha, Rieke, Gesine, Dani, Ilka und Lena kommen aus den Bereichen (Sexual-)Pädagogik, Psychologie und Lehramt und haben das Auge fürs Fachliche. Chris und Leonie haben das Team mit ihrem medizinischem Fachwissen unterstützt. Vicky, Tim, Celina, Louie und Daria bereiten die Inhalte der App mit ihren Designs und Illustrationen so auf, dass wir uns an ihnen immer wieder sehr erfreuen. Fabian verpackt das geballte Wissen dann in Code, während Caro und Nessi dafür sorgen, dass alle für ihre Arbeit entlohnt werden, KNOWBODY seinen Weg in die Schulen findet und die App sich stetig weiterentwickelt.

Wir werden zudem von einem tollen Netzwerk aus weiteren Lehrenden, Mediziner:innen, Sexualpädagog:innen, Unternehmer:innen und Förderinstitutionen unterstützt, die ihr auch auf unserer Webseite findet.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

4
Bildung

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Mit KNOWBODY verfolgen wir eine menschenrechtsbasierte, diskriminierungsreflektierte und diversitätsbewusste sexuelle Bildung, die Unterschiede und Vielfalt an Beziehungen, Sexualitäten und Geschlechteridentitäten anerkennt, wertschätzt und aktiv abbildet. Als Team verpflichten wir uns gegenüber dieser Werte.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

3
Gesundheit
5
Geschlechtergleichheit

Projektupdates

02.11.22 - Eine Revolution braucht Zeit… …und die...

Eine Revolution braucht Zeit…

…und die wollen wir ihr auch geben: Wir verlängern den Zeitraum unserer Crowdfunding-Kampagne bis zum 2. Dezember!

Fast 200 Menschen haben die Kampagne in den letzten Wochen bereits unterstützt und jede einzelne Person hat uns dabei ermutigt die Sexualkunde-Revolution weiter voranzutreiben. Deswegen geben wir uns und euch nun noch einmal 30 Tage Zeit, um denen, die noch nicht von uns gehört haben, von KNOWBODY zu erzählen. Sagt's gerne weiter :)

Unterstützen

Kooperationen

einhorn

Das junge Unternehmen aus Berlin produziert nachhaltige Periodenprodukte und Kondome aus regenerativer Landwirtschaft. Feminismus, Nachhaltigkeit und Fairness spielen bei einhorn eine große Rolle.

Teilen
KNOWBODY
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren