Crowdfinanzieren seit 2010

Das zweite Liederbuch mit 15 Liedern aus dem Singfinger YouTube Kanal ist da. Das sind noch mehr Gebärden mit Spaß für ALLE - überall!

Nach über 150 YouTube Videos haben wir das zweite Singfinger Liederbuch mit Gebärden gestaltet. So wird das Singen mit Gebärden zum Spaß für alle: überall! Ihr könnt dazu beitragen, dass wir die Bücher drucken können. Genau wie im ersten Buch gibt es in diesem Liederbuch 15 Lieder mit Noten, Texten und Akkorden, sowie kleinen gezeichneten Gedächtnisstützen zu den Gebärden und zwar direkt neben dem Text. So könnt ihr überall singen und gebärden. Helft uns, dieses großartige Projekt zu realisieren
Finanzierungszeitraum
12.10.23 - 12.11.23
Realisierungszeitraum
bis Dezember 2023
Website & Social Media
Mindestbetrag (Startlevel): 2.500 €

Mit diesem Geld werden wir den Druck der Singfinger Liederbücher finanzieren.

Stadt
Bonn
Kategorie
Bildung
Projekt-Widget
Widget einbinden
Primäres Nachhaltigkeitsziel
10
Weniger Ungleichheit

Worum geht es in dem Projekt?

Bei Singfinger geht es um Kommunikation, Musik, Gebärden und ganz viel Spaß.

Kommunikation ist das wohl wichtigste Bindemittel zwischen uns Menschen. Wir tauschen Informationen aus oder sprechen über unsere Gefühle. Die meisten von uns tun dies mit der Lautsprache. Aber was ist mit hörenden Menschen, denen die Lautsprache nicht als Kommunikationsmittel zur Verfügung steht?

Kinder mit Sprachverzögerungen, hörende Menschen mit Behinderungen, Menschen mit einer anderen Lautsprache als Muttersprachen oder Menschen, die nach einer Krankheit oder einem Unfall nicht mehr wie gewohnt sprechen können?

Hier kommen Gebärden ins Spiel. Sie können helfen, eine wechselseitige Kommunikation stattfinden zu lassen. Wir nutzen lautsprachunterstützendes Gebärden (LUG), das heißt wir gebärden parallel zum gesprochenen Wort Schlüsselworte, um uns besser zu verstehen und uns auszutauschen. Bei Singfinger setzen wir dabei die Gebärden aus dem Kestner-Wörterbuch der deutschen Gebärdensprache ein.

Erfolgreiche Kommunikation motiviert! Erfolglose Kommunikation führt häufig zu Frustration und schlimmstenfalls zur Isolation.

Mit der Verwendung von Gebärden kann frühzeitig eine Kommunikationsmöglichkeit geschaffen werden, um Teilhabe zu ermöglichen und den Spaß an Kommunikation zu wecken.
Mit der Verwendung von Gebärden schaffen wir für viele eine barrierefreie Kommunikation.
Barrierefreie Kommunikation schafft Inklusion und Teilhabe.
Inklusion und Teilhabe ist die Voraussetzung, dass sich Kinder zu selbstbewussten und glücklichen Menschen entwickeln.

Mit dem Liederbuch könnt ihr Singfinger auch ohne Bildschirm genießen.
Seit 2019 gibt es auf unserem YouTube Kanal Lieder und Themengruppen mit Gebärden. 24 Tausend Stunden wurden diese Videos bereits geschaut und viele haben mit ihnen Gebärden gelernt und Spaß gehabt.

Die Liederbücher bringen diesen Spaß mit Gebärden vom Bildschirm in euer Leben. Sie sind zur Hand, wo ihr sie einsetzen wollt, ob im großen Singkreis oder zuhause auf dem Sofa. Und durch die direkte Anwendung der Gebärden wird das Erlernte sofort vertieft und die Gebärden dauerhaft mit Liedern kognitiv verbunden. Von da aus können die Gebärden in euren Alltag übernommen werden.

Welche Lieder sind im Buch?
Im Liederbuch sind 15 neue Lieder aus unserem YouTube Kanal.
Wer im Januar geboren ist
Häschen in der Grube
Grün, grün, grün
Laurentia, liebe Laurentia mein
Alle meine Entchen
Ich bin ein Musikante
Bruder Jakob
Ich lieb den Frühling
Hejo, spann den Wagen an
Ein Männlein steht im Walde
Der Mond ist aufgegangen
Ich geh mit meiner Laterne
Morgen Kinder
Ihr Kinderlein kommet
Fröhliche Weihnacht

Die Bewegung einer Gebärde vergessen?
QR-Codes bei jedem Lied verlinken zu den Videos auf dem Singfinger YouTube Kanal. Wenn ihr nochmal nachschauen wollt wie die Gebärden in Bewegung ausgeführt werden, könnt ihr damit schnell nachschlagen.

Ihr wollt mit Gebärden nicht nur singen?
Kein Problem. Am Ende des Buches gibt es eine Übersicht aller 288 Gebärden aus den Liedern als Kopiervorlage.

Die Zeichnungen sind leicht reproduzierbar und ihr könnt sie unabhängig von den Büchern vielseitig einsetzen: z.B. in selbst gestalteten Kommunikation-Heftchen, auf Postern oder Notizen, die ihr dort verteilen könnt, wo ihr die Gebärden einsetzt.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, lautsprachunterstützendes Gebärden im deutschsprachigen Raum weiter zu etablieren. Je weiter sich das Nutzen von Gebärden verbreitet und zur Normalität wird, umso einfacher wird es, Menschen zu finden, mit denen man sich durch Gebärden austauschen kann.
Unsere Zielgruppe sind hörende Menschen, denen die Lautsprache als Kommunikationsmittel nicht zur Verfügung steht. Und natürlich ihre Umgebung, denn zu gelungener Kommunikation gehören ja immer mehrere.

Eltern, Geschwister, Großeltern, Therapeuten, Erzieher:innen, Pädagogen, Chorleiter:innen und alle, die sich für Kommunikation, Inklusion, Vielfalt und Teilhabe interessieren.
Mit unserem Liederbuch macht das gemeinsame Gebärdenlernen und Musizieren Spaß und die gelernten Gebärden können einfach in den Alltag übernommen werden.

Einige Stimmen von Nutzern:

Gebärden im Schwimmunterricht
"Anweisungen wie warten, springen, langsam, große Arme und Froschbeine gebärden wir gerne dazu. Es hilft den Kindern zum gesprochenen Wort auch noch die Gebärden zu sehen. Manchmal kann man im Wasser einfach auch nicht so genau hören was gesagt wird."

Gebärden in der Schule
"Ein unerwarteter Nebeneffekt: durch die Gebärden wurde es in meiner Klasse viel ruhiger! Die Kinder müssen für Dinge wie zum Beispiel "Darf ich auf Toilette?" nicht mehr dazwischen reden, sondern nutzen die Gebärde. Und auch die Antwort "Ja." oder "Warte noch einen Moment" kann ich ganz still mit Gebärden geben."

Gebärden im Sachunterricht
"Meine Schülerin aus der Ukraine hat oft noch Schwierigkeiten mit der Aussprache, zum Beispiel beim Wort Eichhörnchen. Wenn sie dazu gebärdet kann ich sie besser verstehen und weiß, dass sie die richtige Antwort gibt. Das motiviert! Seit dem kommt sie mehr aus sich raus und ist aktiv im Unterricht dabei."

Gebärden im Altenheim
"Wir haben uns ja irgendwie eh jeder irgendwelche Handzeichen ausgedacht, um mit den Bewohnern zu sprechen. Seit wir uns im Team alle auf die Gebärden geeinigt haben ist das für die Bewohner auch einfacher und sie machen jetzt öfter mit."

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit unserem Liederbuch bringst Du Spaß, Musik und Gebärden in deinen Alltag und ermöglichst barrierefreie Kommunikation mit deinem Umfeld.
Du bekommst 15 Lieder mit Gebärden und Druckvorlagen mit 288 kleinen Gebärdenzeichnungen, die du überall einsetzen kannst, wo dir Gebärden das Leben erleichtern.
Die Singfinger Videos sind seit 2019 ein großer Erfolg, aber es braucht immer einen Bildschirm. Mit dem Liederbuch kannst Du das gemeinsame Singen an jeden Ort bringen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Erreichen des ersten Funding-Ziels können wir die zusätzlichen Druckkosten, die durch die Preissteigerungen entstanden sind, finanzieren.
Wenn wir es, wie beim letzten Mal, schaffen das Funding-Ziel zu überschreiten, werden wir dieses Geld für Videos für den Singfinger Kanal verwenden und endlich wieder neue Lieder für euch produzieren.

Kein Profit:
Wir, die Initiatoren dieses Crowdfundings, profitieren nicht persönlich von den Verkäufen dieses Crowdfundings. Mit eurem Geld finanzieren wir die Herstellung der Bücher, Logistik, Verpackung, Transaktionsgebühren und die Provision an StartNext – für das Bereitstellen dieser wunderbaren Plattform. Und hoffentlich noch weitere Videos für den YouTube Kanal.
Gedruckt wird übrigens klimaneutral und lokal in unserer Region. Ein Teil der Druckkosten gehen in CO2 Ausgleich, um CO2-Emissionen, die wir nicht vermeiden können, auszugleichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Meike Walcha-Lu ist die Gründerin des Projekts Singfinger, bei dem es um Gebärden mit Spaß für alle geht. Sie ist Filmemacherin und produziert Kurzfilme, unter anderem für das WDR Kinderfernsehen. Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung ist ihr dabei ein Herzensthema. Das liegt sicherlich auch an ihrem Sohn Alex, der mit dem Down-Syndrom geboren wurde.

Dr. Ifung Lu hat die Gebärdenzeichnungen gemacht. Er ist Produktdesigner und der Vater von Alex. Er liebt es, seine kreativen Fähigkeiten einzusetzen, um Alex und anderen Kindern beim Kommunizieren, Lernen und Wachsen zu helfen. 2015 finanzierte er Ujinga, ein Kartenspiel für Kinder, über Kickstarter.

Wir haben uns mit dem Verein „Bundesverband Down-Syndrom e.V.“ (BVDS) zusammengetan, weil wir die gleichen Ziele verfolgen und gemeinsam eine breitere Plattform für Gebärden schaffen können.
Der BVDS setzt sich für eine inklusive Gesellschaft ein und unterstützt Menschen mit Down-Syndrom gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen. Der BVDS versteht sich außerdem als Think Tank und Informationspool für Projekte rund um das Thema Trisomie 21.

Wir hätten das Liederbuch nie alleine umsetzen können. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei unseren Unterstützer:innen, Gebärden-Coaches, dem Singfinger Café und Chor und unseren Follower:innen bedanken.

Wenn du uns Tipps oder Feedback senden möchtest, schreib uns gerne eine Mail an [email protected] .

Singfinger

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt dieses Projekt?

Primäres Nachhaltigkeitsziel

10
Weniger Ungleichheit

Warum zahlt das Projekt auf dieses Ziel ein?

Der Verein „Bundesverband Down-Syndrom e.V.“ setzt sich für eine inklusive Gesellschaft ein, in der Menschen mit und ohne Behinderungen, Menschen verschiedener Nationalität, Glaubens, sexueller Orientierung oder kultureller Herkunft ganz selbstverständlich miteinander leben und dieselben Rechte und Pflichten genießen.

Unsere Bücher werden unter den Richtlinien des "Klima neutral Siegel" des Bundesverband Druck und Medien produziert.

Dieses Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

12
Nachhaltiger Konsum

Kooperationen

Bundesverband Down-Syndrom e.V.

Der Bundesverband Down-Syndrom ist ein gemeinütziger Verein, der für Rechte und Wohlergehen aller Menschen mit einer Trisomie 21 und ihrer Umgebung eintritt. Er führt Aktionen und Projekte rund um das Thema Trisomie 21 durch.

Teilen
Singfinger Liederbuch Zwei
www.startnext.com

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren