Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Refugeeswork.at - Arbeit für Flüchtlinge
Wir werden Flüchtlingen ermöglichen, legale Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu finden, die ihren Fähigkeiten und ihrer Bildung entsprechen. So fördern wir ihre berufliche und soziale Integration und öffnen dem Arbeitsmarkt das Potential von Flüchtlingen.
10.118 €
10.000 € Fundingziel
179
Fans
138
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Refugeeswork.at - Arbeit für Flüchtlinge

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.12.15 17:04 Uhr - 25.01.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühling 2016
Fundingziel erreicht 10.000 €
Stadt Wien
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Problem
Stell dir vor in deinem Land ist Krieg und du bist gezwungen dein Zuhause zu verlassen. Flucht, als die einzige Möglichkeit dein Leben woanders vielleicht so weiterzuleben, wie du es vor Ausbruchs des Krieges geplant hast.
So geht es vielen tausenden Menschen, die in den letzten Monaten und Jahren in Österreich Zuflucht gesucht haben. Heil bei uns angekommen, ist es nicht so leicht, die Träume vom Arbeiten und der eigenen Zukunft umzusetzen. Jahrelange Asylprozesse, Arbeitsverbote, Sprachbarrieren und Kulturschock machen es Flüchtlingen unheimlich schwer. Wir wissen jedoch alle, dass Arbeit nicht nur die soziale Integration von Flüchtlingen fördert, sondern ihnen auch eine Perspektive gibt und insofern Voraussetzung für erfolgreiche Integration ist.

Refugeeswork.at – Unsere Lösung
Es ist uns ein großes persönliches Anliegen Flüchtlingen dabei zu helfen diese Barrieren zu überwinden.
Refugeeswork.at wird eine Plattform die Flüchtlingen ermöglicht, legale Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu finden, die ihren Fähigkeiten und ihrer Bildung entsprechen.

So funktioniert Refugeeswork.at
Flüchtlinge können sich kostenlos registrieren, ein individuelles Profil erstellen & sich für Volontariate bewerben, die potentielle ArbeitgeberInnen bei uns inseriert haben.

Bei der Vermittlung berücksichtigen wir:
- Wissen & Erfahrung der Flüchtlinge („Skills“)
- Sprachkenntnisse der Flüchtlinge
- Wohn-/ Aufenthaltsort der Flüchtlinge.

Wir beschränken uns – zumindest anfangs – aus rechtlichen & faktischen Gründen auf die Vermittlung von (speziellen) Volontariaten, bei denen der Ausbildungscharakter im Vordergrund steht und die Dauer auf 3 Monate beschränkt ist.
Unternehmen erhalten jedoch die Möglichkeit Flüchtlinge über unsere Plattform zu kontaktieren, um so auch bereits anerkannte Flüchtlinge ("Asylberechtigte"), die keinen rechtlichen Einschränkungen unterliegen, beschäftigen zu können.

Vorteile für Flüchtlinge
Refugeeswork.at fördert die soziale, berufliche und wirtschaftliche Integration von Flüchtlingen.
Flüchtlinge erhalten Zugang zu Ausbildungs- und Arbeitsverhältnissen, wodurch ihre soziale Integration gefördert wird, da sie die lokale Bevölkerung sowie unsere Kultur und Sprache besser kennenlernen.
Um die berufliche und wirtschaftliche Integration von Flüchtlingen zu fördern, haben die von uns vermittelten Stellen starken Ausbildungscharakter. Flüchtlinge sollen so die Chance erhalten ihre fachlichen Fähigkeiten zu verbessern und Arbeitserfahrung zu sammeln. Um den Ausbildungseffekt der Volontariate zu maximieren, planen wir auch Bildungskonzepte zur Verfügung zu stellen, die ArbeitgeberInnen bei der inhaltlichen Gestaltung der Volontariate unterstützen sollen.
Gleichzeitig sind die von uns vermittelten Stellen eine Möglichkeit ArbeitgeberInnen kennenzulernen, die Flüchtlinge nach dem Volontariat bzw. nach Erhalt der staatlichen Anerkennung, als Asylberechtige, in einem regulären Arbeitsverhältnis weiterbeschäftigen können.

Vorteile für ArbeitgeberInnen (Unternehmen & NPOs)
ArbeitgeberInnen werden durch unsere Plattform über alle Möglichkeiten der Beschäftigung von Flüchtlingen informiert. Viele wissen schließlich nicht, ob und unter welche Umständen Flüchtlinge legal beschäftigt werden dürfen.
Unsere Online-Formulare erleichtern das Inserieren freier Stellen und machen es zu einer Angelegenheit von wenigen Minuten. Zusätzlich bieten wir Downloads der notwendigen staatlichen Formulare samt Hilfs- und Erklärungstexten, damit der gesamte Prozess so einfach und zeitsparend wie möglich abläuft. So haben ArbeitgeberInnen mehr Zeit, versteckte Talente kennenzulernen und können gleichzeitig, durch die Aufnahme von Flüchtlingen, einen wichtigen Beitrag zu deren Integration leisten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, möglichst viele Flüchtlinge in Ausbildungs- und Arbeitsverhältnisse zu vermitteln.

Wir werden Flüchtlingen, unabhängig davon, ob sie bereits als Asylberechtige anerkannt sind oder noch auf die staatliche Entscheidung warten, Zugang zu legalen Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ermöglichen, die ihren Fähigkeiten und ihrer Bildung entsprechen. So werden wir die soziale und wirtschaftliche Integration von Flüchtlingen fördern.

Wir werden Unternehmen dabei helfen das Potential von Flüchtlingen zu nützen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zu deren Integration zu leisten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Europa und Österreich als Zielort zahlreicher Flüchtlinge stehen vor der Aufgabe, eine große Anzahl von Menschen nachhaltig in unsere Gesellschaft zu integrieren. Die einzige Möglichkeit das zu schaffen, ist Flüchtlingen bereits früh Zugang zu Ausbildungs- und Arbeitsplätzen zu ermöglichen und ihr Leben durch sinnvolle Beschäftigung und Ausbildung mit neuem Inhalt zu füllen.

Gemeinsam können wir dieses Ziel erreichen und Menschen, die in ihrer Heimat alles verloren haben, eine neue Perspektive geben. Flüchtlinge sollen die Möglichkeit erhalten, sich eine neue und unabhängige Existenz aufzubauen.

Unternehmen haben nun die Gelegenheit unsere Initiative zu unterstützen und so eine aktive Rolle zu spielen, wenn es darum geht dem Arbeitsmarkt das Potential von Flüchtlingen zu öffnen. So können UnternehmerInnen ein Zeichen für mehr Diversität und Weltoffenheit setzen und zeigen, dass sie in der „Flüchtlingskrise“ eine Chance und kein Problem sehen.


Du willst uns unterstützen, aber keinen Account bei Startnext anlegen?
Kein Problem!
Überweis den Betrag einfach an unser Konto, gib im Verwendungszweck dein gewünschtes "Dankeschön" an & wir erledigen den Rest.

Kontoinhaber: Integrationswerk e.V.
IBAN: AT 07 2011 1827 8150 2000
BIC: GIBATWWXXX

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Unterstützung finanzieren wir:

  • die Programmierung der Plattform www.refugeeswork.at
  • Administration & Instandhaltung der Plattform
  • Kosten für Templates, https-Zertifikat, Hosting u.a.
  • Design & Druck von Flyer in verschiedenen Sprachen
  • Rechts-, Versicherungs- & Steuerberaterkosten


Wer steht hinter dem Projekt?

Team
Hinter Refugeeswork.at stehen die Gründer des Sozialunternehmens „Alltagshelden“ – Dominik, Jacob und Christoph - sowie ein vielseitiges Team von Studierenden und Professionals mit Kompetenzen aus verschiedensten Bereichen, von Online- & Contentmarketing bis zu Asyl- & Fremdenrecht steht. Derzeit arbeiten wir unentgeltlich, um Refugeeswork.at aufzubauen.


Finanzierung & Nachhaltigkeit
Refugeeswork.at wird von dem gemeinnützigen Verein "Integrationswerk" betrieben und will sich - so weit als möglich - selbständig und unabhängig finanzieren.

Unternehmen, die die Plattform als potentielle ArbeitgeberInnen nützen wollen, zahlen einen niederschwelligen jährlichen Mitgliedsbeitrag für den Zugang zum Pool an registrierten Flüchtlingen.

Diese Einnahmen sollen nicht nur eine nachhaltige Finanzierung der Plattform ermöglichen, vielmehr werden alle Überschüsse zur Gänze verwendet, um konkrete Maßnahmen zur Förderung der Integration von Flüchtlingen - insbes. in den Arbeitsmarkt - zu finanzieren (z.B. Deutschkurse, fachliche Weiterbildung).

Impressum
Refugeeswork.at
Dominik Beron
Südtirolerplatz 9/20
1040 Wien Österreich

Refugeeswork.at ist eine Initiative des Vereins „Integrationswerk“.

Vereinssitz: 1040 Wien
ZVR-Zahl: 732501785
Kontakt: office@refugeeswork.at

Kontodaten
Verfüger: Integrationswerk
Verwendungszweck: Spende
IBA

Partner

Train of Hope ist ein politisch unabhängiger Verein, der ankommenden Flüchtlingen menschlich, unbürokratisch und weltoffen Hilfe und Unterstützung bietet.

PROSA organisiert Basisbildungs- und Pflichtschulabschlusskurse für junge Menschen mit Fluchterfahrung.
Weiters bietet PROSA u.a. Nachhilfe, Freizeitaktivitäten, psychosoziale Betreuung, Krisenintervention, Bildungs- und Berufsberatung .

A big social organisation that provides care & health services in Austria, but also took an active role in the refugee crisis.
The Wiener Hilfswerk for instance runs a provisorial accomodation for refugees in Vienna!

Kuratiert von

RefugeesWelcome

Startnext ist die größte Crowdfunding-Community für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups im deutschsprachigen Raum. Wir glauben an eine Gesellschaft, in der kreative und nachhaltige Ideen mit der Unterstützung von vielen Menschen gefördert werden.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.650.073 € von der Crowd finanziert
5.157 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH