Geflüchtete werden gemeinsam zu Unternehmern. Sie entwickeln eine Geschäftsidee, lernen Unternehmertum und gründen ihre eigene Genossenschaft – für eine gleichberechtigte selbstbestimmte Arbeit. Langfristig bauen die UnternehmerInnen zusätzlich Tochtergenossenschaften in ihren Herkunftsländern auf, um Know-how, Finanz- und Tatkraft für den (Wieder)-Aufbau zurückfließen zu lassen. Das Pilotprojekt startet in Hamburg, um dann deutschland-, europa-, weltweit umgesetzt zu werden.
10.797 €
10.000 € Fundingziel
202
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
 rethink coop
 rethink coop
 rethink coop
 rethink coop
 rethink coop

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 09.04.18 11:02 Uhr - 09.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab Juni 2018
Fundingziel 10.000 €

Wir bringen eine gemeinnützige Genossenschaft auf den Weg. Diese berät und begleitet Geflüchtete bei der Gründung ihrer eigenen Genossenschaften.

Kategorie Social Business
Stadt Hamburg
Website & Social Media
Impressum
Claudia Henke
Paulinenallee 50
22769 Hamburg Deutschland

Telefon: 0178 1490908

Kooperationen

Nominierung für den Deutschen Integrationspreis

Wir machen mit beim Deutschen Integrationspreis der Hertie-Stiftung.

Weitere Projekte entdecken

Die Kushel Decke - Kusheln fürs Klima
Umwelt
DE
Die Kushel Decke - Kusheln fürs Klima
Aus weichen Holzfasern & Bio-Baumwolle: Mit der neuen Decke von Kushel stellst du der Umwelt mehr Ressourcen zur Verfügung als verbraucht wurden.
65.021 € (452%) 6 Tage