<% user.display_name %>
Niemand hat etwas dagegen, dass wir den Lichtdruck als Kulturerbe retten wollen. Wir suchen die netten Menschen, die etwas dafür haben.
11.280 €
30.000 € 2. Fundingziel
28
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Pro LichtDruck

Projekt

Finanzierungszeitraum 23.05.19 10:27 Uhr - 30.06.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2019
Fundingziel 10.000 €

Mit dem Geld lassen sich die Dankeschöns realisieren, besser Planen und schon erste Projekte angehen...

2. Fundingziel 30.000 €

Wenn wir das zweite Fundingziel erreichen, können wir die pro LichtDruck in eine gGmbH umwandeln und haben mehr "Zeit", um Projekte zu realisieren.

Kategorie Technologie
Stadt Darmstadt-Dieburg
Worum geht es in dem Projekt?

Es geht uns um den Erhalt des Lichtdruck als Kulturerbe und die Förderung derjenigen, die mit und am Lichtdruck arbeiten.

Dieses einmalige Verfahren bietet die Möglichkeit, Fotografien, Zeichnungen, Grafiken usw. ohne ein technisch bedingtes Raster in Auflage zu (re-)produzieren und liefert dabei eine Haltbarkeit und Lichtechtheit von mehreren hundert Jahren. Wir sind überzeugt von der Qualität, die in Lichtdruckprodukten steckt, glauben an das ökonomische und kulturelle Potential und haben deshalb die gemeinnützige Pro LichtDruck gegründet. Wir suchen Unterstützer auf dem Weg, eine faszinierende Drucktechnik zu erhalten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Oberstes Ziel ist der Erhalt des Lichtdruck-Verfahrens. Dazu wollen wir aktive Werkstätten erhalten, stillstehende Maschinen reaktivieren und neue Werkstätten aufbauen. Zurzeit wird weltweit nur noch in einer handvoll Werkstätten mit Lichtdruck gearbeitet. Es ist also wirklich dringend notwendig zu handeln, um diese Technik und das Wissen darum zu erhalten. Wir wollen wieder mehr Menschen für den Lichtdruck begeistern und Interessierte finden, die sich zum Lichtdrucker ausbilden lassen. Wir wollen möglichst schnell ein Netzwerk Interessierter und Förderer schaffen und das Lichtdruckverfahren als „Dringend erhaltenswürdiges immaterielles Kulturerbe“ bei der UNESCO anmelden. Unser Ziel ist langfristig dann erreicht, wenn Lichtdruck wieder von dieser „roten Liste“ gestrichen werden kann, das Überleben des Verfahrens gesichert ist und es genügend Menschen gibt, die mit Lichtdruck arbeiten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Erhalt, die Produktion und eine größere Erreichbarkeit von Kunst und Kultur sind unser Antrieb und die Argumente, warum man das Projekt Pro LichtDruck unterstützen sollte.
Lichtdruck ist aufgrund seiner Langlebigkeit, seiner Farbechtheit und vor allem durch seine Eigenschaft, ohne technisches Raster auszukommen, vielfältig einsetzbar. Lichtdruck wird deswegen auch als „Königin der Reproduktionstechnik“ bezeichnet. Die Reproduktion von Originalen (sogenannte Faksimile) bietet die einzigartige Möglichkeit, Kulturerbe aus Museen und Archiven zu sichern, es so zu erhalten und es wieder für mehr Menschen zugänglich und erlebbar zu machen.

Wir wollen mit dem Lichtdruck ein Kulturerbe erhalten, um anderes Kulturerbe zu erhalten.

Aber auch im Bereich von Kunsteditionen wird Lichtdruck eine entscheidende Rolle spielen. Fotografie, Zeichnungen und Grafiken könnten z.B. in limitierten Auflagen vervielfältigt werden. Künstler könnten so ihre Werke entsprechend vermarkten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen pro LichtDruck auf professionelle Füße stellen und mittelfristig in eine gGmbH umwandeln, um auch auf internationaler Ebene entsprechend handlungsfähig zu werden.
Wir wollen den Lichtdruck auf die Dringlichkeitsliste für Immaterielles Kulturerbe der UNESCO bringen und dafür eine professionelle Bewerbung produzieren und ein internationales Netzwerk an Interessierten und Unterstützern aufbauen.
Zudem sollen Menschen und Unternehmen, die mit oder am Lichtdruck arbeiten, unterstützt werden. Dies machen wir im ersten Schritt mit der Realisierung der Dankeschöns.
Langfristig gilt, alte Maschinen zum „Laufen“ zu bringen und die laufenden Maschinen für Lichtdruckproduktionen zu nutzen.

Dies alles kostet Zeit und natürlich Geld. Sie können uns dabei helfen.

Seien auch Sie pro LichtDruck.

Wer steht hinter dem Projekt?

Mit pro LichtDruck steht das gemeinnützige Unternehmen von Nicole Sauerwein-Pittich, Ralph Pittich und Holger Lübbe hinter diesem Projekt.

Die Satzung finden Sie auf unserer Webseite prolichtdruck.de

Website & Social Media
Impressum
pro LichtDruck gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)
Ralph Pittich
Westring 4
64850 Schaafheim Deutschland

Weitere Projekte entdecken

SOS! Rettet das Watergate!
Musik
DE
SOS! Rettet das Watergate!
Fast zwei Jahrzehnte lang haben wir mit Euch zusammen Berliner Clubgeschichte geschrieben. Nun steht das Watergate unmittelbar vor dem Aus.
68.935 € 15 Tage