Geflüchtete werden gemeinsam zu Unternehmern. Sie entwickeln eine Geschäftsidee, lernen Unternehmertum und gründen ihre eigene Genossenschaft – für eine gleichberechtigte selbstbestimmte Arbeit. Langfristig bauen die UnternehmerInnen zusätzlich Tochtergenossenschaften in ihren Herkunftsländern auf, um Know-how, Finanz- und Tatkraft für den (Wieder)-Aufbau zurückfließen zu lassen. Das Pilotprojekt startet in Hamburg, um dann deutschland-, europa-, weltweit umgesetzt zu werden.
10.797 €
Fundingsumme
202
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt / Projektberatung
Applaus, Applaus. Gut gemacht, ich tanze vor Freude mit dem Projekt!
 rethink coop
 rethink coop
 rethink coop
 rethink coop
 rethink coop

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 09.04.18 11:02 Uhr - 09.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum ab Juni 2018
Startlevel 10.000 €

Wir bringen eine gemeinnützige Genossenschaft auf den Weg. Diese berät und begleitet Geflüchtete bei der Gründung ihrer eigenen Genossenschaften.

Kategorie Social Business
Stadt Hamburg
Website & Social Media
Impressum

Kooperationen

Nominierung für den Deutschen Integrationspreis

Wir machen mit beim Deutschen Integrationspreis der Hertie-Stiftung.

Weitere Projekte entdecken

POV Magazin
Design
DE

POV Magazin

Weil es genug Männermagazine über Sport und Aktien gibt.
#hikefor - unabhängige emanzipatorische Arbeit
Social Business
DE

#hikefor - unabhängige emanzipatorische Arbeit

Aufbau eines alternativen Finanzierungsmodells, als Gegenentwurf zur staatlichen und institutionellen Förderung im ländlichen Raum Sachsens.
BOLST´air
Sport
DE

BOLST´air

Das aufblasbare Multifunktionskissen für Workout, Yoga und Entspannung mit unserer patentierten Pumptechnologie. Made in Germany & Fair produziert.