Projekte / Kunst
Das Experiment "Permanentes KunstMeeting" geht der Frage nach, was passiert, wenn bis zu 15 KünstlerInnen unterschiedlichster Sparten für 72 Stunden rund um die Uhr an einem inspirierenden Ort wirken. Zusammen leben, kochen, essen, schlafen, künstlern und dabei immer öffentlich sein. Was in Wien im Mai 2017 in der Galerie „Die Schöne“ erfolgreich startete, soll nun Österreich auf einer Tour erobern: Linz, Graz, Salzburg und zu Beginn und als zusammenführendes Grande Finale Wien.
1.161 €
6.000 € Fundingziel
13
Fans
25
Unterstützer
7 Tage
 KunstMeeting

Projekt

Finanzierungszeitraum 05.04.18 16:45 Uhr - 01.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai - Juni 2018
Fundingziel 6.000 €
2. Fundingziel 10.000 €
Raummieten für die Galerien; Fahrtkosten für auswärtige KünstlerInnen; Materialkosten für Kunstprojekte; Verpflegung der KünstlerInnen für die 72 Stunden.
Mit diesem Geld haben wir die Möglichkeit allen teilnehmenden KünstlerInnen auch ein kleines Honorar zu bezahlen.
Kategorie Kunst

Worum geht es in dem Projekt?

Der zentrale Gedanke des KunstMeetings ist die Gemeinschaft. Das gemeinsame künstlerische Arbeiten. Denn in einer Welt, die immer mehr davon geprägt ist, dass sich einzelne Gruppen/Staaten/Personen von anderen abgrenzen, sollte mehr Gemeinschaft erfahrbar gemacht werden. Spätestens die Wahlen zum österreichischen Bundespräsidenten haben gezeigt, dass ein tiefer Riss durch Österreich geht. Dieser ist auch in anderen Ländern sowie auf anderen Ebenen zu spüren. Dem gegenüber setzen wir KünstlerInnen vom KunstMeeting die Gemeinschaft.

Dabei wollen wir mit dem KunstMeeting exemplarisch voranschreiten. Da KünstlerInnen eher dafür bekannt sind, besonders individuell unterwegs zu sein. Da im Kopf vieler Menschen, Kunst im stillen Kämmerlein entsteht, bevor sie die große Bühne entert, gehen wir andere Wege. Unsere Kunst entsteht unmittelbar, fast schon roh, gemeinsam, ungeplant. Zum Ansehen, Anfassen und Mitmachen. Wir leben als KünstlerInnen Gemeinschaft für einen bestimmten Zeitraum, in unserem Fall 72 Stunden. Kochen, essen, trinken, schlafen, werken gemeinsam. Um so unseren gesellschafts-politischen Beitrag zu leisten, der da heißt: Gemeinschaft kann Neues entstehen, wenn man es zulässt.

Mit der KunstMeeting-Tour möchten wir nicht nur KünstlerInnen aus verschiedenen Kunstrichtungen, sondern auch aus verschiedenen Städten zusammen bringen. So werden jeweils in Salzburg, Linz und Graz, KünstlerInnen aus der Stadt selbst mit ein paar KünstlerInnen aus Wien gemeinsam arbeiten. Somit wird das Spektrum der Einflüsse, welche die einzelnen KünstlerInnen zum KunstMeeting bringen, immer umfangreicher.
Die Stationen der KunstMeeting-Tour 2018 sind:

  • 3.-5. Mai in der Galerie "Die Schöne" in Wien
  • 10.-12. Mai im "MARK" in Salzburg
  • 24.-26. Mai in der "Initiative Raumschiff" in Linz
  • 31. Mai-2. Juni im "Spektral" in Graz
  • 7.-9. Juni in der Galerie "Die Schöne"

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Konfuzius würde sagen, dass der Weg das Ziel ist. Wir sagen: der Prozess ist das Ziel. Es werden Kunstwerke entstehen. Kreativität wird fließen. Gruppen, die gemeinsam Kunst machen werden neben KünstlerInnen, die gerade mal ihr Ding machen, in einem Raum arbeiten. Es wird Durchhänger geben. Leerlauf. Inspiration. Freude. Lachen. Verzweiflung. Gespräche. Ideen. Entwicklung. Und noch vieles mehr. All das, was den kreativen Prozess ausmacht, wird geballt in drei Tagen der Öffentlichkeit vor Augen geführt. Um zu animieren, selbst künstlerisch tätig zu werden. Um zu zeigen, dass KünstlerInnen keine abgehobenen SelbstdarstellerInnen sind. Um den Prozess zu verdeutlichen, den Kunst von der Idee bis zur Realisierung durchläuft.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil es auch Kunst abseits der großen Häuser und Museen braucht! Weil kreative Kunst durch Austausch passiert und nicht durch räumliche/zeitliche Grenzen beschränkt sein sollte! Weil es leider weniger öffentliche finanzielle Mittel für dieses Kunstverständnis gibt als für die Förderung von traditionellen Institutionen, Festivals oder Kunstsparten. Und weil all das, was in den drei Tagen passiert, nicht durch die KünstlerInnen finanziert werden soll, damit die sich ganz auf den kreativen Prozess fokussieren können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Ganze ist ein Experiment, aber es ist uns wichtig, dass alle Kosten der teilnehmenden KünstlerInnen gedeckt sind. Mit unserem 1. Fundingziel werden somit alle Raummieten, Fahrt- sowie Materialkosten und die Verpflegung für die KünstlerInnen gedeckt.
Mit unserem 2. Fundingziel sind dann größere Materialeinkäufe für einzelne Kunstprojekte möglich und wir können allen teilnehmenden KünstlerInnen ein kleines Honorar geben.

Wer steht hinter dem Projekt?

"KunstMeeting - Verein zur Förderung von interdisziplinären Kunstprojekten" besteht aus der Kerngruppe der KünstlerInnen die das Experiment KunstMeeting ins Leben gerufen haben und bei den letzten KunstMeetings mitgemacht haben.
Unter anderem sind dies: Katharina Arnold(Choreografin, Tänzerin), Amir Badawi(Musiker), Marcus Becker(Autor), Marianne Hink(Schauspielerin), Briant Rokyta(Permanent Creation), Bernhard Georg Rusch(Schauspieler) und viele mehr...
Eine Liste aller KünstlerInnen befindet sich auf unserer Homepage: www.kunstmeeting.com

Projektupdates

21.04.18

Achtung!!! Terminänderung!!!
Das KunstMeeting in Salzburg beginnt einen Tag früher und findet nun von 9.-11. Mai statt!!!

Impressum
KunstMeeting - Verein zur Förderung von interdisziplinären KUnstprojekten
Marcus Becker
Geblergasse 64/15
1170 Wien Österreich

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

52.964.353 € von der Crowd finanziert
5.883 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH