<% user.display_name %>
Völkerball zur Völkerverständigung! Wir möchten Lehrkräfte aus allen Teilen Togos einladen mit ihren Kolleginnen und Kollegen das Völkerballspiel kennen zu lernen, selbst zu spielen und darüber hinaus eigene Erfahrungen mit ähnlichen traditionellen Spielen auszutauschen. In einem zweiten Schritt sollen die erlernten Inhalte durch die Projektteilnehmer quasi als Missionsbotschafter an Schülerinnen und Schüler vor Ort vermittelt werden.
3.680 €
5.000 € 2. Fundingziel
51
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Mission Völkerball  in Togo
 Mission Völkerball  in Togo
 Mission Völkerball  in Togo
 Mission Völkerball  in Togo

Projekt

Finanzierungszeitraum 15.06.18 13:01 Uhr - 18.07.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.08.2018-14.08.2018
Fundingziel 3.500 €

Reisekosten und Unterbringung/Verpflegung der Lehrer

2. Fundingziel 5.000 €

Darüber hinaus können zusätzlich Mieten, Transportkosten für die Lehrer und Schüler vor Ort und Teilnahmegeschenke finanziert werden

Kategorie Bildung
Stadt Köln
Worum geht es in dem Projekt?

Das Spiel Völkerball leistet in Deutschland an vielen Schulen einen Beitrag zur Integration, da es ohne große Sprachkenntnisse leicht erlernbar ist. Und durch seine spezielle Struktur, alle Spieler und Spielerinnen leicht miteinander verbindet. Das Teamspiel steht hierbei im Vordergrund. Da es nun auch noch in Deutschland, Österreich und der Schweiz diesen prägnanten Namen -Völkerball – trägt, entstand die Idee zu einer weltweiten Mission zur Völkerverständigung.

Nachdem im März 2018 schon eine Gruppe von deutschen Studierenden vor Ort sich um die Völkerverständigung zwischen Deutschen und Togolesen verdient gemacht hat.
Wird nun das Projekt: Mission Völkerball stattfinden, um die Zusammenarbeit der togolesischen Lehrkräfte untereinander zu fördern.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Dazu laden wir Lehrkräfte aus allen Regionen Togos zu einem Workshop ein, um gemeinsam Völkerball zu spielen und dadurch in gezielten geführten Begegnungen in einen gemeinschaftlichen Austausch zu kommen. Wenn möglich, soll das Projekt auch in deutscher Sprache durchgeführt werden, da der Verein kommTOGOgehweiter e.V. einen Schwerpunkt in der Zusammenarbeit mit den dortigen Deutschclubs pflegt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir, das Team aus Deutschland, finanzieren unsere Reisekosten selbst und arbeiten ehrenamtlich für den Verein und die Mission.
Die Lehrkräfte aus Togo allerdings, das als Entwicklungsland gilt, können von ihrem geringen Gehalt nicht zusätzliche Projekte finanzieren. Sie benötigen Zuschüsse für Fahrtkosten, Unterbringung und Verpflegung zur Teilnahme am Projekt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Reisekosten: Fahrten, Verpflegung und Unterbringung der Lehrkräfte

Fahrten und Verpflegung vor Ort, Projektkosten, Mieten vor Ort

Trikots und Teilnahmegeschenke

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gemeinnützige Verein: KommTOGOgehweiter e.V.,
1. Vorsitzender: Blaise-Pascal d'Almeida

www.kommtogogehweiter.de


Und als Projektleiter und Ideengeber der Mission-Völkerball:
Thomas Müller

www.mission-voelkerball.com

Website & Social Media
Impressum
Mission Völkerball
Thomas Müller
Königsdorfer 14
50933 Köln Deutschland

Missionsideengeber und Initiator

Kooperationen

kommTOGOgehweiter e.V.

Mein Partner des Projektes der Verein kommTOGOgehweiter e.V. Dort fließen alle Unterstützungsbeiträge und Spenden der Aktion zusammen! Und Ihr erhaltet dafür auch eine Spendenquittung und ich kompetente Partner hier und vorallem in Togo!

Weitere Projekte entdecken

Ein Notfallfonds für die fux-Kaserne
Social Business
DE
Ein Notfallfonds für die fux-Kaserne
Die Mitglieder der fux-Genossenschaft brauchen euch: Bitte spendet, damit trotz Corona-Mietausfällen dieses einmalige Projekt nicht in Gefahr gerät.
12.916 € 78 Tage