Crowdfunding beendet
Hi. Ich bin Peter. Die Nachtpeter Spielkarten sind Brettspiel, Geschichte und Kunst-Postkarte in einem. Du kannst eine Wunderwelt im Briefumschlag komplett spielfertig als einzigartigen Gruß per Post verschicken. Ja, wirklich. Das erste Motiv im neuen Design ist "Der Viereinhalbte Advent". Eine richtig spielbare Weihnachtsgeschichte komplett mit Weihnachtsgeistern und witzigen Superkräften.
4.614 €
Fundingsumme
117
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Der Viereinhalbte Advent
 Der Viereinhalbte Advent
 Der Viereinhalbte Advent
 Der Viereinhalbte Advent
 Der Viereinhalbte Advent
Datenschutzhinweis

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 18.11.20 19:09 Uhr - 13.12.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dezember 2020 bis Juli 2021
Startlevel 4.000 €

Die Hälfte nach Abzug der Crowdfunding-Gebühren geht an die Partnervereine.

Die zweite Hälfte deckt die Kosten für Material und Herstellung der Spielkarten.

Kategorie Spiele
Stadt Leipzig

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Stell dir ein Brettspiel vor, das eine Geschichte erzählt. Kunstvoll und außergewöhnlich gestaltet - und vollständig aus Papier und Naturkarton. Es liegt nicht in einer Schachtel, sondern es kommt spiel- und versandfertig in einem schönen Umschlag.

1. Gruß reinschreiben
2. Adresse und Briefmarke drauf
3. ab die Post
4. im Briefkasten finden
5. staunen, aufmachen, nochmal staunen und spielen

Das im Briefkasten zu finden, ist ein extrem cooler Augenblick, bei dem ich leider fast nie dabei bin und auf den beim Spielen noch viele weitere folgen.

Eine erste Auflage mit drei Motiven gab es bereits 2013 und ist schon lange ausverkauft. Die hatte viele Ecken und Kanten, aber auch sehr viel Charme. Ich werde heut noch danach gefragt.

Allerdings ist es sehr aufwendig, anspruchsvolle Brettspiele im Postkartenformat professionell zu produzieren (welche Überraschung...). Darum war das Projekt lang in der Schublade.

Jetzt ist das neue Format endlich bereit. Es gibt auch schon ein erstes Motiv:

"Der Viereinhalbte Advent"

Was ich jetzt brauche, ist Unterstützung aus der Crowd. Damit Leute davon erfahren und weil es beim ersten Mal ganz schön teuer ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wen begeistern die Spielkarten am meisten? Menschen, die gerne

... mit Anderen Spiele spielen
... liebe Leute beschenken
... Papier, Design und Handarbeit lieben
... sich von unerwarteten Ideen überraschen lassen
... und ein Herz haben für schräge Projekte, in denen echte Leidenschaft, eine große Portion Mut und Persönlichkeit steckt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil in diesen kleinen Briefumschlägen beim näheren Hinsehen überraschend große Werte stecken.

Spiel
Diese Karten sind nicht hübsch. Sie fordern zum Eintauchen und Spielen auf. Spielen gehört zu den besten und schwierigsten Dingen im Leben. Nicht erledigen und abhaken, sondern wirklich miteinander da sein. Gespannt mitfiebern bis zum entscheidenden Zug. Und dann gleich nochmal, bis Oma zum vierten Mal ruft, dass das Essen fertig ist. Dazu ist jede Karte eine außerordentlich hübsche Einladung.

Schönheit
Ich mache Dinge so, dass sie mir wirklich gefallen. In jeder Karte steckt etwas, das ich für wertvoll halte und weitergeben möchte. Ob es sich lohnt, danach zu suchen, kann jeder selbst entscheiden.

Begegnung
Meine Karten lassen sich nicht nur lesen und hinstellen. Sie sind da, um gemeinsam gespielt und erlebt zu werden. Wenn Menschen allein deshalb, weil da was Komisches in der Post war, für eine halbe Stunde zusammen in fremde Welten reisen, dann ist das für eine kleine, unschuldige Postkarte ein fantastisches Ergebnis.

Mut und Leidenschaft
Es sind "nur Postkarten", aber es steckt unglaublich viel Arbeit drin. Wer sich darauf einlässt, muss das wirklich wollen und mit Leib und Seele von der Sache begeistert sein. Ich entwickle dieses Projekt schon seit 2013 - mit mehr Rückschlägen, als man für eine Postkarte erwarten sollte. Diese Liebe zur Idee und zum Projekt steckt in jeder einzelne Karte drin.

und das Wichtigste:

Schenken
Beim Schenken wenden wir uns einander zu. Wir schenken jemandem Aufmerksamkeit, Zeit und hoffentlich echte Freude.

Mit oder ohne Brettspiel-Postkarten: Beschenkt euch und wendet euch einander zu! Seid nicht einfach nur nett, weil grad Advent ist!

Deswegen geht auch die Hälfte von eurer Unterstützung als Geschenk direkt weiter an die gemeinnützige Initiative, die du mit deinem Dankeschön ausgewählt hast.

Unterstütze dieses aufregende, kleine Projekt, damit du in einem Jahr aus einer viel größeren Auswahl an Nachtpeter Spielkarten deine Lieblingsstücke wählen und an lauter glückliche Menschen verschicken kannst!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von jedem Dankeschön werden bei erfolgreichem Funding 50 Prozent an die ausgewählten Initiativen weitergegeben.

Der verbleibende Betrag deckt einen Teil meiner Kosten, damit es nächstes Jahr mehr großartige, verspielte Geschichten in Postkartenform geben kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Peter Dreißig - Idee und Konzept

Ich erfinde Spiele, gebe Workshops für Kreativität und begleite als Experte für Kerntexte Unternehmer in ihrem Marketing. Aber vor allem bin ich Schriftsteller und suche Wege, die Geschichten zu erzählen, die ständig in mir auftauchen. Und ich bin hoffnungslos selbstständig. Was ich mache, will ich selbst machen. Sonst hätte es auch nie die Spielkarten gegeben.

Konstantin Feig - Druck und Herstellung

Ohne Konstantins Begeisterung wären die Karten auch dieses Jahr noch in der Schublade geblieben. Sein Buchdrucklabor ist einer dieser magischen Orte, die innen größer sind als außen. Mit antiken, zischenden Maschinen, dem Geruch nach Öl und Farbe und schönen Dingen auf jedem Zentimeter.

Jana Vuković - Design und Grafik

Jana hat für den Viereinhalbten Advent die schönsten Bäume gefunden. Und sie ist jetzt wohl auch ein wenig die Mutter der Elfen und Zwerge. Ich kann mir jedenfalls keine anderen Gesichter mehr für sie vorstellen. Und definitiv keine anderen Mützen.

Projektupdates

02.12.20 - Wahnsinn. Also, ich komm mit den Updates ja...

Wahnsinn. Also, ich komm mit den Updates ja kaum hinterher. Wir haben mit 75 Prozent den letzten Meilenstein vor dem erfolgreichen Funding geknackt. Und ich bekomme immer wieder sehr neugierige und begeisterte Rückmeldungen von Bekannten und Unbekannten.

So hab ich es mir gewünscht - und jetzt ist es da. Ein feines Adventsgeschenk.

28.11.20 - "Whoohoo! And I feel like heavy metal..."...

"Whoohoo! And I feel like heavy metal..."

Platz 50 geht an ...
*trommelwirbel*
*Mel Gibson rennt mit einer Fackel im Kreis*
*ein Vogel fliegt vorbei, hat mit dieser Sache aber gar nichts zu tun*

....

Miriam Zedelius!

**kauft alle ihre Bücher: Miriam ist wunderbar!

Danke schön! Und alle anderen 49 sind auch wunderbar. Und alle, die in den nächsten Tagen dazu kommen und das Kraut nochmal so richtig fett machen, auch.

Freu.

26.11.20 - Seit dieser Woche stehen die Karten auch bei...

Seit dieser Woche stehen die Karten auch bei über 30 der schönsten Buchhandlungen, Spielzeugläden, Papeterien und Conceptstores des Landes im Regal.

Die Art von Geschäften, die eine Stadt oder einen Stadtteil zu einem schöneren Ort machen, die man immer erst viel zu spät entdeckt.

Wenn ihr wissen möchtet, ob eure Region dabei ist, fragt mich einfach. Falls es Interesse gibt, poste ich gern auch die vollständige Liste

25.11.20 - Die Spannung steigt. Wir sind in der zweiten...

Die Spannung steigt. Wir sind in der zweiten Woche und im zweiten Viertel.

Und was noch viel wichtiger ist: Inzwischen kommen öfters Unterstützer:innen dazu, die nicht zu meinem persönlichen Netzwerk gehören.

Wer solche Projekte kennt, weiß genau, dass das der kritische Schritt ist, den eine Idee schaffen muss.

Zu verdanken hab ich das meinen wunderbaren Multiplikator:innen, die von der Idee echt überzeugt sind und sie weiterteilen. Oder die mich einfach nur gut leiden können. =D

DANKE!

23.11.20 - Wow! Gerade sind die ersten Tage rum und mehr...

Wow! Gerade sind die ersten Tage rum und mehr als ein Viertel der Summe ist schon zusammengekommen.

Ich bin total begeistert von eurer Unterstützung. Vor allem, weil schon einige Namen auf der Liste stehen, die ich überhaupt nicht kenne und die nur davon erfahren haben, weil ihr vom "Viereinhalbten Advent" weitererzählt habt.

Danke!

Unterstützen

Kooperationen

Buchdrucklabor

Ohne Konstantin und Jana wären die neuen Spielkarten nicht entstanden. Einer dieser magischen Orte hier im Leipziger Westen.

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Der Viereinhalbte Advent
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren

Dieses Audio wird von Soundcloud abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an SoundCloud Global Limited & Co. KG (Deutschland) als Betreiberin von Soundcloud zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren