Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Food
Open Source – Kräuter und Likör
Open Source – Kräuter und Likör Realisation des traditionellen europäischen Kräuterlikörs "Hilde" nach der Kräuterkunde von Hildegard von Bingen.
Köln
10.238 €
25.000 € 2. Fundingziel
160
Fans
56
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Open Source – Kräuter und Likör

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.04.14 17:00 Uhr - 09.06.14 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni/Juli 2014
Fundingziel erreicht 10.000 €
2. Fundingziel 25.000 € Neben der lokalen Produktion von "Hilde" kann zusätzlich der innovative Bausatz in einer Inklusionswerkstatt erstellt werden.
Stadt Köln
Kategorie Food

Worum geht es in dem Projekt?

Der Mensch kommt aus dem Garten
Der Garten ist der Ort, wo der Mensch seit Anbeginn der Zeit Pflanzen kultiviert, die sich für ihn
von der wilden Natur durch ihren Nutzen unterscheiden. "Gardan" bedeutet im Persischen "Paradies"
im Hebräischen "Schutz" – dieser Ort, der immer da existiert wo Menschen etwas hegen und pflegen
ist der Ursprung der Existenz an sich.

Wiederbelebung des Kräuterwissens
Ein Garten kann überall sein: auf der Fensterbank, dem Balkon und dem Schrebergarten; in der Stadt und auf dem Land.
Der moderne Mensch weiß weniger über die Wirkung von Kräutern als jemals zuvor. In den Klöstern Europas schlummern noch die Rezepte, die in akribischer Arbeit nach dem Untergang der antiken Hochkulturen gerettet wurden: Schon im Mittelalter waren tausende von Heilkräutern bekannt, heute sind meist nur noch die Gewürze geblieben.

Ganzheitlichkeit des Produkts
Die Produktpalette reicht vom Likör über den Samen bis zur Online Community - und wieder zurück.
Es beginnt mit dem Einkauf eines der drei Grundsorten: Hilde (konzipiert nach Hildegard von Bingen, traditionelle europäische Kräuter), Epikur (gleichnamig dem Genießer und Philosophen, mediterrane Kräuter) und Laozi (exotische asiatische Kräuter). Jeder Likör kommt in einem Karton, der einen kompletten Bausatz darstellt:
Samenkarten, Schilder, Rezept und Tutorial – alles was benötigt wird, um die Zutaten selbst anzubauen und nach ein paar Wochen, wenn die eigene Flasche leer ist, sofort mit einer eigenen Interpretation beginnen zu können. Begleitet wird das Ganze durch eine Web-Community nach dem Open Source-Prinzip: Rezepte sind offen, nicht geheim, und die Gemeinschaft experimentiert zusammen an den verschiedenen Likör-Projekten.

Begonnen wird das Projekt mit der Realisation des Likörs "Hilde" welcher als Dankeschön angeboten wird – danach sollen dann die Karton-Bausätze entwickelt werden (mehr dazu unter "Was passiert mit dem Geld…")

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziel des Projekts ist es, die Verbindung zwischen Mensch und Natur, Rohstoff und Produkt, Genuss und Selbstreflektion zu stärken. Der Likör ist ein hochwertiges und heilkräftiges Produkt. Zusätzlich regt der Bausatz zu Aussaat und Anwendung der Kräuter an. Dadurch tritt man, über bloßen Konsum hinaus, in eine Auseinandersetzung mit dem Produkt.
Angesprochen ist jeder, der sich für gemeinschaftliche Projekte, Kochen, Likör herstellen, Gärtnern und Naturprodukte interessiert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Junge und unabhängige Designer haben es schwer ihre Produkte zu präsentieren. Es werden viele gute Projekte gestartet, doch schnell verschwinden sie auch wieder in Schubladen.
Das muss bei diesem Projekt anders werden: Es wird Frühling, es wollen Pflanzen gepflanzt und Kräuter geschnitten werden. Es gibt zu wenige qualitativ hochwertige und unabhängige Produkte auf dem Markt. Es wäre schön, wenn Open Source – Kräuter und Likör Realität würde. Es würde den Markt um ein gutes, durchdachtes und vielschichtiges Produkt erweitern, das nicht nur auf seinen Verkauf abzielt, sondern vor allem auf ein neues Konsumbewusstsein. Neben dem Genuss eines hochwertigen Likörs wird man zum Eigenanbau von Kräutern angeregt, zur Eigenherstellung eines Naturprodukts angeleitet, zur kreativen Auseinandersetzung mit den Zutaten sowie zu eigenen Likörrezepten motiviert, und aufgefordert seine Ideen und Rezepte in der Onlinecommunity zu teilen.
Es wird ein anderes Konsumbewusstsein geschaffen indem man durch Eigenproduktion, Zusammensetzung und Herstellungsprozess versteht und sich mit den natürlichen Rohstoffen beschäftigt. Das Wissen über Kräuter wird gestärkt und regt zum kreativen Umgang mit den Naturprodukten an. All das wird durch die Onlinecommunity begleitet. Hier können Ideen und Rezepte geteilt und ausgetauscht werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird in folgende Elemente investiert:
(Ab 10,000€):

  • Lokale Produktion des Likörs "Hilde" mit Bio-Destillat und Demeter Kräutern
  • Produktion von Flaschen, Siegeln und Aufdrucken
  • Aufbau des Online-Portals

(Ab 25,000€)

  • Zusätzlich kann der Bausatz aus nachhaltigen Materialien nach innovativem Konzept produziert werden
  • Die Bausätze durch die inklusive Werkstatt der Alexianer Mönche (Köln) erstellt


Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht Maximilian Helldörfer, der sein Diplom in nachhaltigem Design mit dem Konzept für Open Source – Kräuter und Likör gemacht hat. Der Designer bekam durch einen glücklichen Zufall während der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem "Guten Leben" einen Schrebergarten mitten in der Stadt und begann dort Prinzipien aus Design, Philosophie, Gastrosophie und Kräuterkunde zu verbinden.

Projektupdates

29.05.14

+++ Aufgrund der Anfragen gibt es jetzt wieder "größere" Dankeschöns für Restaurantbesitzer, Großkunden und Förderer der Gründung +++

Impressum
Maximilian Helldörfer
Gladbacherstraße 9
50672 Köln Deutschland

Partner

Vetriebspartner und Händler für außergewöhnliche Bio Getränke und Spirituosen

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.579.402 € von der Crowd finanziert
5.152 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH